Lyrische Ungereimtheiten

Texte zum Nachdenken, zum Ablachen und Abhusten

von J. W. Göde

Übung zum reinen Denken

Ein Kreis ist bekanntlich der geometrische Ort aller Punkte, die von einem gemeinsamen Zentrum denselben Abstand haben.

Frage 1: Aus wieviel Punkten besteht das Kreiszentrum?

Zweite Frage: Aus wieviel Punkten besteht die ihm am nächsten gelegene Kreislinie?

Dritte Frage: Aus wieviel Punkten besteht die von ihm am weitesten entfernte Kreislinie?


Über Merkels EU-Migrationspakt und verbale Nebelkerzen

*

Über Merkels verbalen Amoklauf

*

Über Spahns Impfpflicht durch die Hintertür

*

Unter welchen Umständen wird die US-Wahl annuliert, und was folgt dann?

*

Frau Merkels herzrührender Wunsch nach Kryptographie und Abhörsicherheit

Spreche Merkel mit viel gespaltene Zunge. Und klopfer jede Zipfel andere Sprüch! - Howgh!

*

Donald Trump über Beweise, um die Wahl zu kippen

Ergänzung dazu siehe hier

Hier die Beweise aus der Anstalt, daß Trump keine hat

Hier auch

Hier noch mehr davon

*

Über die ignorierten Kollateralschäden des Lockdowns

*

Warum die Ostzone über die Westzone gewann

Oder wie man mittels Corona einen Staatsstreich organisiert

*

Kulturtransfer in Essen

Da passt zur Ergänzung auch das hier über Schurkenstücke

*

Nachrichten aus der DDR - Und Westfunk

Zonenfernsehen - Und Westsender

*

Bericht vom Medien-Marsch von Berlin

*

Wolfgang Wodarg über Corona und den PCR-Test

*

Wie und warum der PCR-Test nicht funktioniert

Ergänzung hier

*

Für welche Kämpfe gegen irgendwas man in Deutschland Geld absaugt

*

Über die Hintergründe der Corona-Politik

*

Willy Wimmer über die hirntote Nato, hirntote Grüne, und Adolf Hitlers Aufstieg mittels der USA

*

Gesamte Coronapolitik auf wissenschaftlicher Fehleinschätzung aufgebaut?

Hier noch mehr zur Fake-Pandemie

"Es ist somit möglich, dass die Pandemie, die SARS-CoV-2 Pandemie, eine Inszenierung, ein Schein, ein Fake ist, der letztlich auf falschen Testergebnisse basiert, die wiederum mit Toten, die es auf Intensivstationen rund ums Jahr gibt, die nur niemand zählt, ergänzt werden, um Eingriffe in Grundrechte und -freiheiten zur rechtfertigen, die ohne Pandemie wohl nur mit Panzern und Gewalt durchsetzbar gewesen wären."

So ist es!

Siehe auch hier

Siehe auch hier

Und hier

Und die Mutti aller Putschisten merkelt gerade die dritte Welle herbei

*

In Spanien demonstriert die Polizei gegen das Tragen von Masken

*

Thierry Meyssan über General Flynn, Q-Anon und die US-Wahlen

*

Über die seltsamen Geschäftspraktiken von youtube

Was dort mit dem indischen Youtuber stattfindet, der sich vorrangig mit alten Kulturdenkmälern beschäftigt, ist nicht neu, sondern wurde im April 2020 schon hier aufmerksam von anderen Beobachtern besprochen. Derzeit erlebt er die Neuauflage einer vollkommen willkürlichen Zensur. Der Mann macht offenbar anderen mit seinen informativen und guten Videos zur Architektur lang vergangener Zeiten Konkurrenz, und das hat man im globalen Informations-Totalitarismus nicht so gern - so lautete das Urteil der Beobachter der Szene.

*

Wie sich Verschwörungstheorien als wahr erweisen

Oder das beste Geschäftsmodell aller Zeiten

*

Über selbstgemachte flächendeckende Stromausfälle

*

German Lügenpressure at its Best

Siehe auch hier

*

Über beschlossene grüne Untergangsvisionen

*

Soros gegen Orban und Orbans unveröffentlichte Meinung dazu

*

Wie die DDR in Passau Einzug hält

*

Die Angst der Grünen vor dem Volk

*

Was die Gebührenlasten nicht zeigen

*

Über Wahlbetrug und Gebührenlasten

Weil es so gut zum Thema Lügenfunk passt:

Hier geht es um noch mehr Geld in den Rachen der Gebührenlasten

Und hier

Und hier auch

*

Einer wird gewinnen: Der unerbittliche Kampf der Pandemien gegeneinander - Sachen gibt‘s

Es weihnachtet. Und wer glaubt, wird bekanntlich selig.

*

Pandemie ist vorbei

*

Hauptsache Spritze - egal was für die Gesundheit daraus folgt

Viel gelernt!

*

Aufruhr in Paris?

Siehe auch hier

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier

*

Neuigkeiten aus dem Volksempfänger über die US-Wahlen

*

Warum in Portugal nur Ärzte Krankheiten diagnostizieren können und nicht die Regierung

*

Gib mir 10000 Windräder mehr, und du bekommst doch keinenStrom

*

Warum der Merkelmaulkorb kontraproduktiv ist

*

Reitschuster über fragwürdige Geschäfte aus dem RKI

*

Über den absurden Lockdown in Österreich

*

Über die antisemitische Antisemitismus-Fachkraft Kahane und ihre Verschwörungstheorie

*

Willy Wimmer über Merkels Fahrt vor die Mauer

*

Hubertus Knabe über die Grünen und die Stasi

*

Über die Hintergründe des derzeitigen gigantischen Börsenbooms in den USA

*

Trump über Glitche, und was die aktuelle Kamera davon berichtet

*

Eine Stimme im Kampf um den Rotfunk

*

Schweizer Aufklärung im Crypto-Skandal

*

Einmal ein anderes Thema über künstlerische Analogien

Hier und hier Dokumentationen über den autistischen britischen Künstler Stephen Wiltshere, der extrem komplexe und verblüffend präzise Zeichnungen von ganzen Metropolen nach kurzer Übersicht aus der Luft anfertigt.

Und hier sowie hier Dokumentationen über eine kilometerlange komplexe Reliefarbeit in Angkor Wat, wo sich der Kommentator fragt, wie das hat zustande kommen können.

*

Die treibende Rolle von EU-Kommission, Militär und Schlapphüten bei der grassierenden Internet-Zensur

Hier der zitierte Originalbeitrag von Johannes Moosmann

*

Über Lügenfunk und Parallelwelten

*

Über den Kampf zwischen Soros und Orban

*

Wie es mit der Gleichschaltung der deutschen Bevölkerung so läuft

Ergänzung am Rande hier

*

Über Selbsternannte und Klimaretter

*

Zum Schweizer Crypto-Schlammassel

*

Zu den wirtschaftlichen Kosten und Kollateralschäden des Lockdowns

*

Über die Neuerfindung des Gedankenverbrechens

*

Über den jahrelangen Anlauf des Great Reset

*

Wahl-News aus US

*

Mitten im Staatsstreich

*

Warum der Merkelmaulkorb gegen Viren medizinischer Unsinn ist

*

Merkels Humbug-Strategie im Spiegel der Medizinwissenschaft

"Wie groß die Angst ist, die Deutungshoheit zu verlieren, zeigt beispielsweise ein Aufgebot, das gestern Abend in der ARD-Tagesschau in Stellung gebracht wurde. Der Beitrag und die ehemals der Stasi verpflichtete Anetta Kahane von der Amadeo Antonio Stiftung lud zu folgender gedankli­che Kette ein: Skepsis gegen Corona-Massnahmen ist gleich Verschwörungstheorie. Verschwö­rungstheorie ist gleich Antisemitismus. Skepsis gegen Corona Massnahmen ist somit gleich Anti-Semitismus. Siehe hier tagesschau.de ab Minute 3:39. Wie groß muss die argumentative Verzweif­lung sein, um so etwas am Vorabend des Treffens von Angela Merkel mit den Länderchefs in der Hauptnachrichtensendung des Landes laufen zu lassen? Was hat das noch mit Corona und Gesund­heitsbelangen der Bevölkerung zu tun?"

Ergänzung dazu hier: Wie man den Panikmodus durch gefakte Zahlen hochfährt


Wie gesagt: Merkel denkt vom Ende her. Und das ist nun einmal nicht die Volksgesundheit, sondern der grosse Reset im totalitären Sozialismus. Der aber ist mit Vernunft und Aufklärung nicht zu haben, sondern nur mit brachialer Gewalt, Terror, Dämagogie, Panik, Rosstäuscherei und Lügen. - Einzig und allein mit ahrimanisch inspirierten Methoden.

*

Schüsse aus der deutschen Lügenpresse

*

Gertrud Höhler über Merkels Diktaturinstallation

Ergänzung hier: Über die Sinnlosigkeit des Lockdowns

*

Unternehmensverlust weil ohne Maske

Ergänzung hier: Über die Nazi-Bazouka gegen die Querdenker

*

Thierry Meyssan über das britische Doppelspiel im Armenienkonflikt

*

Corona: Gute Nachrichten! - Wo aber bleiben die in Politik und Presse?

Ergänzung hier über Massen-Menschenversuche

*

Über Risiken und Nebenwirkungen einer Corona-Impfung

Siehe dazu auch hier

*

Dirk Pohlmann über massive Zensur im Internet

*

Über den Great Reset der Bertelsmannstiftung

*

Mit ARDÄ mitten in der Täterä

US-Election under the Spit-Fire of German Lugen-Medium

Eine Ergänzung zu deutschen Verhältnissen hier

*

Faktisches zur grünen Windmühlenlogik

*

Über politische Idiotologie im Merkelland

*

Über die Gruselkultur der derzeitigen amerikanischen Demokratie

Sie ist ungefähr so gruselig wie in Deutschland selbst – und das ist wenig überraschend.

*

Willy Wimmer über Deutschlands Schieflage

Hier der offensichtlich von Wimmer gemeinte Einsatz des Terrorkomandos im Live-Auftritt

*

Wenn der Dilletant nach dem Höchsten greift ohne das Einfache zu können

*

Noch einmal zur Corona-Rechtsprechung in Portugal

*

Warum Lockdown bei Corona und nie bei Influenza?

*

Panik als Werkzeug der Beherrschung

Ergänzung hier

*

Berlin auf der Irrsinnsskala weit oben

*

Über Politik mit Aderlass, Einläufen und Blutegeln

*

Asymptomatische Träger des Corona-Virus sind höchstwahrscheinlich nicht infektiös

*

Bei den Verfassungsfeinden vom Spreeufer

*

Corona auf den Azoren

*

Wofgang Wodarg über Corona und den PCR-Test

*

Mit Corona in das Zeitalter der Internetzensur

Erinnert sich der Leser noch über eine Vorankündigung aus dem Jahre 1916? Sie lautete folgender­maßen: Man kann sagen: Die Gegenwart hat es noch recht gut gegen­über dem, was da kommen wird, wenn die westliche Entwickelung immer mehr und mehr ihre Blü­ten treibt. Es wird gar nicht lange dauern, wenn man das Jahr 2000 geschrieben haben wird, da wird nicht ein direktes, aber eine Art von Verbot für alles Denken von Amerika ausgehen, ein Gesetz, welches den Zweck haben wird, alles individuelle Denken zu unterdrücken.“ - Noch Fragen? Was in der Gegenwart in Deutschland und darüber hinaus zu erleben ist, ist eine Konvergenz von westlichem plutokrati­schem und kommunistisch-sozialisti­schem Totalitarismus einer Frau Merkel. Unter Führung von Plutokratenkräften, die einen Hitler und seinen Sozialismus schon angeschoben haben. Diese Neu­auflage wird von Steiner ebenfalls angekündigt. Beispielsweise in der mehrfach hier schon ange­führten Tagebuchnotiz von 1917: „Tonangebend ist eine Gruppe von Men­schen, welche die Erde beherrschen wollen mit dem Mittel der beweg­lichen kapitalistischen Wirtschafts­impulse. Zu ihnen gehören alle diejenigen Menschenkreise, welche diese Gruppe im­stande ist, durch Wirtschaftsmittel zu binden und zu organisieren. Das wesentliche ist, daß diese Grup­pe weiß, in dem Bereich des rus­sischen Territoriums liegt eine im Sinne der Zu­kunft unorgani­sierte Men­schenansammlung, die den Keim einer sozialistischen Organisation in sich trägt. Diesen sozialisti­schen Keimimpuls un­ter den Machtbereich der antisozialen Gruppe zu bringen ist das wohlberechnete Ziel. Dieses Ziel kann nicht er­reicht werden, wenn von Mitteleuropa mit Verständ­nis eine Vereinigung gesucht wird mit dem östlichen Kei­mimpuls. Nur weil jene Gruppe innerhalb der anglo-amerikanischen Welt zu finden ist, ist als untergeordnetes Moment die jetzige Mächte-Konstellation entstanden, welche alle wirklichen Gegensätze und Interessen ver­deckt. Sie verdeckt vor allem die wahre Tatsache, daß um den russischen Kulturkeim zwischen den anglo-amerikanis­chen Pluto-Autokraten und dem mitteleuropäischen Volke gekämpft wird. In dem Augenblicke, in dem von Mittel-Europa diese Tatsache der Welt enthüllt wird, wird eine unwahre Konstellation durch eine wahre ersetzt. Der Krieg wird deshalb so lange in irgendeiner Form dauern, bis Deutsch­tum und Slawentum sich zu dem gemeinsamen Ziele der Menschen-Befreiung vom Joche des Wes­tens zusammengefunden haben. Es gibt nur die Alternative: Entweder man entlarvt die Lüge, mit der der Westen arbeiten muß, wenn er reüssieren will, man sagt: die Macher der anglo-amerikani­schen Sache sind die Träger einer Strömung, die ihre Wurzeln in den Impulsen hat, die vor der fran­zösischen Revolution liegen und in der Realisierung einer Welt-Herrschaft mit Kapitalistenmitteln besteht, die sich nur der Revolutions-Impulse als Phrase bedient, um sich dahinter zu verstecken; oder man tritt an eine okkulte Gruppe innerhalb der anglo-amerikanischen Welt die Welt-Herrschaft ab, bis aus dem geknechteten deutsch-slawischen Gebiet durch zukünftige Ströme von Blut das wahre geistige Ziel der Erde gerettet wird."

*

Zum Stand der Dinge in den USA

Ergänzung hier

*

Über den SPD-Dummbeudel des Tages

Hier noch so ein Dummbeudel

*

Zum IT-Spitzenpersonal der SPD

*

Willy Wimmer über Störenfriede im Bundestag

*

Über Impfkaninchen

*

Hermann Ploppa über den geräuschlosesten Putsch aller Zeiten

*

Über die Laborherkunft des Coronavirus

*

Zur neuen Erlöserreligion der Grünen

*

Über das maskenlose Maskenkommando Claudia und die Mischung aus Kindergarten und Klapsmühle

Und hier hat die Dame noch einen weiteren ganz grossen medialen Auftritt

Dummes Zeug schwatzen bis der Arzt kommt - auch wenn es im zweiten Fall schon 2015 war. Dafür kommt jetzt ja der Arzt.

*

Über die Sinnlosigkeit des Gessler-Lappens

*

Die Monsterrechnung für den Lockdown wird demnächst präsentiert

*

Wikipedia als Quelle für politische Corona-Entscheidungen

*

Schon wieder hoch dramatische Eisschmelze in Grönland

Hier noch mehr Panik

Interessant die letzte Präsentation einer Yahoo Suchanfrage: Als Aufmacher gleich ein ganzer Block an Panikmache zu Themen, nach denen man gar nicht gefragt hatte. Man wollte ja etwas über historische Karten von Grönland wissen, und nichts über den Klimawandel und Eisschmelze. Über historische Karten Grönlands erfährt man dagegen auf allen hier angeboteten Suchseiten so gut wie gar nichts, obwohl es genug davon gibt. Siehe hier. Auch hier beispielsweise. Oder ein ein Vorgängerexemplar von 1956 zum download hier. Oder ohne Veröffentlichungsdatum hier. Interessant, weil Charles Hapgood nicht nur Grönland auf extrem alten Karten eisfrei zeigt, sondern auch eine eis­freie Antarktis? Und sich in diesem Buch sehr eingehend und professionell mit der Frage befasst, warum man auf so alten Karten von weit vor der Entdeckung dieser Erdteile, diese schon abgebildet findet in einer Gestalt wie heute? Und warum sie ausserdem zu dieser Zeit eisfrei mit Flussläufen darin dargestellt sind? Das wirft natürlich eine Menge unangenehmer Fragen für den heutigen Geologen und Klimawissen­schaftler auf, der angeblich schon alles weiss. Fragen, die heute ungern in die gerade erst erfolgreich hysterisierte Öffentlichkeit ge­bracht werden.

Interessant auch dieses Resultat der Suchanfrage bei Yahoo. Ein Artikel aus dem Jahr 2012, der teils Information und teils Desinformation enthält. Information, weil Vahrenholt auf historische Tatsachen hinweist, welche die heutige Glaziologe und Klimawissenschaft ähnlich auf den Kopf stellt, wie Hapgoods alte Karten. Desinformation, weil die angebliche Schneemenge, die man heute jährlich in Grönland misst, angeblich nicht in so kurzer Zeit zu derartigen Bergen von Schnee und Eis führen könne. -

Aha? Viel gelernt in kurzer Zeit. Weil das natürlich ein wenig überzeugendes Argument ist. Denn wer will denn woher wissen, ob die heutige jährliche Schneemenge über Grönland bis ins Mittelalter und weit darüber hinaus immer gleichbleibend war? Daß und warum sich so etwas in sehr kurzer Zeit aber dramatisch verändern kann, das zu untersuchen wäre gerade die Aufgabe der Klimawissenschaft. Das will sie aber offensichtlich nicht beantworten, sondern friert lieber den vermeintlichen status quo von heute für alle Zeiten ein, obwohl sie selbst über den gegenwärtigen Stand nichts genaues weiss.

Dafür gibt es plausible Gründe. Hans Joachim Zillmer schreibt z. B. in seinem Buch Irrtümer der Erdgeschichte, 2006, S. 212 ff über eine auf Grönland während des zweiten WKs notgelandete Flugzeuggruppe, die man 47 Jahre später in 12 Metern Tiefe vermutet hatte, und schliesslich auf unerwarteten 78 Metern Tiefe weitgehend unversehrt ausgrub:

"Durch das Greenland Icecore Project (GRIP) konnte ein gut 3028 Meter langer Bohrkern aus dem grönländischen Eis gewonnen werden, bevor das Grundgestein erreicht wurde. Er soll 250 000 Jahre repräsentieren. Das bedeutet, dass ungefähr nur 1,2 Zentimeter Eisdicke einem Kalenderjahr entsprechen. Die obersten Bereiche lassen bis zu 14500 deutliche Schichten erkennen, wovon jede ein Kalenderjahr repräsentieren soll (»Science«, Nr. 260, 18.6.1993). Könnte nicht irgendwann auch mehr als eine Schicht pro Jahr entstanden sein, da es ganz einfach mehrere intensive Schneefallperioden gab? Wie viele Jahre repräsentieren diese oberen Schichten tatsächlich? Durch den Druck der Eigenlast der über dem betrachteten Niveau liegenden Eismassen kann man in den unteren Bereichen keine Schichtungen mehr erkennen. Wie ermittelt man aber das Alter dieses Eises, wenn es keine Schichten gibt? Man schätzt das Alter anhand bestimmter Gedankenmodelle. Heinsohn formuliert dieses Problem in dem Bulletin »Vorzeit, Frühzeit, Gegenwart« (4/1994, S. 76) treffend: »Das Zerquetschen des Eises unter seinem eigenen Gewicht und sein Wegfließen zur Seite unter Druck wird dabei mit bestimmten Annahmen über beobachtetes Eisverhalten andernorts versehen, die in Modellen durchgerechnet werden, welche dann jene 235 500 bis 237 000 Jahre ergeben. Für die älteren bzw. tiefsten 100 000 Jahre wird auf diese Weise genau ein Millimeter Eis pro Jahr veranschlagt.« Stimmen diese Schätzungen? Wie alt ist der Eispanzer in Grönland wirklich? Klimaschwankungen werden auf diese Art und Weise gar nicht berücksichtigt. Vielleicht gab es in einer Periode wesentlich mehr Schneefall als sonst? ... " Auf S. 216 fährt Zillmer fort: "Der beschriebene Bohrkern aus dem stabilsten und höchsten Eispunkt in Grönland erreichte nach 3028 Metern Fels. Da das Alter auf 250 000 Jahre (oZ) geschätzt wird, muss man sich fragen: Was war vor dieser Zeit? Denn die Eiszeit begann doch angeblich schon mehrere hunderttausend oder sogar Millionen Jahre vorher. Die Antwort könnte heißen: Vor dieser Zeit gab es kein Eis auf Grönland. Oder schmolzen die Grönlandgletscher während des großen Eiszeitalters immer wieder komplett ab? Grönland bedeutet »Grünland«, und im Englischen nennt man es sogar »Greenland«. Nach der Saga von Erich dem Roten wurde die ungefähr 900 n.Chr. entdeckte größte Insel der Erde »grünes Land« genannt. Warum eigentlich? Ich verweise noch einmal auf die eisfreie Darstellung Grönlands (Zeno-Karte von 1380). Vor über 250 000 Jahren (oZ) besaß Grönland also anscheinend kein Eis. Wie alt ist der Eispanzer also wirklich? Heinsohn erläutert ein Beispiel für die Nichtigkeit der Datierung anhand von Eisbohrkernen in allen Details (Hayes, 1994, sowie Heinsohn, 1994). Am 15. Juli 1942 mussten sechs Jagdflieger (P 38) und zwei Bomber (B 17) während der Überführung zweier Pionierstaffeln (»Tomcat Green« und »Tomcat Yellow«) von Kanada nach Schottland an der grönländischen Ostküste auf festem Eis notlanden. Die Besatzungen wurden geborgen, aber die Maschinen mussten dort bleiben. Im September 1989 – 47 Jahre nach der Notlandung – sollten ein Jagdflugzeug und ein Bomber aus dem Eis geschmolzen werden. Eisspezialisten hatten ausgerechnet, dass die Maschinen nach dieser Zeitspanne zwölf Meter tief im Eis eingefroren sein müssten. Der Hinweis, dass die Maschinen wegen der starken Wanderung des Eises – eine Voraussetzung der Eiszeittheorie – schwer zu finden seien, war falsch. Die Maschinen standen koordinatenmäßig dort, wo sie gelandet waren. Außerdem sollten die Maschinen wegen des Drucks des aufliegenden Eises zusammengedrückt sein – auch diese Voraussage war falsch. Nur die Plexiglasscheiben der Kabinen waren zerbrochen. Die filigranen Verstrebungen und empfindlichen Flügel waren noch so intakt wie zum Zeitpunkt der Landung. Die größte Überraschung war aber die Dicke der Eisschicht über den Maschinen. Anstatt der vorausgesagten zwölf Meter stieß man auf 54 Meter massives Eis und 24 Meter sehr harten Firn (Hayes, 1994, S. 101 und 131), also insgesamt 78 Meter – mehr als das Sechsfache der geschätzten Eisschicht." Zillmer dazu weiter auf S. 217: "Stellen wir einmal eine überschlägige Berechnung an: Das angebliche Alter des Eisbohrkerns von 250 000 Jahren (oZ) teilen wir durch die in den letzten 47 Jahren exemplarisch nachgewiesene mittlere Schichtdicke von 1,65 Metern. Dann kommt für den über 3000 Meter langen Eiskern ein Alter von nur 1818 Jahren heraus. Diese Rechnung ist natürlich nicht genau, aber das Ergebnis überrascht." -

So können geologische Zeiten von 250 000 Jahren mit durchaus vernünftigen Überlegungen dramatisch auf einen Bruchteil dessen schrumpfen. Bleibt die Frage: Wie sah es auf Grönland davor aus? Und warum war es plötzlich vereist?

Hier eine weitere differenzierte Sicht der Dinge

Hier auch

Hier auch

Und hier

Und hier

Wat denn nu? Wird das Klima oder wird im Schlaf gewandelt?

*

Im Jahre Null nach neuer Zeitrechnung

Siehe dazu hier

*

Über das Ermächtigungsgesetz und die falschen Nazis

«De facto obliegt es also der Weltgesundheitsorganisation eine “epidemische Lage von internationaler Tragweite” und damit verbunden, eine von nationaler Tragweite festzustellen, nicht dem Deutschen Bundestag. Hier findet sich die eigentliche Schweinerei, nicht in § 28a, der – zugegebener Maßen – eine Viel­zahl von Freiheitsrechten zur freien Disposition der Bundesregierung stellt, und zwar OHNE dass der Bundestag auch nur die Möglichkeit hätte, getroffene Maß­nahmen außer Kraft zu setzen. Der WHO, der Weltgesundheitsorganisation wird im Infektionsschutzgesetz die Autorität eingeräumt, eine “epidemische Lage von internationaler Tragweite” festzustellen, die wiederum eine entsprechende Feststellung von nationaler Tragweite durch den Bundestag zur Folge haben MUSS, die wiederum dazu führt, dass § 28a der Bundesregierung und wem auch immer, weitreichende Möglichkeiten zur Beschränkung von Grundrechten der Bürger einräumt. Insofern ist das Infektionsschutzgesetz eine Variante des Notverordnungsrechts der Weimarer Republik, das mit ein wenig demokrati­scher Mimikry angereichert wurde. Die Möglichkeit, Freiheitsrechte, Grundrech­te einzuschränken, ist dieselbe. Die Feststellung einer “epidemischen Lage von nationaler Tragweite” ist eine schwammige Formulierung, die auch Influenza-Wellen umfasst und die Tatsache, dass ausgerechnet der chinesisch unterwan­derten WHO eine Definitionsgewalt über die epidemische Lage internationaler” und somit verbindlich (§ 5,2 Infektionsschutzgesetz) nationaler Tragweite zuge­standen wird, macht dieses Gesetz nicht nur zu einem Ermächtigungsgesetz auf Zuruf, sondern es degradiert den deutschen Bundestag zu einem Rädchen im epidemiologischen Räderwerk.»

*

Stay behind in Dänemark

*

Was der Great Reset bedeutet

*

Mit Nato-Rüstung gegen die Folgen der Corona-Politik

*

Über Nachtlichter der Tagesschau

*

Über den Endsieg der Bürokratie

*

Bürgerterror im Sanktuarium

Hier eine Dokumentation dazu

*

Willy Wimmer über die Grünen als Kriegspartei und Verfassungsfeinde

*

Willy Wimmer zur Frage, was zu tun ist, wenn die Hütte brennt

*

Infektionsschutzgesetz beschlossen und Pandemie vorbei

Siehe auch hier

*

Haben staatlich bezahlte V-Leute den sogenannten Sturm auf den Reichstag gesteuert?

*

Über die Räuberbarone der Information

Zuckerberg und Dorsey vor dem Justizausschuß des US-Senats

*

Zum derzeitigen Stand der US-Wahlen

Siehe auch hier

*

Was als nächstes kommt: Der grosse Blackout

Gibt‘s nicht, gibt‘s nicht

*

SED und CDU als Nazi-Kopien?

Dazu könnte der Blogger mehr Substantielles sagen, wenn er nicht nur veralbernd und dem Holo­caust absolut unangemessen von der «gecasteten Hitler-Boy-Group» schwätzen würde, sondern sich mal ernsthaft anschaute, wer Hitlers Lehrer und Geldgeber wirklich waren. Dieselben, wie in der Nachkriegszeit. Aber davon abgesehen: Spannend ist der Blogbeitrag gleichwohl. Vor allem, wenn man ihn auf die Gegenwart bezieht und danach fragt, wer eigentlich Frau Merkel ins Kanzleramt geschleust hat. Und die deutschen Grünen mitsamt der ehemaligen Friedensbewegung zu Totalita­risten, Kriegstreibern und Ablegern der US-Demokraten Clintons gemacht hat. Und wie? Und war­um? Demnächst wird sich das ja durch die Tatsachen offenbaren, die Merkel mit ihren amerikanischen und anderen Auftraggebern und rot-grünen Helfern inszeniert hat und weiterhin inszeniert. Manchmal wiederholt sich Geschichte eben doch.

*

Über Fake-Panik und statistische Artefakte

Siehe auch hier

*

Nichts Genaues weiss Frau Merkel

Und die Abgeordneten, die jetzt über unser aller Schicksal entscheiden noch viel weniger

Siehe auch hier

*

Zur den Wahlfälschungsvorwürfen in den USA

*

Warum der Merkel-Lappen nichts nützt

Aber seinen Sinn als Gessler-Hut erfüllt er allemal

*

Willy Wimmer über politische SOS-Rufe und braune Farbenrevolutionen

*

Über Kopf-kaputt-Merkels schwarze Volkspädagogik

Siehe dazu auch hier

Und hier

Und hier

Und hier

Das kann man sich psychologisch wahrscheinlich zum Teil nur dahingehend erklären, daß diese Frau als Nachwuchs aus der einstigen DDR-Elite selbst eine Opfer der geballten schwarzen Nazi-SED-Protestantenpädagogik geworden ist, wie sie seinerzeit gebräuchlich war. Mit dem einzigen Ziel, die Kinder «kirre» zu machen, (wie man damals in der unmittelbaren Nachkriegszeit übrigens auch in Westdeutschland noch sagte). «Kirre machen» ist nicht nur ein erzieherisches, sondern auch ein politisches Konzept, das jedem Totalitarismus, ob braun oder rot oder aristokratisch-feudalis­tisch, innewohnt. Jetzt versucht Merkel das auf ihre schwerkranke Weise umzusetzen und die kom­plette heutige Bevölkerung der Bunderrepublik und darüber hinaus «kirre» zu machen, nachdem sie zuerst die Parlamentarier und die Medienvertreter kirre gemacht hat. Dazu ist ihr keine Maßnahme pervers genug, national wie international. Denn: «Wenn freundliche Worte nicht helfen, dann haben wir immer noch Marschflugkörper.» Fehlt nur noch, daß sie die unartige deutsche Bevölkerung im dunklen Keller einsperren lässt, wie es damals übliche erzieherische Praxis bei den Kindern war. Und das wird auch noch kommen. Einige Hähne krähen ja schon laut danach. Die Folgen von Merkels Deutschland- und Weltpolitik sind absehbare Projektionen ihrer kranken Seele.

*

Über Plünderer, Raubritter und Lügner

Ergänzung über Trumps Umsturz im Pentagon hier

*

Wie man zielgerichtet Terroristen importiert

*

Zu den wahren Verfassungsfeinden Deutschlands

*

Über Abweichler in der Regierungspartei

Siehe ergänzend hier

und

Siehe ergänzend hier über die Niederlage der Soziopathin Merkel

und

Was für ein Riesenschwindel läuft hier ab?

Siehe auch: Wann macht Merkel das Pferd zum Konsul?

Und hier: Anwälte für Aufklärung schlagen Alarm

*

Wie die Stasi Helmut Kohl abhörte

*

Deutsche Beteiligung an US-Wahlbetrug?

Dass deutsche Dienste permanent an internationalen Software-Betrügereien der US-Amerikaner beteiligt sind, darüber gibt die Crypto-Affäre hinreichend Auskunft, welcher sich der Blogger Danisch in den zurückliegenden Monaten ausgiebig angenommen hat. Warum sollen solche Betrügereien nicht auch in den USA selbst stattfinden, wenn sie den «richtigen» (politischen Gegner) treffen?

Daß sich darüber hinaus die deutschen Medien und Politiker permanent seit Jahren in die inneren Angelegenheiten der USA einmischen, insbesondere durch ihre notorischen Hetzkampagnen gegen Trump, um das zu konstatieren, dazu muss man kein Verschwörungstheoretiker sein. Es reicht ein Blick in die täglichen Meldungen der deutschen Zeitungen und in das deutsche Staatsfernsehen.

Warum also sollte nicht auch aus Deutschland aktive Beihilfe zur Wahlfälschung in den USA geleistet worden sein? - So ein Gedankengang liegt förmlich auf der Hand.

Das könnte ernste Folgen nicht nur für deutsche Politiker haben, die im Falle eines Wahlsieges von Trump kriminalisiert würden und mit einer Verhaftung und Anklage in den USA zu rechnen hätten. Sondern die gesamte deutsche Bevölkerung wird dafür irgendwo in Kollektivhaft genommen werden. Auch dazu muss man kein Verschwörungstheoretiker sein, um sich das ausrechnen zu können.

Siehe zum Thema auch diesen Beitrag über eine Neuauflage des Kreter-Paradoxons

Den Churchill hätte ich am Schluss des letzten Beitrags besser weggelassen, und stattdessen einmal näher nachgefragt, wer eigenlich Hitlers Förderer waren. Es waren vor allem anglo-amerikanische Raubtierkapitalisten, wie sie ähnlich nach der Finanzkrise und nachfolgender Schuldenkrise nach dem Geschäftsmodell von Sir Francis Drake mit der Corona-Krise jetzt zum letzten Schlag im finalen Krieg gegen die Menschheit und Demokratie ansetzen, den sie selber anzettelten, und an dessen Ende sie wieder als Gewinner dazustehen erwarten. Denn die Grosskapitalisten und Banken werden als erste gerettet - auf Kosten ihrer Opfer, versteht sich.

*

Über Herrn Drosten und die PCR-Test Pandemie

ausführlicher Hintergrund hier

*

youtube schaltet Rubikon-Kanal ab

*

Wer orchestriert den grossen Reset

*

Brüder zum Knüppel ...

*

Zur neuen Reichsschrifttumskammer

Siehe auch hier

*

Über gewerkschaftliche Selbstverbrennung

*

Bettenabbau in Frankreich - trotz Corona

*

Wenn Macht sich per Gesetz vor der Bevölkerung schützt

Siehe dazu auch hier

*

Weitere Einzelheiten aus der persönlichen Geschichte der politischen Kryptologie

*

President reject?

Einige interessante Hintergrundinformationen auch hier

Da sollte man das gleich mit dazu nehmen

Und das hier

Und das

Frau Merkel wird in Deutschland sicherlich auch bald für durchgängige Computerwahlen plädieren. Damit unsere Wahlergebnisse ebenso sicher sind wie in in den USA, und irgendwann wieder Richtung 99% Zustimmung hinglitchen, wie sie es aus ihrer guten alten Zeit kennt. Für Deutschland war es ja schon immer ungemein «zielführend», wenn die Politik amerikanische Lehrer hatte. Das galt schon für Adolf Hitler. Gilt für die Grünen. Und für Frau Merkel ersichtlich ebenso.

*

Dottore mio

*

Über die Corona-Wellenmacher

Ergänzung hier

Ergänzung auch hier: Corona nicht gefährlicher als Grippe, so die WHO

*

Zwei dafür - zwei dagegen

Die Sache mit den zweifelhaften deutschen Corona-Tests. Da stimmen sogar Sputnik-News und Welt überein.

*

Über den Blackout in Corona-Zeiten

Das kriegen die Blockflöten schon noch hin. Und das ist dann nach dem Klimanotstand die nächste Eskalationsstufe des politischen Notstands-Dampfhammers, den Frau Merkel derzeit auf uns niedersausen lässt, falls es mit dem Corona-Totalitarismus immer noch schief geht. Zum Schluss bleibt schliesslich noch der generelle militärische Notstand wegen eines Bürgerkriegs, ausgelöst über zahllose Terrorattentate und koordinierte Migrantentumulte. Das werden die auch schon noch schaffen. Die Frau ist mit den Grünroten sehr gut gerüstet für eine künftige Panikdiktatur. Sie hatten schliesslich gute Lehrer. Wie sagte doch George Friedmann hier auf Minute 7:00 ff: «Das ist zynisch. Das ist nicht moralisch vertretbar. Aber es funktioniert.»

*

Über den Fake-News-Generator

*

Influenza adé - Corona welcome

*

Über den Schulterschluß von Google und Gesundheitsministerium

*

Über die Lage in Berg-Karabach

*

Zwischen Bildzeitung und völkischem Beobachter

ist gar vieles möglich

Ergänzung hier

*

Über fächendeckende Wahlfälschung in den USA

Siehe auch hier

*

Wenn Wählmaschinen mit dem Internet verbunden sind

Dann kann das unter Umständen sehr nützlich sein

Siehe dazu auch hier

Da sind jetzt in Deutschland natürlich einige Menschen sehr unruhig, die mit gross angelegten Putschen viel eigene Erfahrung und hoch gesteckte Zukunftserwartungen haben. Nicht etwa, dass ich da an Frau Merkel dächte.

*

Ken-FM Doku über die Leipzig Demo am 07.11.20

*

Konferenz in Damaskus über Syrer im Ausland

*

Über vermeintliche Corona-Hotspots in Bayern

*

Wenn die Welt für wenig Geld zum Verkauf ansteht

*

Wenn 220 Jahre alte Wähler wählen

*

Willy Wimmer über die Wahlschlacht in Amerika und braune Farbenrevolutionen in Deutschland

*

Wo ist die Influenza geblieben?

Es ist der zweite Artikel über das mysteriöse weltweite Verschwinden der Grippe innerhalb kurzer Zeit und seit Corona. Der erste Artikel dazu stand am 30. 10. 2020 hier.

Ergänzung hier

*

Zur intransparenten Risikobewertung in Sachen Corona

*

Thierry Meyssan zur seltsamen Wahl in den USA

*

Über Kollateralschäden der Konzeptionslosigkeit

*

Zum derzeitigen Stand der US-Wahlen

Siehe dazu auch hier

Ergänzung für Deutschland hier

Siehe auch hier

*

Willy Wimmer über den Aufstand des US-Militärs gegen Trump

*

Über den Corona-Wahn ohne ähm, äh, äh, äh ... Krankheitsnachweis

*

Visionen zum Leuchtfeuer der Demokratie

*

Zur Wirkung des Merkel-Lappens

Siehe auch hier

*

Über gewollt abschreckende Wirkung

*

Frag den Doktor

*

Mal wieder ein Ausflug in die jüngere deutsche Kryptographie

Hier geht die Geschichte weiter in den US-EU-Totalitarismus

Ergänzung hier

Und hier

*

US-Wahlen und die Gesetze der Mathematik

Siehe auch: US-Wahlen und die deutschen Lügenmedien

*

Vom Gesang der Blockflöten über die Wasser

Die Pudel springen schon los, bevor das Stöckchen überhaupt geworfen wurde. In den wirren Phantasien von Maschine Merkels Traum und dem ihrer Pfeifen: Harris kommt, and does it again.

Siehe zum Kontrast hier

*

Wie die Gewalt über die Leipziger Demo kam

Ergänzung hier

*

Über Präsident Biden

*

Über die aussichtslose Sache mit dem Merkel-Lappen

*

Über John Ioannidis und das Gleichnis von Elizabeth

Ergänzung hier

*

Zur vorläufigen zweifelhaften Lage der US-Wahlen

Siehe auch hier

Siehe auch hier

Und hier

Und hier

Und hier

Noch ein Russia-Gate?

Hih,Hih,Hih

*

Corona-Skepsis als politische Kriminalität

*

Wie man das Grundgesetz als Altpapier entsorgt

*

Wie man die Qualität von Medien untersuchen kann

*

Über eine Pandemie der Furcht und Ignoranz

*

Wie man die Effizienz der Lockdown-Maßnahmen beweisen kann

*

Über Merkel und die deutschen Geheimdienste

Das ist eigentlich nur zu begreifen, wenn man Merkels Auftraggeber kennt. Darüber wird allerdings nichts berichtet.

*

Über eine mit Atomwaffen vollgestopfte Bananenrepublik

*

Wie die US-Medien die eigene Verfassung aushebeln

*

Willy Wimmer über die US-Wahl und ihre Perspektiven

*

Über die Welt als Theater und die Vorgänge hinter den Kulissen

*

Über Merkels neues Ermächtigungsgesetz

Siehe auch hier

*

Über die große Transformation als totalitäre Diktatur

Wer glauben Merkel?

Siehe auch hier

*

Über eine not-abgeschaltete Kopfwaschanlage

*

Über Migrations-Waschanlagen

*

Über Wähler-Waschanlagen in den USA

*

Über die Klimawissenschafts-Waschanlage IPCC

*

Über die Geldwaschanlage Wirecard

*

Wenn die bayrische Obrigkeit zurückschlägt

*

Ein ehemaliger parlamentarischer Berater des deutschen Bundestages über die «Ziele» der Corona-Krise

*

Über den Gesundheitsnotstand im Berchdesgadener Land

*

Zur Pandemie von Gruppen-Moralismus und Inkompetenz-Netzwerken

Oder warum wir nicht nur wegen der Antifa besser einen Helm statt einer Maske tragen sollten.

Erst war im Februar das Virus rechts, weil die Fraktionsvorsitzende der AfD Alice Weidel im Bundestag vor der Epidemie warnte, um ab Mitte März, nach einer typischen 180-Grad-Wende, plötzlich als größte Bedrohung der Menschheit überhöht zu werden. Fortan waren maximale Schutzmaßnahmen ein Gebot der Menschenliebe und Kritik daran rechte Verschwörungstheorie. Das ist das Niveau unserer öffentlichen Diskussionskultur im Jahr 2020.“

*

Über Macron im Zweifrontenkrieg

*

Warum Coronabeschlüsse ohne Parlamentszustimmung rechtswidrig sind

*

Über das Bundesministerium für Smart Cities

*

Warum Deutsche vom Nato-Atombombenabwurf auf Deutschland nichts wissen sollen

Siehe hier

Keine Angaben“. So lautet die Auskunft des Verteidigungsministeriums.

Es gab Zeiten, da wussten die Deutschen das noch. Siehe etwa hier. Helmut Kohl hat sich auf Anraten Willy Wimmers seinerzeit (1986) aus solchen Übungen zurückgezogen und die Sache wurde öffentlich gemacht. Das kann man auch in vielen Artikeln, Vorträgen und Büchern von Wimmer selbst hören. Bei Merkel werden nur noch in aller Heimlichkeit Atombomben auf deutsche Städte im Auftrag der Nato geworfen. Irgend einer muss den Job vom Bomber Harris ja zu Ende bringen. Da ist die Kriegstreiberin Merkel genau die richtige, die von jenem Geiste besessen und dessen leibliches Ausführungsorgan ist, der am Ende nur noch physische und zivilisatorische Ruinen von Deutschland übrig lässt. Und niemand der Betroffenen soll es wissen. Was geht es die Deutschen an, wenn die Nato in ihrem Land Atombomben abwirft und eine angebliche «deutsche» Kanzlerin als ihr williger Erfüllungsgehilfe fungiert? Die Frau hat ideell mit Deutschland ungefähr so viel zu tun wie der Bomben-Fischer, oder ein Fisch mit dem Fahrrad.

Siehe zum Thema auch Wolfgang Effenberger ausführlicher hier

*

Über die Internet-Löschorgien zum Wiener Terroranschlag – Warum?

Ergänzung hier

*

Zeit der Dummschwätzer

Ergänzung hier

Weitere Ergänzung hier

Die Frage, die hier keiner der Kommentatoren stellt, lautet doch: Was erwartet die westliche Wertegemeinschaft, die gerade den muslimischen nahen Osten platt gemacht hat und es fortwährend weiter tut, eigentlich von solchen «Schutzsuchenden»? Daß diese sogenannten «Schutzsuchenden» die westlichen Werte mit ihrer Sir Francis Drake Philosophie teilen, um mit Willy Wimmer zu sprechen? - Demonstrieren sie das nicht gerade auf ihre Weise, indem sie mit gleicher Münze heimzahlen? Und was ist von Politikern, NGOs und Kirchenfürsten zu halten, die so dämlich sind, nicht nur unwidersprochen deren Länder zerstören, ausplündern und unregierbar machen zu lassen, oder sogar wie Merkel und Macron dabei aktiv mitzuhelfen, sondern auch noch massenhaft und unkontrolliert dann solche absehbaren Terroristen ins Land zu holen? Damit die sich bedanken, für das, was ihnen, ihren Familien und Glaubengenossen dort von ihren vermeintlichen Helfern aus der «Wertegemeinschaft» seit vielen Jahren angetan wird? Welcher Wahnsinn reitet eigentlich Merkel und die EU beides gleichzeitig zu tun? Selbst plündern und terrorisieren, und dann die Opfer ihres eigenen Tuns zusammen mit deren Sympathisanten ins eigene Land zu holen, in dem irrwitzigen Aberglauben, die blieben alle friedlich. So dumm kann eigentlich niemand sein. Schon gar keine Regierung mit ihren Geheimdiensten. Also kann doch nur Kalkül dahinter stecken, Europa dermassen zu destabilisieren, wie wir es gerade erleben und demnächst noch weit mehr erleben werden. Und wer könnte daran Interesse haben? - Dreimal darf der Leser raten.

*

Corona-Tod durch Intensivbeatmung

*

Zur Corona Lage im Berchdesgadener Land

*

Über die Grenzen der Erwärmung durch CO2

*

Wie die EU sich selbst zerlegt

Hat vielleicht auch viel mit dem Klima an diesem Ort zu tun

*

Das Lagebild des Corona-Krisenstabes

*

Über das Alter von Angkor Wat

Hier und hier und hier weitere Filmberichte desselben Autors über diese Tempelanlage und ihre Besonderheiten

*

Wenn Luisa N. Thunberg-Demonstrationen in Berlin an heiklen Plätzen anmeldet, dann sollen es möglichst nicht viele erfahren. Selbst auf energische Nachfrage nicht. Bis schliesslich ...

Das ist nun wieder einmal ein Highlight an Beharrlichkeit und Recherche vom Danisch

*

Ein aktueller Sachstand zur Coronalage

*

Über Lauterbachs IQ-Verlust

Man kann, wie man sieht, durch Corona auch ganz ohne Infektion blödsinnig werden. So gefährlich ist das Zeug.

*

Klagewelle gegen den Lockdown

*

Wie der Kampf um die Pressefreiheit in die nächste Runde geht

*

Über Demokratie, die es nie gab

Auf einer Art Gegenseite spricht Herr Danisch. Diesmal nicht in der Rolle des kenntnisreichen IT-Profis, sondern mal wieder in der eines allwissenden Deppen.

Hier ergänzend ein Beitrag über «Sir Francis Drake, Trump und die Maske» von jemandem, der auf der geopolitischen Ebene doch etwas umsichtiger, besser informiert und erfahrener ist als der in mancherlei Hinsicht in dieser Region blinde und horizontverengte Herr Danisch. Und weil das so interessant war, Herr Wimmer hier noch einmal zu Corona aus der Perspektive der Pickelhaube.

Zur Abrundung der Sicht zunächst noch das und das und das aus der Sicht von Wissenschaftlern. Und zum Schluss dann das hier aus der Sicht des angelaufenen EU-Totalitarismus.

*

Über den Rückzug Glenn Greenwalds

*

Der Tod der Influenza durch Corona

«Es ist unglaublich schwer, sich in der nun einmal erzeugten und verfestigten Atmosphäre von Verunsicherung und Angst, die die Politik (erst recht mit den neuen Maßnahmen) erfolgreich weiterschürt, Gehör zu verschaffen und überhaupt nur in Erinnerung zu rufen, dass praktisch nichts von dem, was uns hier als „Katastrophe“ oder „Unheil“ (A. Merkel) prophezeit wird, in irgendeiner Weise neu ist. Am deutlichsten wird dies bei einem objektiven Blick darauf, was eigentlich aus der Influenza – die jedes Jahr über 45 Millionen Deutsche in mehr oder minder starker Form betrifft – geworden ist.

Sie ist in dieser Pandemie so gut wie verschwunden. Als Folge einer nur mehr auf ein selektives Virus der Klasse der Corona-Viren fixierten Politik hat die Influenza niemand mehr auf dem Schirm. Ein Virus, das im Erreger-Cocktail der uns jährlich heimsuchenden, dauermutativen (und daher von Saison zu Saison immer neue Grippeimpfstoffe erzwingenden) „annual flu“ nur eine von vielen Komponenten ist, hat die verbreitetste, älteste und natürlichste Krankheitserfahrung der Menschheit, die „Grippe“ (als Oberbegriff für im Normalfall harmlose Erkältungen der Atemwege), besiegt; „die Grippe ist an Corona gestorben“.

Tatsächlich sind seit April, ausgehend von den Zahlen der diesbezüglich unverdächtigen WHO, die Influenzafälle in einem völlig unglaublichen Maß zurückgegangen: um 98 Prozent.»

Die Influenza-Fälle heissen jetzt womöglich auf merkelsch reset-neudeutsch „Corona“

Siehe zum Thema auch noch einmal hier, wo ähnliche Überlegungen vorliegen

*

Über die Staatsantifa und die heimliche Machtergrifung der Linksextremisten

*

Warum Verschwörungstheorie, wenn man mit offenen Augen sieht, was los ist?

*

Ken FM geht ins Exil

*

Der grosse Reset, ein Versuch, Menschen durch wohlklingende Worte ohne Inhalt hinters Licht zu führen

*

Pandemien, Endemien, Masken und magisches Denken

Erläutert von einem Arzt und Mathematiker

*

Der Investigativjournalist Glenn Greenwald verlässt The Intercept

*

Über absurde Katastrophenzahlen, falsche Modelle und gekaufte Wissenschaft

Siehe ergänzend dazu hier

*

Mastercard und die Kontrolle über das e-Ladestellen-Netz

*

Fakten-Tscheka wieder vor Gericht unterlegen

Siehe dazu auch hier

*

Über des Kaisers neue Kleider vom 11. September

*

Über den angeblichen Corona-Notstand in Deutschland und falsch positive Testergebnisse

Siehe dazu auch hier

Und hier

Hier ein erstaunlicher Lagebericht aus Sachsen

Hier die Zahl der Intensivbetten im europäischen Vergleich

Interessant, dass Schweden hier bei der Versorgungslage an vorletzter Stelle liegt, und sich gleichwohl den Lockdown nicht leistet. Obwohl sie den Bettenzahlen nach eigentlich ausnahmslos alle wegsperren müssten, wenn es nach Frau Merkel und Herrn Söder ginge.

Siehe übergeordnet zur Lage hier

*

Warum in der Seefahrt Frauen und Kinder zuerst gerettet werden und bei den Linken nicht

Siehe auch hier

*

Über das Merkel-Experiment

Einem wahnhaften Ideologen, der verbrannte Erde hinterlassen will, ist mit Argumenten nicht beizukommen. Das sollten wir aus der deutschen Geschichte hinlänglich wissen.

Hier zeigt sich der Merkel-Wahn mit in voller Breite

Siehe zum Thema auch hier

Und hier

Und hier

Und hier

*

Über Karrieren als Hassprediger und Doppelsprech-Verschwörungsideologe

Wo die Grenze zwischen psychischer Erkrankung und Normalität bei denen, die diesen steten Krieg gegen die Realität führen, liegt, ist eine berechtigte Fra­ge. Wir vermuten, die Grenze ist flie­ßend. Auf welcher Seite Georg Restle wohl treibt? 

Wir wissen nur, auf der Seite der Wissenschaft steht er nicht. Dazu fehlen ihm sowohl Kompetenz als auch die intellektuellen Notwendigkei­ten.“

*

Über Gesprächsbedarf in Doppelsprechkultur

*

Über eine Rede aus Merkels Propaganda- und Lügenkultur, die nie gehalten wurde

*

Wenn etwas herbeigeredet wird, das schlimmer ist als Nazidiktatur und Faschismus

Dann sind wir bei Merkels grossem Reset

*

Wenn die Corona-Faschisten von der Rolle sind

*

Über die Nutzlosigkeit eines Lockdowns

Siehe ergänzend und weiter erhellend dazu hier über den Gott PCR

Wer Beweise für politische Hirnlosigkeit sucht - Bitteschön

Siehe dazu auch Willy Wimmer: Der Teufel trägt Corona

Siehe auch hier

*

Über das Überleben in Merkels Neofaschismus

Siehe dazu auch hier

*

Merkel und ihre apokalyptischen Reiter

*

Über das Phänomen der doppelten Masstäbe und das Fähnlein im Wind

*

Wenn Professor Lesch wieder zuschlägt

*

Hier schlägt die Zensur gegen Ken FM zu

Siehe dazu auch hier

*

Wenn für das Berchdesgadener Land massenhaft falsche Testergebnisse produziert werden

Und wie sieht das dann für andere Regionen aus? Und wer prüft das?

Siehe dazu auch hier

*

Über den Panik-Experten Lauterbach

*

Zum Begriff der Hasskriminalität

*

Über das Wirken der CIA im Bundesverfassungsgericht

Die Frage könnte auch lauten: „Wie schafft es eine US-Elite, für die Mackinder das Maß und Ziel der geopolitischen Strategie gesetzt hat, den Untergang Deutschlands am besten zu besiegeln, damit es zu keiner gedeihlichen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland kommt?“ - Vor allem dadurch, indem man die deutsche Demokratie wie schon zur Hitlerzeit definitiv zerschlägt und den folgenden Totalitarismus für die eigenen Zwecke nutzt. Dasselbe wie Hitler im Dienste Amerikas besorgt heute die amerikanische Statthalterin Frau Merkel und ihr ideologischer Anhang. Man hat vordergründig nur die Rezepte des Totalitarismus entschieden gewechselt, weil mit dem perversen US-Rassismus von damals heute natürlich kein Staat mehr zu machen ist. Die Ziele sind allerdings geblieben. Herr Danisch scheint auf einen Teil solcher Antworten zu zeigen, ohne sie allerdings in die Geopolitik einordnen zu können.

*

Über das Geschäftsgeheimnis Corona-Test

*

Merkel und der Angstpegel

Sie kennen mir

Ick kenn` dir, du ...

*

Über die Suche nach Alternativen zu You-Tube

*

Über den Schmierenjournalismus des WDR

*

Thierry Meyssan über autoritäre Politik unter dem Deckmantel der Gesundheitskrise

*

Wenn bei der ARD Italien im Klimawandel ertrinkt

Dann weiss man, wofür man seine Gebühren bezahlt

*

Über die privatisierte Faust des tiefen Staates

*

Ein ärztlicher Bericht von der vordersten Corona-Front

Warum der Fisch vom Kopf her stinkt

*

Wie sich in England der Corona-Totalitarismus ausbreitet

Und was gegebenenfalls dagegen zu tun ist

*

Über das Virus aus dem Kanzleramt

*

Affinitäten mancher Medien zu einem Lobbyisten in eigener Sache

Man könnte das gleich hinzufügen, obwohl es dabei um den US Wahlkampf geht

Wie war das doch gleich mit der deutschen Lügenpresse?

*

Desinformationen im US-Wahlkampf

*

Wie der IS-Terrorismus in Syrien durch die USA neu angefacht wird

*

Warum Masken so viel bringen wie ein Geßler-Hut

*

Söders parlamentarischer Maskenball

Wenn Sie sich jetzt auch noch ergänzend dieses Video des bayrischen Staatsfernsehens anschauen, dann wissen Sie auch, warum Herr Söder bei der Rede der AfD-Abgeordneten in seinem Glaskasten wie ein 15-jähriger Rüpel herumhampelt. Man stelle sich vor, die Abgordete hätte solche Glaskästen, in denen Herr Söder jetzt haust, schon im Februar 2020 gefordert. Das «Verschwörungstheoretiker!!!»- und «Nazi!!!!»-Geheul der bayrischen Regierung und ihrer mitlaufenden Covi-Dioten wäre grenzenlos gewesen.

*

Arnold Sandhaus: Warum Politiker keine Zeitgenossen sind und der Antimensch gegen den Menschen kämpft

Hier auf S. 14 ff

*

Heinrich Heine von Facebook zensiert

Er hatte in der Nacht zu viel über Deutschland gedacht. Als nächster wird dann wohl Schiller dran sein. - Oder war er schon?

*

Über Merkels hohe Affinität zu universalunfähigen Leuten, um selbst als Einäugige unter den Blinden bestehen zu können

*

Die Geschichte vom Schwätzer Walter

*

Über die Elixiere der Fake-Pandemie

Siehe dazu auch hier

*

Wie Merkel die Daumenschrauben anzieht

*

Mit Pseudopopper in den totalitären Staat

*

Über organisierte Denkverbote der US-Suchmaschinen

*

Mit Söder Vollgas auf der Corona-Spur und jede Menge Geisterfahrer

*

Norbert Häring über den digitalen Gesundheitspass

*

Willy Wimmer zum Kaukasus-Konflikt

*

Lügen über Corona und Ermächtigunsgesetz für Herrn Spahn

Siehe auch hier

Praktische Ergänzung hier

*

Brien Foerster über alte Kulturen in Bolivien und Peru

*

Anleitung zur Machtübernahme

*

Was ist im Berchdesgadener Land los?

*

Zu den Umfragen über den US-Wahlausgang

*

Britische Regierung geht gegen Rassismus vor

Wer es historisch noch genauer haben will, der sollte einmal hier hineinschauen

*

Grosser Reset von Bill Gates?

*

Zum Lockdown im Berchdesgadener Land

Siehe dazu auch hier

*

Warum man grottenschlechten Journalismus nicht bezahlen sollte

Siehe dazu auch hier

*

Warum die Corona-Pandemie eine PCR-Test-Pandemie ist

Siehe dazu auch über den Aufstand der Experten gegen den viralen Irrsinn

*

Über den schwedischen und deutschen Corona-Weg

Siehe zum Thema auch hier

*

Über Linksextremisten bei der ARD, die sich als Journalisten ausgeben

*

Über Sinn und Unsinn des Merkellappens

Man muss sich dazu noch vorstellen, dass diese Masken in etwa der Hälfte oder mehr Fällen nur aus dünnem Tuch ohne jede Wirksamkeit bestehen. Selbstgenäht in zahlreichen Fällen. Man könnte sich auch einen dichten Fensterstore vor Mund und Nase binden. Damit kann man dann wenigstens atmen. Da der Gesetzgeber so etwas aber zu­lässt, kommt es den politisch Verantwortlichen also gar nicht auf nachgewiesene Wirksamkeit, sondern lediglich auf äusserlich sichtbare Sym­bolik an. Wie beim Geßler-Hut um die sichtbare untertänigste Unterwerfung. (Siehe dazu auch Thomas Meyer hier.)

Eine sinnvolle Ergänzung dazu für Vorsichtige, Unsichere und Risikobewusste ist deswegen dieser Bericht der Sciencefiles vom 20.09.20 über die wirklich signifikante Absenkung des Infektionsrisikos z. B. durch ein freiverkäufliches Mundwasser, das in jedem Supermarkt erhältlich ist. Zudem billiger als Masken, die jetzt überall als mögliche Keimschleudern in den Strassen und Hecken herum liegen, obwohl sie dem hysterischen Gefährdungsgeschrei nach eigentlich als gefährlicher Sondermüll zu entsorgen wären.

Wer wirklich professionell risikobewusst handelt, geht deswegen anders vor. Wie ich über einen guten Bekannten weiß, findet eins dieser Mundwasser (Listerine Cool Mint) inzwischen Verwendung als Patientenspüllösung in einer namhaften Zahnarztpraxis, deren Betreiberin sich durch ihr erfolgreiches zahnmedizinisch wissenschaftliches Engagement an der Uni Heidelberg auszeichnet. Auch weil er den diesbezüglichen Septemberbericht der Sciencefiles kannte, fragte der Bekannte anlässlich einer Zahnbehandlung, warum die Spüllösung so anders rieche und nicht mehr nach Wasser schmecke wie sonst. Zur Antwort erhielt er, die Praxis habe mit Oktober aus Sicherheitsgründen auf besagtes Listerine CM umgestellt, um die gefährdeten Patienten und Mitarbeiter besser zu schützen. Sie scheinen von der Wirksamkeit derart überzeugt zu sein, dass sie gar kein Wasser mehr zum Spülen verwenden und ihre Anlage entsprechend umgebaut haben. Das lässt sich natürlich auch von dem, der es für angebracht hält, in jedem Badezimmer und in jeder Handtasche verwirklichen.

*

Mit Ioannidis gegen die sozialistischen Dumpfnudeln der Merkelschen Panik Covi-Dioten

Ergänzung dazu hier

Und hier

Und hier

Und hier

*

Youtubes Maulkorb gegen Ken Jebsen

*

Vera Lengsfeld über den Fall Hubertus Knabe oder die geplante Abwicklung einer Gedenkstätte

*

Twitter und Facebook als Zensoren und ihre Resonanz im dunkeldeutschen Medienzoo

*

Wenn`s mit Staatsknete vom Belltower bellt

*

Warum die Linken auch nicht besser sind

*

Die verswunnenen Guldreserven der SED

Siehe dazu auch hier

*

Über den angeblichen deutschen Todestrieb

Wieder mal so ein windiges Hypothesenkonstrukt und eine Fuhre Sand in die Augen über den an­geblichen deutschen Selbstzerstörungswahn. Dabei würde ein Blick in die Geopolitik der vergangenen hundert Jahre völlig ausrei­chen, um festzustellen, dass dieser Todestrieb kein innerer Trieb der Deutschen, sondern ein geopolitisches Treiben von Kräften vor allem des Weltherrschers USA ist und war, in deren Auftrag jetzt Merkel und vor allem die Grünen handeln. Sogar Hitler wurde wie Merkel und die Grü­nen «erfolgreich» von diesen Kräften der USA und ihres Anhangs gross gemacht. «Prorömische Könige einsetzen» nennt Wolfgang Effenberger das in Anlehnung an den Sprachgebrauch George Friedmans in seinem gemeinsam mit Willy Wimmer herausgegebenen Buch Die Wiederkehr der Hasardeure auf S. 450. Friedman bringt hinreichend Beispiele über das Wirken solcher «Könige», hier Minute 6.00 ff , im englischen Ori­ginal hier Std 1:00.25 ff . Da muss sich niemand darüber wundern, wenn diese «Könige» erfolgreich agieren und Deutschland ruinieren.

*

Medienselbstmord durch politische Bauchpinselei und Ideologie

Über Merkel als unbeliebteste Politikerin Deutschlands und das Medienecho

*

Über die coronifizierte Gesellschaft und Merkels substanzlosen Vermutungsterror

*

Über die üblichen Grippe-Engpässe in unseren Nachbarländern

Nix Corona – sondern wie üblich

*

Wie man mit Panik und Hysterie Menschen umbringt

*

Eingebaute Denuntiation im Elektronikspiel

*

Über die grossen Konspiration und Verschwörungstheorien

Siehe dazu auch hier

Merkel hat keinen Dunst von Medizin. Herr Spahn nicht. Ihr mathematischer Panikfachmann nicht. Herr Söder erst recht nicht. Was die Infektionszahlen besagen weiss niemand von all diesen Panikgeiferern und Merkel-Covi-Dioten. Und jeder nutzt auf seine Art die Gunst der Stunde.

*

Fürchtet Euch! Denn ich bin bei Euch! Und das gibt Unheil!

Denn in mir wütet die totalitäre Maschinenideologie der DDR

*

Vera Lengsfeld über Merkelwahn und diktatorische Notverordnung

*

Über die Covi-Dioten Merkels und die Gerichte

*

Merkel ist unbeliebteste Politikerin in Deutschland

Wer hätte das gedacht? - Fast jeder! Es kommt nur darauf an, wie man fragt.

*

Über das bekloppteste Deutschland, das es je gab

*

Wenn Rockefeller-Stiftung und Weltwirtschaftsforum mit der privaten Weltpassbehörde ernst machen

*

Wie das Vertrauen in die Obrigkeit bröckelt

*

Über die Corona-Infektiosität und die Pappkameraden von Correctiv

Hoch bemerkenswerte Resümees: „Positive Tests werden ... anstelle wirklicher Neuinfektionen gezählt, weil Tests auf echte Infektiosität viel zu aufwändig sind. Das mag ja so sein, darf aber nicht dazu führen, dass man deshalb behauptet, positive PCR-Tests seien gleich (Neu)infektionen. Es wäre Aufgabe des RKI und der Gesundheitsbehörden gewesen, dieses Dilemma zu beenden. Zum Beispiel mittels entsprechender stichprobenartiger, repräsentativer Nachuntersuchungen bei positiven Tests, um den Anteil der tatsächlichen (aktuellen) Infektionen zu ermitteln. Solche Untersuchungen gibt es aber bisher – soweit ersichtlich – gar nicht oder fast gar nicht. … Selbstverständlich kann das RKI auch beendete Infektionen zählen, das kann wissenschaftlich sogar geboten sein. Aber wenn man über massive Grundrechtseinschränkungen, Lockdowns, Quarantäne und dergleichen zu entscheiden hat, muss man die sehr eingeschränkte Aussagekraft der PCR-Tests angemessen berücksichtigen. Politik und Medien drücken sich jedoch davor, indem sie positiv Getestete ausnahmslos als Infizierte betrachten. … Wenn ein Test ein gesetzlich vorgegebenes Kriterium (Vermehrungsfähigkeit) nicht belegen kann, ist er allein für sich insofern nicht als Nachweis geeignet. Im Öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs ist dies für die Masern-PCR auch ausdrücklich festgestellt (siehe hier): «Ein positives Ergebnis der Masern-Virus-PCR bedeutet in Kombination mit gegebenenfalls bestehenden typischen Symptomen einen Beweis für das Vorliegen einer Masern-Virus-Infektion.» Der PCR-Test bedarf also der Ergänzung durch weitere Untersuchungen/Tests, um als Nachweis zu gelten. Da kommen zum Beispiel individuelle Nachuntersuchungen der Getesteten auf Symptome in Betracht oder stichprobenartige, repräsentative Zellkultur-Untersuchungen. Solche Untersuchungen gibt es aber bisher – soweit ersichtlich – nicht oder fast gar nicht. Es ist ein großes Behördenversäumnis, solche Untersuchungen nicht veranlasst zu haben. “ Es geht noch in vergleichbarer Weise in diesem Artikel so weiter.

Und Merkel lässt auf dieser wahnwitzigen Datenbasis ganz Deutschland einschliesslich der Nachbarländer Männchen machen und zerschlägt weite Teile der Wirtschaft und daran hängender Existenzen. - Die Dummheit lebt in Deutschland wirklich in Saus und Braus und feiert wahre Orgien! Der Ausdruck Lügenpresse für diejenigen Medien, die auf dieser Basis und sogenannten Infektionszahlen öffentlich Angst und Hysterie schüren, bekommt damit eine sehr fundierte Grundlage.

*

Wer nur einen Hammer hat, für den ist jedes Problem ein Nagel

Siehe dazu auch hier

Und hier

Siehe dazu auch hier über Quotenfrauen mit verheerender Langzeitwirkung

*

Über die Verblödung der Philosophen von Merkelistan

*

Wie man Corona-Gewinner wird

*

Über Napoleon, Waterloo und die Lügenmedien

*

Informationsunterdrückung im Land der sieben Berge und sieben Zwerge

*

Über Formen und Kräfte des Bösen

*

Kreischen auf der Angstgeige – Wie Merkel und ihre Medienpriester die sozialistische Gummizelle errichten

Siehe dazu noch einmal den Artikel von Ansgar Neuhof hier

Interessant die Berichte über Holland, weil die sich vor wenigen Wochen erst offiziell vom sinnlosen Merkellappen verabschiedet haben. Und ihn auch jetzt noch nicht wieder eingeführt haben. Wenn man Holland aus Deutschland zum Risikogebiet erklärt und Reisewarnungen ausspricht, stehen die Niederländer natürlich massiv unter Merkels Erpressungsdruck, weil damit automatisch die deutschen Touristen massenhaft wegbleiben. Wobei die deutsche Regierung wiederum, wie aus nachfolgendem Interview von Sputnik-News hervorgeht, aus «politischen Gründen» über die Risikohaltigkeit der Fallzahlen entscheidet, und gar keine medizinischen Grundlagen dafür hat. Das gibt natürlich jede Menge Spielraum für willkürliche politische und ökonomische Erpressung der Nachbarn.

Siehe dazu auch hier

Und hier

Und hier

*

Über «politische Entscheidungen» und Merkels neue Corona-Hysterie

«Am morgigen Mittwoch diskutieren Ministerpräsidenten in einer Konferenz über die aktuelle Corona-Lage. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und NRW-Landeschef Armin Laschet (CDU) haben angekündigt, über die am letzten Mittwoch von vielen Bundesländern beschlossenen Beherbergungsverbote einmal zu beraten. Es bleibt immerhin offen, ob der Inzidenzwert dabei neu definiert wird. Angegriffen wurde der Wert übrigens vom Leiter eines bayerischen Gesundheitsamtes, Dr. Friedrich Pürner. „Inzidenzgrenze von 50/100.000 Einwohner ist keine medizinische Kennzahl. Diese Zahl wurde frei gewählt. Durch diese Zahl strangulieren wir unsere Freiheit, unser Bildungssystem und kleinere Unternehmen“, schrieb Pürner kürzlich auf Twitter.» 

«Politische Entscheidung». Soso! Ohne sachliche medizinische Grundlage heisst das im Klartext. Da versucht offensichtlich ein Entscheider aus der ehemaligen Gummizellenelite der DDR zur Sicherheit Mauern zu bauen, sobald und so lange die Gelegenheit da ist. Sie kommt vielleicht so schnell nicht wieder.

*

Über Corona-Wellen mit falschen Zahlen

Ist halt wie mit dem Plan-Soll der DDR. Es wurde so lange regelmässig übererfüllt, bis die Realität durchbrach und sie pleite ging.

*

Corona-Krieg gegen den Verdachtsfall Bürger

*

Über Fake-Umfragen zur US-Wahl

*

Zum Maskendesaster von Paris

*

WHO zur Rücknahme der Lockdowns

*

Zum seltsamen Leben von Drostens Dissertation

*

Wenn Sauerländer mit Sprengsätzen betroffen machen

*

Über die Fallzahlen der WHO von 10% Corona Infizierten

*

Umfrage zur Unglaubwürdigkeit der deutschen Lügenmedien ein grosser Erfolg

*

Zum wachsenden Antisemitismus in Schweden

*

Zu den Kosten von Merkels Palast

Siehe dazu auch hier

*

Über die Bundeswehr im Eis

*

Über Denkverbote in Deutschland und erfolgreiche Gegenwehr

*

Norbert Häring: Warum es keine Rückkehr zur Normalität gibt

Eine Ergänzung zum Thema siehe hier

Siehe zum Thema auch Willy Wimmer hier

Ein anderer Beitrag dazu hier

Und hier

Und die grosse Rosstäuscherin Merkel erzählt uns wie immer einen vom Pferd über den Merkellappen

*

Über den Rechtsruck Macrons

*

Wenn gute Deutsche ihre Nachbarn denunzieren

*

Europäische Justiz im Dienste von Soros

*

Über revolutionäre Horden und ihre mediale Reflexion

*

Wenn`s im Hirn holpert

*

Zum sozialistischen Paradies Kaliforniens

*

Über Corona-Leugner, andere Nazis und Volksverpetzer

*

WHO rückt vom Lock Down ab

Siehe auch hier

*

Vom Ich zum Wir

Wie man bolschewistische Gruppenseelen erzeugt

Der Merkelwahn der Maschinendenker wird freilich wie schon bei Hitler nicht lange währen, sondern in Mord und Totschlag enden, was sich ja jetzt schon abzeichnet. Und auch zum Konstruktionsprinzip solcher Gruppenseelen gehört, die nur durch Angst, Terror und Unterdrückung geschaffen werden können. Mit sowas aber hat der deutsche National- wie Internationalsozi hinreichende und derart prägende Erfahrung, so dass er wie ein dressierter pawlowscher Hund immer wieder aufs Neue versuchen muss, was seine Untauglichkeit und Unmenschlichkeit lange bewiesen hat.

Interessante Ergänzung zum Higher We des Sozialismus hier

Manche We‘s des Sozialismus waren schon immer etwas higher, wie viele aus der Gummizellenelitetruppe der DDR SED auch seit Kindesbeinen über das Elternhaus mit allen sozialistischen Privilegien ausgestattet, und das soll in der kommenden sozialistischen Diktatur des Higher We auch so bleiben. Da sind halt ausgemachte politische Rosstäuscher unterwegs, die uns einen vom Einheitssozialismus derjenigen erzählen, die viel gleicher sind als alle anderen.

*

Zum geflüchteten Feminismus

Hier der Folgebeitrag

Vorsicht Satire

*

Über die teuflischen Auswirkungen der rücksichtslosen Profitmaximierung

*

Über totalitäre Medienhenker

*

Daniele Ganser über sein Buch «Imperium USA. Die skrupellose Weltmacht».

*

Über die Zerstörung der katholischen Kirche von innen

Ergänzung von anderer Seite hier

*

Das ZdF, die Überall-Stasi und rette sich, wer kann

*

Über Kobolde und Kobalt in E-Fahrzeugen

*

Warum Bill Gates zu entlarven ist

*

Über die deutsche Außenpolitik auf Ecstasy und Chrystal Meth

*

Über Merkels neuen Ausnahmezustands-Umweg

*

Willy Wimmer über Merkel, Melinda und den Weg zurück in den Obrigkeitsstaat des 19. Jahrhunderts

Siehe dazu auch Paul Schreyer ausführlich zur Frage, ob Corona geplant war

Siehe dazu auch hier: Wenn Sozialalchimisten ihre Liebe zum Corona-Virus entdecken

«Fischer missbraucht den Begriff der Verantwortung, wenn er schreibt: „Wer die Freiheit will, darf sich also vor der Verantwortung nicht drücken.“ Der Satz könnte auch über jedes Eingangstor zu jedem Gulag stehen. Oder um es mit Dante zu sagen: „Wanderer, wenn Du hier eintrittst, lass alle Hoffnung fahren.“ … Fischers Freude über Covid-19, das zum Fanal für die Große Transformation werden soll, ist in doppelter Weise zynisch, zum einen denjenigen gegenüber, die an Covid-19 erkrankt und die an Covid-19 gestorben sind, und darüber hinaus den Bürgern Europas, insbesondere den deutschen gegenüber, denn wie ernst kann man gerade im Krisenfall eine Regierung noch nehmen, die, wie Fischer ausführt, die Pandemie benutzt, um auf demokratisch nicht legitimierte Weise über Notverordnungen die Gesellschaft umzubauen.“»

Wie sprach doch George Friedman: «Das ist zynisch. Das ist nicht moralisch vertretbar. Aber es funktioniert.» (hier auch auf Minute 7:00 ff) - Es ist eben die menschenverachtende Denke des amerikanisierten / clintonisierten «grünen» Bombenfischers, die er da über die Corona-Pandemie zum Besten gibt. Da glaubt man auch wirklich gern, daß das mit Corona alles Zufall ist, wenn derart ehrenwerte Leute sich darüber in dieser Weise auslassen.

*

Norbert Häring zur Frage, warum so wenige an Covid 19 sterben und warum wir das nicht erfahren sollen

*

Über die FDP als Zahnpastahersteller

*

Warum falsche Bilder in Umlauf bringen, wenn es auch genügend echte gibt?

*

Warum die Pandemie vorbei ist

Das zerschlagene Prorzellan reicht allerdings noch nicht ganz für Merkels grossen sozialistischen Reset, deswegen muss erst noch viel mehr zerschlagen werden.

Ergänzung hier

*

Wenn Modera-Toren sich outen

*

Über Deutschland in der Denkfalle

Er sagt bloss nicht dazu, dass diese Denkfalle von den USA aus gesteuert wird. - Warum wohl?

*

Zum Schweigemarsch am 10.10. in Berlin

*

Mit der grossen Transformation zum Sozialismus

*

Was den Unzurechnungsfähigen vom Volksverhetzer unterscheidet

*

Über das Mephisto-Prinzip in der kapitalistischen Wirtschaft

*

Ob Merkel auf die Anklagebank gehört

*

Willy Wimmer: „Wenn Joe Biden gewinnt, dürfen wir wieder gen Osten rollen“

*

Steinhöfel will Konto des Beitragsservice pfänden lassen

*

Wenn «Qualitätsmedien» so tun, als wäre nichts passiert

*

Verbreitung von Denkverboten über die UN

*

Wie man die Anzahl der Corona-Toten am besten maximiert

*

Lachen mit der Engelstrompete

*

Die FDP im Wettlauf zum moralischen Herrenmenschen

*

Über ergebenste Exzellenzen, die Medizin von Deppendorf und postnormale Wissenschaft

*

Panikmache in Frankreich – Es geht fast noch absurder als in Merkelistan

Bizarre Ergänzung hier

*

Trump genehmigt Aktenfreigabe zur Russland- und zur Clinton-Emailaffäre

*

Denkverbot von youtube per Gericht untersagt

*

Über Nawalny und das Wunder von Berlin

*

Zum strukturellen Rassismus und struktureller Dummheit

Und hier sehen Sie, wer noch alles hinter derartiger struktureller Dummheit steckt

*

Zur überflüssigen Corona-Hysterie

Ergänzung hier

Und hier

*

Bundesgesundheitsministerium absichtlich im Blindflug?

Siehe dazu hier: Joschka Fischer, Corona und die grosse Transformation

*

Thierry Meyssan über Erdogans mögliches Ende

Hier sieht einer die Dinge etwas anders

Ist schon merkwürdig kurz gedacht im zweiten Beitrag: Dem Herrn Putin wegen Syrien Machtgier zu unterstellen und den Amerikanern nicht. Obwohl die seit vielen Jahrzehnten dabei sind, sich in ihrer unstillbaren Machtgier den ganzen Globus unter den Nagel zu reissen und auszuplündern. - Geht`s noch mit der Einäugigkeit?

Hier noch eine ganz andere Sicht der Dinge

*

Willy Wimmer über den kranken Trump, das kranke Amerika und die grösste Kanzlerin des Universums

*

Wenn die die geistigen Erben Stalins, Ulbrichts und Honeckers in der Bundesrepublik unbescholten Karriere machen

*

Frankreich und Schweden wollen ihre Städte zurückerobern

*

Über rechte und linke Covi-Dioten

*

Sind sie nun infiziert und coronakrank, oder nur positiv getestet? Was immer letzteres heißen mag. – Aber das fragt der doofe Zeitungsschreiber nicht

Für diesen Unsinn hier gilt dasselbe

Überall steht derselbe Stuss. Die Presse und ihre Informanten setzen die positiven Testergebnisse mit Coronafällen gleich, ohne zu wissen, was das Testergebnis überhaupt aussagt.

*

Über Merkels wirren Begriff von Gerechtigkeit

So weit so gut und akzeptabel. Ob freilich der Kapitalismus ein System ist, das mit Gerechtigkeit kompatibel ist, daran glaubt ausser den Sciencefiles nur der Weihnachtsmann. Sie können es ein­fach nicht lassen, uns immerzu diesen unkritischen Nonsens unterzuschieben.

*

Der Papst und sein marxistisches Christentum

*

Frau Barley und der Alptraum nach dem Aufwachen

*

Wenn sich auf der Insel etwas tut – dann sind wir nicht in Deutschland

*

Zur Verlogenheit der Grünen

*

Offener Brief von Ärzten und Gesundheitsfachleuten an alle belgischen Behörden und Medien

Zum Thema: «angebliche Corona Pandemie»

Siehe dazu auch den Fassadenkratzer hier

*

Großbanken als kriminelle Vereinigung

*

Über die Sinnlosigkeit der RKI-Zahlen

Tja, was ist am System Merkel schon sinnhaltig? Der gallopierende, systemisch-ideologische Wahnsinn dieser Frau ist Teil des grossen Resets und der Zerstörung. Deswegen ist dagegen mit Rationalität und Argumenten wenig anzufangen. So wenig, wie man gegen Hitlers Konzept des Un­tergangs und der verbrannten Erde mit Rationalität und Argumenten viel anfangen konnte. Diese Leute sind einem Diskurs über das eigene Handeln und dessen Folgen grundsätzlich nicht zugäng­lich. - Und so etwas nennt man bekanntlich ...

*

Hubertus Knabe über grüne Irrungen zur deutschen Wiedervereinigung

Man muss dazu einfach wissen, dass die grünen Kriegstreiber Deutschlands nur eine Niederlassung der Demokratischen Partei der USA sind. Wie Jutta Dithfurth hier schon erklärte. Und Willy Wim­mer hier (S. 141f) auch.

*

Die Rede von Arnold Vaatz zur deutschen Einheit

Wie man hört blieben die deutschen Bolschewisten der Rede fern – aus verständlichen Gründen. Auf den geopolitischen Augen scheint Herr Vaatz freilich ebenso blind zu sein wie jene Parlamen­tarier, die seiner Rede aus Protest ferngeblieben sind.

*

Über den Brachialdepp Marx und seine regierungsseitige Neuinstallation in Merkelistan

Siehe zum Thema auch eine interessante Perspektive hier

*

Über deutschen Linksfaschismus

*

Über öffentlich rechtliche Hassprediger

*

Über die Impfkatastrophe am Ereignishorizont des schwarzen Lochs

Ergänzung hier

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier

*

Über gescheiterte Menschenexperimente

*

Über die grüne Jugend und das werdende Leben

*

Über Trumps positiven Corona-Test und linke Hassprediger

*

Wo der Klimawandel derzeit nicht stattfindet

*

Vera Lengsfeld über dreissig Jahre SED im Westen

*

Wie der Amtsarzt die offizielle Corona-Politik zerlegt

Siehe ergänzend dazu auch hier

Aber was nützen Argumente, wenn Merkel und ihre Clique von der SED-Diktatur träumen? Wer wird denn so naiv sei, zu glauben, daß die sich auf Argumente einlassen. Da glaube ich besser gleich an christlichen Stalin und den Weihnachtsmann.

*

Corona als Himmelsgeschenk für die Finanzelite

*

Deus vult?

*

Über Kardinal Müller und die Zukunft Gottes

*

Wenn Kindsköpfe die Welt regieren

*

Über den blöden Spiegel und den Taschenrechner von Herrn Gates, oder so ähnlich

*

Geht Bayer jetzt auch den Weg der Deutschen Bank?

Vom Maulhelden des allergrössten Victory-Mannes zum unterirdischen Bewunderer des Radies­chens?

*

Wenn in Mäckpomm und anderswo die Räder stille stehn

Was dann und wohin mit dem Müll? - Oder: Wie grüne Murxler und Merksler das Geld der Bürger zum Fenster hinaus werfen. Ist ja nicht ihr eigenes.

*

Wenn Lafontaine die Kostenfrage für die Migration stellt – dann schäumt die SED

Und die Relotiuspresse natürlich auch

Siehe dazu auch hier Dushan Wegner

*

Schweden macht dicht

*

Zum Schweigemarsch in Berlin am 10. Oktober

*

Klimajunk vom Relotiusblatt

*

Deutsche Schleppersabotage in Griechenland, die Zertrümmerung westlicher Volkswirtschaften und Soros?

Siehe dazu auch hier

Da passt dieser Artikel noch einmal ganz gut dazu

*

Willy Wimmer über die Lage und Interessenkonflikte im Kaukasus

*

Wie man Atommüll für eine Million Jahre lagert – oder auch nicht

*

Über Themenverbote im deutschen Volksempfänger

*

Wie die Oligarchen die Welt in die Tasche stecken

*

Wenn Merkel die Corona-Nachbrenner einschaltet und Ministerpräsidenten der Länder nicht mitmachen

*

Über den Umbau des demokratischen deutschen Rechtsstaates in eine Diktatur

*

Willy Wimmer über die Washingtoner Unwerte-Gemeinschaft

*

Über Schlepperei mit Kirchensteuern

Siehe zum Thema auch hier

*

Berliner Linksfaschismus hat wieder einmal zugeschlagen

Hubertus Knabe persönlich dazu hier

*

Wie die Stasi heute lebt – und wovon

*

Systembedrohung in Schweden

*

Sucharit Bhakdi über den Unsinn der Corona-Hysterie

*

Veränderungen im schwarzen Kanal

*

Über die Mafia der US-Demokraten und den Umsturzversuch gegen Trump

*

Zum völkerrechtswidrigen Krieg des Westens gegen Syrien

*

Demokratie auf Abwegen

*

Über die neuen Sperranlagen in Europa

*

Hermann Ploppa über den digitalen Putsch und das Verschwinden der Lebensqualität

*

Vera Lengsfeld zur Frage, wie man Corona-Phobiker erzeugt

*

Zur Fernsehrevolution von Großbritannien

*

Zu Schäubles sowjetischen Bürgerräten

*

Über den konspirativ verfassungsfeindlichen öffentlich rechtlichen Rundfunk

*

Über Covi und andere Dioten

*

Zivilisationswandel

*

Über kriegsgeile grüne Hirnvergifter

Wer würdige Erben der Nazis sucht, der wird bei den deutschen Grünen schnell fündig

*

Zum politischen Framing in Berlin

*

Über die Kita als Kaserne

*

Niederlande sehen keinerlei Beweis für den medizinischen Nutzen von Gesichtsmasken

*

Über Trump und das Ende vom Haß auf weiße Männer

*

Mit Maske in die Corona-Diktatur

*

Denkverbote, die jeden treffen

*

Über von der Leyens digitalen Überwachungsplan

*

Mathematische Höhepunkte der Bundesregierung

*

Hans Georg Maaßen: Warum der Sozialismus mit Ängsten und Hoffnungen der Menschen arbeitet.

Weil er sie anders nicht an die Kandare kriegt

*

Wolfgang Effenberger über Regime-Change in Belarus

*

Kennst Du das Land, wo Denuntiationen blüh`n

*

Warum nicht alle so krank sind

*

Willy Wimmer über die Umwandlung der Nato in eine Kriegsallianz gegen Rußland

*

Eng koordiniert: Menschenhändler und NGOs

*

Über ein gescheitertes Schwedenmodell

Ergänzung hier

*

Über die Fakten-Tscheka der journalistischen Dummbatzen

*

Über diesen und jenen rassistischen Antisemitismus

Merke: Der wahre Marxist ist aus tiefstem Herrrrrzen rassistischer Antisemit

*

Über friedliche Proteste und Krawallmache

*

Wie man Geld vor die Säue wirft, das man gar nicht hat

Über Vergleichbares in grosser Dimension wird hier berichtet

Hier eine Nummer kleiner

*

Warum das mit dem Corona-Test nicht funktionieren kann

*

Unerwünschte Wahrheiten über den Klimawandel

*

Über das wahre Wesen des Kapitalismus – Teil 2

*

Über die zunehmende Einschränkung der Meinungsfreiheit

*

Zum Stand der schwedischen Migrationspolitik

*

Über Liedermacher und Niedermacher in Coronazeiten

*

Thierry Meyssan über «Abrahams Abkommen» zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn

Eine etwas andere Sicht von Karin Leukefeld dazu hier

*

Zur Frage, was nach der «Jahrhundertrezession» kommt

*

Wie Söder die Corona-Diktatur anschiebt

«Aufschlussreich ist, was Söder selbst zum Infektionsgeschehen sagt. Am 8. September, also nur zwei Wochen bevor er Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen mit Hilfe der Bundeswehr durchset­zen will, gab er auf einer Pressekonferenz folgendes Statement ab:

Rund 480.000 Tests hat es in dieser Zeit gegeben. 480.000 Tests, davon insgesamt fast 6.000 posi­tiv. Die Positiv-Quote lag bei über 1,2 Prozent. Im Normalfall, ohne diese Tests an Flughäfen und Autobahnstationen, wäre sie im Normalfall nur bei 0,4 gewesen. Das heißt praktisch ein dreimal so hohes Infektionsgeschehen.“

Infektionsgeschehen heißt nicht Erkrankungen! Söder will also wegen 1,2 Prozent Infizierten, nicht Kranken, die Bundeswehr in Bewegung setzen!

Beängstigender als dieser Ministerpräsident, der für die Demokratie gefährlicher ist, als jedes Virus, ist nur das Schweigen der Mehrheit. Als wären die meisten Deutschen wieder froh, dass da einer ist, der klare Befehle erteilt und dem man folgen kann. 

Die Geschichte lehrt dagegen, dass es nie gut war, wenn die Deutschen willig gefolgt sind.»

Und hinterher hat natürlich wieder keiner was gewusst

*

Zum Erfolg des Netzwerkdurchsuchungsgesetzes

*

US-Schadenersatzklage gegen deutschen Corona-Lockdown

*

Über Verschwörungsideologen und Belltower-Doofies

*

Zur Infantilisierung der Politik

Ab in den politischen Kindergarten mit dem grölenden Herbert lautet wohl die Parole

*

Über den grünen Energie-Imperialismus

*

Wenn Juristen die Diktatur vorbereiten

*

Was Rassismus eigentlich ist

Wenn Herr Danisch sich jetzt noch dazu durchringen könnte, daß die Nazis ebenso gelehrige Schüler der Amerikaner waren, wie heute die Rot-Grünen und die Merkel – Clique, dann käme er den Tatsachen noch viel näher. In seinen zurückliegenden Beiträgen hat er die ideologische Verwandtschaft von National- und Internationalsozialisten ja oft genug aufgezeigt. Es ist ein- und derselbe ideologische Haufen, der die Wahrheit einmal so und einmal so herum verdreht. Sich der­selben faschistischen Methoden bedient, und die eigene Bösartigkeit nur in einen jeweils anderen Frack kleidet.

Siehe zum Thema auch hier: Wie man sein Mensch-Sein verwirkt

*

Zur Obszönität der Tagesschau

*

Erklärte gesetzlose Zonen in den USA und mögliche Folgen

*

Über die neue EU-Konfrontation mit Rußland

*

Anstieg der Drogentoten dank Corona

*

Über Corona-Tests an der Waldorfschule Aurich

*

Wenn Gott gegendert werden muß

*

Über das wahre Wesen des Kapitalismus

*

Wenn Kafka Stalin trifft – Über das Assange Auslieferungsverfahren

*

George Friedman wieder einmal über Deutschland, Rußland und die Nato

*

Über «regierungsbekannte» Webseiten

*

Die Relotius Fakten-Tscheka und das Corona-Dingsda

*

Über das Märzorakel vom Tegernsee

*

Über Deutschlands moralische Geisterfahrer

*

Warum man mit dem Zweiten besser hasst

*

Über Vasallenpolitik und den amerikanischen Burgvogt Merkel

*

Zum seltsamen Herrn Biden und zu den noch seltsameren US-Demokraten

*

Über die heisse Luft vom Reichstagssturm – Wat nu Herr Steinmeier?

Ergänzung hier

*

Wenn man den großen Bruder ruft

Dann muss einem das schon in den Genen liegen

*

Über das Sowjet-Prinzip der SPD

*

Wenn Bafin-Mitarbeiter privat mit Papieren eines Pleitegängers spekulieren

*

Über die Verfassungswidrigkeit der Corona-Zwangsmassnahmen

*

Über den massenpsychotischen Maskenkater

*

Willy Wimmer über Merkels Feudalismus in Reinkultur

Ergänzung hier: Wie Merkel die politische Lüge perfektioniert

Merkel ist eben ein perfekter Diener des Lügengeistes Ahriman und öffnet ihm Tür und Tor. Nachahmer wurden auch hier gesichtet.

*

Über die Dementen von Greifswald – Ein Fall für den Nervenarzt

Über die Fakten-Tscheka und das Vermögen, falsche Informationen zu erkennen

*

Über Haßkriminalität und politische Laienspieler

*

Dresden Berlin elektrisch – Wenn die technische Illusion mit dem Leben kollidiert

Fortsetzung hier

*

Warum Irre menschlich sind

*

Maskenpflicht erhöht das Infektionsrisiko

*

Wie Deutschland in den Flüchtlingslagern in ganz Europa zündelt

*

Corona: Krise mit Ankündigung

Eine Ergänzung dazu siehe hier

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier

*

Einen sehr wichtigen Beitrag von Terry Boardman zur Zeitlage und kommenden Ereignissen finden Sie hier auf S. 34 ff.

(Kann als PDF heruntergeladen werden)

Es empfiehlt sich den kurzen Artikel von Thomas Meyer dort auf S. 4 desselben Septemberheftes mit zu berücksichtigen.

*

Anthroposophen im Dienste des Amerikanismus – Bsp: Peter Selg

Siehe dort S. 63. Weitere wichtige Literaturhinweise von Barkhoff auf den Fassadenkratzer ebd.

Es empfiehlt sich der Übersicht halber Selgs 12 seitigen Artikel hier zu lesen, auf den sich der Bei­trag Barkhoffs und Bettis bezieht.

*

Erfahrungen eines Sachkundigen bei der Anhörung im sächsischen Landtag z. Thema Fernsehgebühren

*

Über das Corona-Virus aus dem All und die Faktenfuzzys

*

Wo sind die Akten zu den Corona-Zwangsmassnahmen?

*

Willy Wimmer: Wenn die Sirenen mit Kriegsgeheul schon wieder zu hören sind

*

Über wirklich Neues von der Corona-Front

*

Wie man mit Nowitschok Propaganda macht

*

Über die Absurdität erneuerbarer Energiegewinnung

*

Über die katastrophalen Folgen von Gates` Impfkampagnen

*

Über die falschen Behauptungen der Hofvirologen und die Folgen

Ergänzung dazu hier

*

Wo Platz ist und wo er fehlt

Wenn wir nicht so viele Lügenbeutel unter diesen ideologischen Schwätzern hätten, würde es mit der Verteilung schon besser klappen. Vor allem, wenn die Leute da bleiben könnten, wo sie vorher waren, wenn ihnen die westliche Wertegemeinschaft nicht die ganzen Lebensgrundlagen zerstören würde. Mit Bomben, Raketen und vielem anderen Teufelszeug. - Kennen Sie den grössten Dumm­schwatz des Jahrhunderts aus dem Jahre 2004 von Merkel noch? - So lautete er: «Wenn freundliche Worte nicht helfen, dann haben wir immer noch Marschflugkörper». Und jetzt brauchen sie Platz für ihre eigenen Opfer, den sie selbst nicht haben, diese Dioten.

Ergänzung gleich hier – Merkels ideologische Baseballer wollen Deutschland heiß sanieren. Ob Seehofer aber wirklich ideologisch so weit entfernt ist von den Selbstzündern, wie der Blogger meint, da habe ich inzwischen so meine Zweifel.

*

Sie sägen am Ast, auf dem sie sitzen

Scheint mir vom Titel etwas unpassend. Denn Merkel sitzt gar nicht auf dem Ast, den sie gerade ab­sägt. Sie sägt nur an dem Ast, auf dem die meisten Bürger des Landes sitzen. Und ob der bricht oder nicht, das ist ihr völlig wurscht. Sie selbst ist davon nicht betroffen. Das war schon in der DDR so. Das Elend des Sozialismus spürten nur die anderen. Merkel dagegen schwamm immer voll in der Sozialistensahne wie nur wenige andere.

*

Wie ARD Muttis Pflaumenmus serviert

*

Über den Brand von Morija

Siehe auch hier

Siehe ergänzend hier

*

Vera Lengsfeld über die Radikalisierung der Linken

Siehe dazu auch hier

*

Über organisierte Zufälle

*

Wie Brüssel demnächst den Sprit abdreht

*

Hans Georg Maaßen u.a. über die Zersetzung des deutschen Westens durch den Sozialismus

Siehe zum Thema auch hier

*

Wenn die SED-Erben und Rotgrüne die Rede eines Bürgerrechtlers zur deutschen Einheit boykottieren

*

Thierry Meyssan über die Programme von Trump und Biden

*

Über die Mülldeponie Presserat

*

Eine Reise in die Welt des vorzeitigen Todes

*

Über das Corona-Endziel digitaler Finanzfaschismus

*

Über die Wirkungslosigkeit der Corona-Massnahmen

*

Über Gewaltverherrlichung in der ARD

*

Wie man in 10 Schritten einen autoritären Staat aufbaut

*

Noch Fragen zu Corona?

*

Wie in Thüringen mit der CDU die neue DDR hergestellt wird

*

Was ist, wenn die Covi-Dioten Recht haben?

*

Oskar Lafontaine gegen die US-Marionetten in der deutschen Politik

*

An wessen Fäden die weibliche weißrussische Opposition hängt

*

Ob es aktuell eine Corona-Pandemie in Deutschland gibt

*

Über die schmutzige Vergangenheit der Linken

*

Über moralische Feldzüge als Deckmantel der wahren Kriege

«Die echten, die wahren, unehrlichen Kriege wurden immer zutiefst egoistisch betrieben, als ge­waltsam umgesetzter Anspruch zur rücksichtslosen Verwirklichung des eigenen Egos oder/und der Plünderung fremder Ressourcen. Ressourcen für deren Inbesitznahme es kein Naturrecht gibt, außer dem antisozialen Recht des Stärkeren, betrieben um das eigene Elend im Außen zu kompensieren.

Und so taugten auch die — aus Sicht der Nationalsozialisten — guten Kriege gegen die Juden letzt­lich dafür, den in ihrem Schatten stattfindenden Raub von Ressourcen zu kaschieren. Die für den Massenmord — keinesfalls nur an Juden — entwickelte “gute” Ideologie in den Strukturen des natio­nalsozialistischen Deutschland wurde genauso hemmungslos gelebt, wie das maßlose Ausrau­ben anderer Völker und Gesellschaften. Zu letzterem war das Dritte Reich eh verdammt – warum?

Das Deutsche Reich leistete Auftragsarbeit. Ihr in den Augen “guter” Krieg war der gegen die Ju­den und Bolschewisten, und trotzdem waren diese Feindbilder für die im Dunkeln wirkenden Len­ker eher nützliche Ideologien, Mittel zum Zweck, dem der eigenen hemmungslosen Bereicherung. Schließlich besagte das Konzept, dass das Dritte Reich “seinen” Krieg um jeden Preis führen muss­te, nämlich um den Schuldendienst zu bezahlen. Die Kriegsmaschinerie Hitlerdeutschlands war das Ergebnis einer gigantischen Investition des anglo-amerikanischen Banken- und Industriesektors, und sie war dafür gedacht Rendite einzufahren. Oder aber in Europa ein Feld für die aufstrebenden Eliten der USA zu bereiten. Dieser ganz und gar nicht gute Krieg findet in der Geschichtsschrei­bung des Westens allerdings praktisch keine Würdigung, er wird zugedeckt vom moralisch edlen Feldzug gegen den Hitlerfaschismus.»

*

Wo Merkels Paradies schon angekommen ist

*

Willy Wimmer über die globale Sprengkraft geöffneter Moskauer Archive zum WK II

*

Über Merkels Umsturzplan der grossen Migrationstransformation

*

Warum der Lockdown ein Verbrechen war

*

Über den grossen Preis für irreführende Nachrichten

Der Ausdruck „Lügenpresse“ ist schliesslich keine Schöpfung aus dem Nichts

*

Über das beschlossene entschlossene Vorgehen der Berliner Polizei auf der Corona Demo

*

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts – Über die zweite Welle der Pandemie

*

Über die Pandemie, die nicht enden darf

*

Hase du bleibst hier – Merkels Paradies rückt unaufhaltsam näher

Siehe dazu auch hier

Und hier

*

Die New-York-Times als Corona-Leugner

*

Geht doch! - Rückwärtsgang bei den öffentlich Rechtlichen in England

Nur die German Hassprediger und Fake-Newser machen erst einmal ungehindert weiter

Siehe dazu auch hier

*

Über neoliberale Konterrevolution und die Perversion des Freiheitsbegriffs

*

Über Masken der Angst und Konzeptionslosigkeit

Hier geht es über die Staatsmaske der biestigen Gouvernante

Siehe ergänzend hier

*

Wolfgang Effenberger über Berlin am 29. August 2020

*

Ken Jebsen über kritische Masse auf den Strassen der Hauptstadt

*

Vera Lengsfeld über die unerträgliche Verklärung der Antifa

Siehe zum Thema ergänzend auch hier

Ergänzend: Über Jagdszenen in Köln

*

Über Schauspieler und Heldenpolizisten

*

Wenn Menschen nur noch über Gruppenzugehörigkeit definiert werden

*

Die Bundesregierung über den Anstieg der Gewaltkriminalität in Deutschland

*

Über den Möchtegern-Imperator Gates

*

Warum der Andreas nicht einfach Nein! sagt

*

Über die neue Normalität des Totalitarismus

*

Warum laut Spahn die Politiker dumm sind und das auch so bleiben wird

*

EU-Umfrage, ob man noch mehr Zensur des Internets möchte

*

Wenn Schweden in fremde Hände gerät

*

Wer hat zum Marsch auf den Reichtstag aufgerufen?

*

Berichterstattung über Corona stellen eine Werkschau professioneller Manipulationstechniken dar

*

Willy Wimmer über das Aufbegehren der Bürger im Lande

*

Über Geopolitik und Bruderschaften des Westens

*

Über Strassennamen nach jedem Geschmack

*

Generationenerpressung über Corana und Klimawandel

*

Über Seenotretter, Marxistische Agitation und das zugehöríge Kanonenfutter

*

Neue Niederlage vor Gericht für Facebook

*

Warum Trump am Terror in den USA schuld ist

*

Zur Furcht vor der Klarheit über Corona-Sterblichkeit

*

Wir haben verstanden

*

Zur Reichstagsverdummung der Deutschen

Ergänzung hier

*

Über Menschenverachtung im deutschen Fernsehen

*

Über Migrantenkriminalitätepidädingsmologen und Fakefinder, die nichts finden

*

Es geht nicht um die Maske, sondern um die Maske Merkel

*

Über die ausgehöhlte Demokratie

*

Rakete Richtung Sizilien

*

Über Covi und Dioten

*

Apollo kreuzt Erdbahn in einem Drittel Mondabstand

*

Wer will Lukaschenko stürzen?

*

Corona Signale aus Schweden

*

Wie man den Reichstagssturm abwehrt und die Demokratie rettet

Wichtige Ergänzung hier

Weitere Ergänzung hier

Und hier

Und hier

Und hier

*

Was war im Reichstag los?

*

Über die Arschlöcher von Berlin

Hier mehr darüber

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier

Geiselnahme der Demokraten kann man dazu wohl sagen. Dieser SED-Freund Herr Geisel scheint über alle Kennzeichen dessen zu verfügen, und geradezu ein Musterfall dessen zu sein, was Rudolf Steiner hier (S. 300 ff) einen «sozialistischen Maschinendenker» nannte. Bei Geisel rotiert die Denkmaschine derart mechanisch, dass er immer nur zwischen zwei Zuständen in seinem Denken und Handeln pendelt: Totale Zustimmung oder totale Ablehnung. Entweder Einheitssozialist und mit der Parteimeinung konform, oder ein Arschloch. In diesem Fall laut Sciencefiles ganz explizit so gesagt. Wer Fragen stellt, und schwerwiegende Gründe dafür hat, die Einheitsmeinung der Par­teispitze und ihrer Entscheidungsträger abzulehnen, ist kein Fragender, und kein Bürger, und kein Demokrat, der von seinem demokratischen und seinem Menschenrecht des eigenen Denkens Ge­brauch macht, sondern eben nur ein «Arschloch». Das macht die Welt der Menschen und ausser­halb davon ausserordentlich übersichtlich für so einen sozialistischen Maschinendenker, vereinfacht dessen politische Entscheidung und Handlungen ungemein, und ist überhaupt der Wunschtraum je­der schwarzrotgrünen Dumpfbacke von Maschinendenkern, wie sie jetzt überall in hohen Ämtern von Politik und in Redaktionsstuben zu sitzen scheinen. Man sieht es förmlich voraus, wo so etwas in absehbarer Zeit hinführt. In Zustände, gegenüber welchen die DDR wahrscheinlich ein Kinderge­burtstag war, und die nur noch mit den übelsten Formen des Hitlerfaschismus verglichen werden können.

*

Wohin ist das Virus verschwunden?

Vielleicht lebt es jetzt nur noch auf Merkels Planet Orwelotius, weil es nur dort noch die für sein Gedeihen unerlässlichen Bedingungen findet. Interessant die Auskunft, dass die andauernd getrage­nen Masken den Infektionsschutz nicht erhöhen, sondern im Gegenteil für den Träger selbst wie Keimschleudern wirken.

*

Alle Wege führen jetzt nach Berlin

*

Über die Hellseherqualitäten des deutschen Fernsehens

Siehe dazu auch hier

Und hier

Und hier

Könnte ja auch sein, dass Mitarbeiter des ZdF von dem Laden die Nase so gründlich voll haben, daß sie schon aktiv für offensichtliche Fakenews sorgen, um den Arbeitgeber zu diskreditieren. Wer weiss. Mit dem Zweiten sieht man bekanntlich seit langem schon besser. Und inzwischen vielleicht sogar schon in die Zukunft.

*

Über die Verbindung der linksextremen deutschen Antifa mit Biden

*

Über die Machtergreifung und die Staatsantifa

*

Wenn eine Banane andere ermahnt

*

Berliner Verwaltungsgericht hebt SED Demoverbot auf

Siehe auch hier

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier

Die einen setzen Masken auf - die anderen lassen sie fallen

*

Die WHO und die Fake-News Pandemie

*

Teure Sicherheit

*

Donald Trump im Spiegel deutscher Hassmedien und Alternativen dazu

*

Über Corona und das Kakerlakenprinzip der Medien

Ergänzung von anderer Seite hier

Suchet Faschisten und ihr werdet sie finden

*

Ibizagate und die Glaubwürdigkeit der Presse

Hier noch mehr solcher stabilen Glaubwürdigkeitsbeweise in einer anderen Angelegenheit

*

Zu Söders Panikmache

*

Über die EU-Placebo-Befragung zur Migration

Siehe dazu auch hier

*

Corona: Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne Ende

*

Zum Unterschied von deutscher und britischer Propaganda

*

Thierry Meyssan über die Geschichte des nahen Ostens

*

Über Schweden im Corona-Fokus

*

Abschied aus Wuppertal

*

Willy Wimmer über Merkels Treffen mit Thunberg und die Abwicklung der Demokratie

*

Herr Soros und die Antifanten

*

Neue Rassentrennung in den USA

*

Zum EU-Lügenpakt

*

Whats App und die Denkverbote

*

Failed State Deutschland

*

Über das abzusehende Ende der Löschorgien bei Facebook, Youtube, Google & Co

*

Wie der Relotiusspiegel seinem Namensgeber und Konsorten alle Ehre macht

*

Wenn der Relotionide die Fakten-Tscheka zum Zeugen über Bhakdi aufruft

*

Über die rechte und die linke Hand des Teufels

*

Strache, die Oligarchin und linker deutscher Lügenjournalismus

Siehe dazu auch hier

Ausführlicher Hintergrundbericht dazu hier

*

Schweden das Land der Covi-Dioten

*

Über transnationalen Elitenfaschismus und den war on infection

*

Sucharit Bhakdi über RNA-Impfstoff und Corona-Fehlalarm

*

Vera Lengsfeld über die Wahrheit dessen, was in der Zeitung steht

Liebe Frau Lengsfeld, wenn ich das richtig gelesen habe, dann waren die Amerikaner nicht nur die­jenigen, die den ehemaligen deutschen Nazi-Journalisten beibegracht haben, wie man eine freie demokratische Zeitung macht. Sondern auch diejenigen, die ihnen beibrachten, wie man ein lügen­des totalitäres Nazi-Medium hinbekommt. Für die DDR gilt ähnliches, und die konnten es ja auch schon von den Nazis. Heute lernen unsere Presseleute das Lügen auch wieder von den Amerika­nern, denn drüben hinter dem Teich sieht es ja ähnlich aus wie hier. Und in der Politik ist das Lügen der normale Sprachgebrauch seit langen Zeiten schon. Vielleicht sollten wir uns einfach andere Lehrer suchen, als lügende Amerikaner, lügende Politiker und lügende Schüler von denen. Und das müssen wir dann wohl selber organisieren.

*

Über mediale Existenzvernichtung

*

Über deutsche Corona-Hysterie in Island

*

Herr Strache und die Oligarchin

*

Über die Datenraubzüge des Bundesgesundheitsministers

*

Über das Dreigestirn des Öko-Totalitarismus

*

Zu den Zahlenspielen der Wirrologen

*

Über die Erschaffung des Menschen 2.0

*

Über Bundesschuld und Asylrücklage vor Corona und – äh - danach

Wie es «danach» aussieht, weiss nämlich bislang niemand

*

Was Studien zu Erdgas und Methan mit Geopolitik zu tun haben

*

Wenn der Strom nicht mehr aus der Steckdose kommt

*

Über falsch positive Corona Tests

*

Die Multi-Maßstab-Gesellschaft

Es ist eben inzwischen eine Kultur, in der die Lüge das Maß aller Dinge ist

*

Über die bagatellisierte Revolte von Berlin

*

Über das überraschende Ausmaß der Pandemie in Afrika

*

Wenn der psychische Defekt bei Terrorakten zum Normalfall wird

*

Lockdown gegen Bestechungsgelder

*

Über die politische Klasse als Nati-Kopie

Siehe ergänzend auch hier

*

Vergleich der Krisenperformance von Schweden und Deutschland

*

Über die Flucht aus New York

Hocus, Focus, Pocus

*

Dem globalen Reset des tiefen Staates den Stecker ziehen

Über den Umfragemüll der Fakten-Tscheka

*

Willy Wimmer über Minsk und den Nato-Limes gegen Russland

*

Über die Totalüberwachung und die Rockefeller-Stiftung

Siehe zum Thema auch hier

Und hier

*

Über den Unfall von Beirut, der keiner war

*

Warum die Gefahr für die Demokratie in Deutschland von links kommt

*

Wenn Rechtsextreme Krawall machen

*

Über Briefwahl in den USA und deutsche Lügenpresse

*

Warum Russlands Ölexporte in die USA explodieren

*

Zur Frage wissenschaftlicher Wahrheit und wissenschaftlicher Glaubensbekenntnisse

*

Über politische und andere Kinderfänger

*

Über die fiktive Pandemie

*

Wie man mit Angst die Menschheit beherrscht

Wat macht eijentlich die Merkel so den janzen Tach

I want you to panic!

Machten die Nazis auch so

*

Zur Farbenrevolution in Weißrussland

*

Warum die neue neolithische Revolution nicht vorwärts sondern in die Steinzeit führt

Vielleicht führt sie auch nur zur Einführung der Steinigung und heisst deswegen so

*

Warum wissenschaftliche Modelle keine Wirklichkeit abbilden (können)

*

Wissenschaftsrätsel

Ein Wunder der Natur: Wie kann ein Stern (Beteigeuze), der nur etwa 20 mal mehr Masse hat als die Sonne, 30 Millionen Sonnenmassen an Material in kürzester Zeit auswerfen? Funktioniert wahr­scheinlich ähnlich wie der menschengemachte Klimawandel. Nämlich nur medial.

Hat sich inzwischen erledigt. Er wirft jetzt weniger aus.

Hier hat man lieber keine Zahlen genannt.

*

Über das Insolvenz-Debakel am Tag X

*

Über Washingtons besten Mann im auswärtigen Amt

*

Über die familiäre Mutter vom Loch Ness

*

Über die Blockwarte der Gärten

*

Wenn einer von Meinungsfreiheit seibert

Dann gibt es sogenannten Seibofaschismus

Hier bahnt sich noch viel mehr davon an

*

Zu den Hintergründen der Migration

*

Über das Ende der Demokratie in der neuen Weltordnung

Oder: Merkels Traum.

*

Über positiv getestete Corona-Fälle bei Marsmenschen

*

Digitale Rettung Deutschlands in Sicht

Hier der Folgebeitrag

*

Was Soros mit Schrödingers Katze zu tun hat

*

Über Wunschländer der EU

Wat macht eijentlich Merkel so den janzen Tach?

*

Zum Teufelskreislauf der Panik

*

Über nicht vorhandene Deutschfeindlichkeit

*

Weitere Randale an der Nordsee

*

Über die Jahrhundertrezession

*

Der totalitäre Staat vor der Tür

*

Was Forscherinjas, Forscheranjas, Forscherillas, Forscherallas, Forscherollis, Forscherenas, Forscharanos, Forscheronis, Forscheranidos, Forscheranunis, Forschanutis, Forscheranatis, Forscheranamis, Forscheranumos, Forscherunonas, Forscheranassis, Forscheranissimos, Forscherullos und Forscherullas so alles da draussen finden

Hier gibt es noch mehr solcher Funde

Und hier erst

Und hier noch viel mehr davon

Noch mehr

Universale Vielfalt!

*

Wenn in der CDU nicht mehr drin ist was draufsteht

*

Wenn Polizisten sich öffentlich zum Grundgesetz bekennen

Siehe dazu auch hier

*

Zum politischen Wandel im Iran

*

Willy Wimmer: Wer Teilnehmerzahlen fälscht, schreckt auch nicht davor zurück, dies bei Wahlergebnissen zu tun

*

Strandszenen

*

Vera Lengsfeld: Wie ein Insider die Selbstfesselung der Medien erlebte

*

Wenn Hilfsorganisationen Schlepper bezahlen

*

Über die Zeitgeistmacher

*

Über Soros, die Nato und die Soronatantifa

*

Über die Nacht der Krawallitos in Berlin

Siehe dazu auch hier über linksextreme Covi-Dioten und ihre Unterstützer

Hier sind anscheinend noch mehr Covi-Dioten unterwegs

*

Neues Format im Volksempfänger: Der Corona-Leugner als Terrorist

Das hier hat auch Format

Und das hier auch

*

Über den Generalverschissmus

*

Über linken Tribalismus

*

Wat Merkel so den janzen Tach macht

*

Über den von oben verordneten Kampf gegen X

Da gibt es ja inzwischen ziemlich viel von oben verordneten Kämpfe gegen X.

XCorona

XKimawandel

XRussen und Chinesen

XNazis

Xrassisten

+ X weitere Säue, die jede Woche neu durchs Dorf getrieben werden

Von überall droht grosse Gefahr. Am meisten aber von unserer Regierung. Wann wird die denn endlich mal durchs Dorf getrieben?

*

Wie gross war die Corona-Demonstration von Berlin?

*

Über die systematische Fehlerkultur des ZdF

*

Terrorsteuer für die Antifa

*

Über die deutsche Faschingsgemeinschaft

*

Greta-Gaga in der DFG

Hier über ein Schwulen-Gaga vor Gericht

*

Über Wissenschaft als totalitärer Gnadenakt

*

Antifanten als paranoide Zeitbomben

*

Neues zum Beitragsservice und wie man mit ihm umgehen kann

*

Über Covid 9/11

*

Über die Gewaltorgien von Berlin

Siehe ausführlicher dazu hier

*

Warum Verschwörungsideologen den Verschwörungstheoretikern weit unterlegen sind

*

Warum sich die Mehrheit nicht an den Lockdown gehalten hat

*

Über grüne Wiedergänger der Nazis

*

Stefan Schubert über das Diktatur-System Merkel

*

Wenn der Einäugige mit Blinden über Wissenschaft streitet

*

Joe Biden und das günstige US-Wahlrecht

*

Wenn der Mob die Herrschaft über das Wissen übernimmt

Siehe dazu auch hier

Und hier

*

Norbert Häring über die geheime Finanz-Komandosache Sudan

*

Über Sozidioten und Covidioten

Hier gibt es noch mehr Sozi Covi Dioten

*

Über den DDR-Journalismus der Gegenwartspresse aus der Sicht eines Insiders

Hier das Buch dazu

*

Wie das Corona-Virus über das Mittelmeer kommt

"Wäre es den Europäischen Regierungen um die Bekämpfung von COVID-19 ernst, sie würden das Mittelmeer als Fluchtroute schlicht und ergreifen dicht machen. "

*

Wenn das Hirn brennt und keine Feuerwehr in Sicht

Wie man mit viel Geld aus K.A. ganz viel K. A. macht.

*

Wenn alles mit allem zusammenhängt

*

Wenn der Wind zwar weht, aber das Geld nicht fliesst

*

Über NSU 2.0 Drohmail-Fälschungen

*

Zu den US-Sanktionen gegen russisches Gas im Kampf um die Weltinsel

*

Über russisches Roulette in der Währungspolitik

*

Über politischen Wahnsinn, Wirklichkeitsverlust und Realsatire in den USA

*

Vorbeugendes Verhalten bei anzunehmenden Journalistenfallen

*

Zum zweiten Arbeitsmark der öffentlich Rechtlichen

*

Über einen neuen aussichtsreichen Arbeitsmarkt der politisch Unkorrekten

Das Problem dürfte wohl darin liegen, die Korrekten von den Unkorrekten sauber zu trennen. Wie soll das gehen ohne Denuntiation und Schnüffelei? Scheint also mehr eine psychologische Form des politischen Widerstandes zu sein. - Dem man allerdings Erfolg wünschen kann, so weit er wirklich dazu führt, dass politisch korrekte Arbeitgeber ins Hintertreffen geraten. Wie freilich der totalitäre Staat dann auf so etwas reagieren wird, ist fast vorhersehbar und bleibt daher abzuwarten.

*

Über massive Methanaustritte in der Nordsee

«„Im Vergleich zu den natürlichen Methanquellen der Nordsee stellen diese Gaslecks aus den alten Bohrlöchern eine signifikante Quelle von Treibhausgasen dar – sie setzen mehr Methan frei als alle natürlichen Quellen zusammen“, konstatieren die Forscher. Hinzu kommt, dass dieses Methan im flachen Wasser der Nordsee kaum abgebaut wird. Dadurch erreicht ein großer Teil dieses Gases die Atmosphäre und kann dort seine Treibhauswirkung entfalten." ... Die Quellen und Senken von Me­than, dem zweitwichtigsten Treibhausgas nach Kohlendioxid, sind immer noch mit großen Unsi­cherheiten behaftet“, sagt Haeckel. „Um die Gründe für die kontinuierlich ansteigenden Methan­konzentrationen in der Atmosphäre besser zu verstehen und auch hier Gegenmaßnahmen einzulei­ten, ist es wichtig die einzelnen anthropogenen Beiträge verlässlich zu kennen.“» (International Journal of Greenhouse Gas Control, 20200; doi: 10.1016/j.ijggc.2020.103119)

Eine taffe Argumentation: Wie kann man die menschengemachten Methanaustritte im Verhältnis zu den natürlichen als «signifikant» bezeichnen, wenn man die natürlichen noch weit weniger kennt als die künstlichen, die ja in der Nordsee überwiegend aus wohlbekannten Bohrregionen stammen? Man hat aber nicht den leisesten Schimmer davon, wie viele natürliche es weltweit überhaupt gibt. Also kann man auch keinen quantitativen Vergleich dazu anstellen. - Para-Logik der Forschung im Zeichen des Klimawandels eben. Was wäre, wenn die künstlichen im Vergleich zu den natürlichen weltweit geradezu vernachlässigbar gering sein sollten, wie es Joachim Zillmer schon seit über 10 Jahren immer wieder betont? Also muss man für so einen belastbaren Vergleich doch erst einmal mindestens ebenso gründlich den natürlichen Quellen der Methanaustritte umfänglich auf die Spur kommen.

Man sieht daran aber auch, wie sehr der Politik der Klimawandel - zumal der sogenannte menschen­gemachte - in Wirklichkeit am Arsch vorbei geht. Denn über die vielen Gasaustritte in der Nordsee und anderswo schrieb Zimmer schon vor mehr als 10 Jahren. Sie sind also schon sehr lange be­kannt. Was aber keinen der hysterischen Klimaaktivisten in der Politik dazu veranlasst hätte, mit grosser Eile ausgiebige Forschungsprogramme dazu anzuleiern, um die Gefahr, falls sie denn be­steht, einzudämmen. Mit der Eile war`s wahrlich nicht weit her. Dann wird`s wohl auch mit dem menschengemachtenn Klimawandel wahrlich nicht weit her sein. Und wir werden da ähnlich günd­lich genarrt, wie wir ähnlich mit Corona wahrscheinlich gründlich genarrt werden.

*

Über Staats-Youtuber

*

Über Merkels grosse Transformation als Dekadenzprojekt

Oder sollte man nicht vielleicht besser sagen: als Demenzprojekt? Wenn die Amerikaner bei den Demokraten schon einen Präsidentenkandidaten aufstellen, den die Hälfte der Bevölkerung für de­ment hält, warum sollte das in Deutschland anders sein? Daß im Hirn der Dame massiv etwas nicht stimmen kann, müsste längst klar sein. Frau Clinton soll ja auch irgend etwas mit dem Hirn gehabt haben. Und schliesslich machen wir alles nach, was uns die Demokraten jenseits des Teiches vor­führen. Geht doch! - Schliesslich hat auch Rudolf Steiner schon vor 100 Jahren diagnostiziert, dass die dämlichen Eliten alle etwas mit dem Hirn haben, und uns deswegen in den Untergang führen. (hier, GA-193, S. 132 ff) Was sich gerade wieder einmal in imposanter Dimension beweist.

*

Willy Wimmer zur Frage, warum nur ein Drittel der US-Soldaten aus Deutschland abzieht

*

Vera Lengsfeld über das Elend der deutschen Politiker

*

Über die Demenz von Herrn Biden und der deutschen Berichterstattung

*

Staatsfunk, Pressenfreiheit, Antifa & Co

Ergänzung hier

*

Willy Wimmer über US-Botschafter auf Abruf

*

Über Herrn Schiffmann und die Weltregierung

*

Das ZdF, dein Freund und Volksverblöder mit der üppigen Versorgung

Sie dazu auch hier: Wie man als Idiot die Rassismuswelle surft

Frau Merkel wird zweifellos einmal als die Königin der Idioten in die Geschichte eingehen

*

Zu den derzeitigen Messen, die auf einen Corona-Impfstoff gesungen werden

*

Über den Klimawandel im Irak

*

Zur Flucht vor dem deutsch-europäischen Neofaschismus

*

Über die Syrien-Heuchelei der deutschen Diplomatie

*

Über schwarze Sklavenhändler

*

Über das ZDF als Aussenstelle der Amadeo-Antonio-Stiftung und das ausgelagerte Propagandaministerium

So weit, so informativ.

Wenn sie jetzt auch noch den «Kapitalismus als Erfolgsmodell» streichen würden, dann wären sie noch besser. Zweifellos haben sie ein hohes Talent, sich immerzu mit den eingeflochtenen kritiklo­sen Lobhudeleien auf den Kapitalismus ins eigene Knie zu schiessen. Man hat den Eindruck, sie müssten das wie eine Zwangshandlung oder Sprung in der Schallplatte bei jeder sich bietenden Ge­legenheit wiederholen, obwohl es da gar keinen Sinn ergibt. Der zügellose Kapitalismus ist es, der uns gerade in den Abgrund reisst. - Und? Nie davon gehört? Vom neoliberalen Raubtierkapitalis­mus der Heuschrecken und Casinoenthusiasten, der uns gerade die zweite Megapleite der ganzen Welt im Abstand von nur wenigen Jahren an die Backe näht? Keine Idee dazu? Vielleicht sollten sie wie dieser hier und hier doch einmal etwas gründlicher der Frage nach den Unterstützern der Anto­nio-Stiftung nachgehen. Da ist es doch erstaunlich, auf welche Gemengelage von Grosskapitalisten und anderen Neuhof da stösst. So einfach alles nur mit Kommunismus und Sozialismus zu erklären geht es eben nicht. Die Frage ist doch eher: Wer schiebt diesen Wahnsinn der Amadeo Stiftung ei­gentlich an? Und warum? Und warum sind so viele Grosskapitalisten dabei?

Siehe dazu auch den interessanten Folgeartikel hier über die Yahoo-boys

Eigentlich machen die Yahoo-boys auf ihre Art und an ihrem Ort mit ihren Möglichkeiten genau dasselbe, was ihnen die Grossgeier der kapitalistischen Profitmaximierung tagtäglich mit ihren Möglichkeiten vorführen. Sie bescheissen wie die USA und ihre kapitalistischen Mitstreiter erfolg­reich, skrupellos und brutal den Rest der Welt. Und die Siencefiles bemerken den Zusammenhang nicht. - Seltsam.

*

Auch Terroristen müssen erst lernen

*

Wikipedia und die Trolle

*

Von Schlüsseln und Filtern

Ergänzung hier

*

Wie gut, daß es Corona gibt

Wenn die Superreichen ihr Herz für andere entdecken

*

Rufmord mit Selbstschussanlage bei Panorama

Siehe dazu auch hier

Und hier

*

Corona-Welle in den USA politisch manipuliert?

*

Brandbriefe weil`s brennt

*

Über mathematischen Rassismus und das Öffnen der Höllentore

*

Über die kriminelle Vereinigung namens Antifa, die es gar nicht gibt, und die Eiertänze der Bundesregierung

*

Über Corona-Massentests und künstliche Wellen

*

Über zukunftsfähige Träume der grünen Jugend

*

Onkel Heiko und die grauen Wölfe - es ist nicht der mit den sieben Geisslein

Aber Ähnlichkeit damit hat das schon, wenn`s um das Fressen von Kreide geht

*

Reitschuster über politische Sittlichkeitsverbrecher

*

Wie sich der Widerstand gegen den EU-Wahnsinn formiert

*

Rundfunksdesaster bei der ARD

*

Marx und der Rechtsaußen - Über das Wolkenkuckucksheim der Kirchen

*

Zum fortschreitenden Auflagenschwund der Zeitungen

hier ein etwas ausführlicherer Bericht

*

Zur Zensur von Googel&Co

*

Über öffentlich rechtlichen Lynchmob

*

Denkverbote

*

Corona-Impfung als Straftatbestand

Merkels Stalinismus galoppiert

*

Verfassungsklagen gegen Merkels Eingriffe in demokratische Wahlen

*

Über das jüngste Auflagen Massaker

Man sieht, so dumm, wie die Bevölkerung gemacht werden soll, ist sie nicht. Kein Wunder, wenn sich die öffentlich rechtlichen Volksverblöder so an die Zwangsabgabe klammern. Sie wären längst pleite, wenn man den Leuten das Geld nicht mit brutaler Gewalt aus der Tasche holte.

Öffentlich rechtliche Staatsmafia eben.

*

Wo isser bloss? Der Strom. In Schweden.

Siehe auch hier

*

Wie sie lernten das Virus zu lieben

Und jetzt sind sie halt da. Mir doch egal. Die totalitären Verhältnisse.

*

Wenn die schöne neue Welt von St. Angela Wirklichkeit wird

Dann passiert vielleicht auch das hier

*

Einmal ist Zufall. Zweimal ist bedenklich. Dreimal ist Muster.

Lügenfernsehen ZDF

*

Über Geisteslichter und Hetzartikel in Arlesheim

*

Über den Flatterstrom der 28. Woche

*

Willy Wimmer über Davos und das Ende der Demokratie

*

Über den grossen Reset und was dahinter steckt

*

Neues Aussenwirtschaftsmodell der Bundesrepublik

*

Vorschläge zum Gendersprech

*

Wenn`s bei Göring Eckardt mit der Prozentrechnung nicht klappt

Ist halt so ähnlich wie mit der Energiewende

*

Donald Trump und der schlechte Job in der Corona Krise

Ergänzung hier

Und hier

*

Wasserstoff als Ausweg aus der Energiewende-Katastrophe?

Die Frage erübrigt sich eigentlich. Denn noch zwei Jahre Merkel und wir sind so bankrott wie die DDR. Da gibt es dann kein Geld mehr für innovative und kostenintensive hightech-Wasserstoff­wirtschaft. Wenn wir Glück haben aber vielleicht noch genug für eine Wiederbelebung der DDR Braunkohlekraftwerke. Das ist einfacher und billiger. Und auf diesen Bolzen werden sie dann wohl verfallen. Denn ihr Geschwätz von gestern interessierte Merkel noch nie.

*

Über die Unanständigen aus der ersten Reihe

*

Über Merkels 1000jähriges Europa-Reich

*

Über den Plebejer-Aufstand in den USA

Siehe zur Ergänzung auch hier

*

Restle und der Polizeiskandal

*

Über die Bielefelder Grünen und Verfassungsfeinde als Kandidaten

*

Die amtlichen Unterlagen zum Tod von George Floyd

Gemeint ist nicht der Kommentar, sondern der Link

*

Willy Wimmer über die europäische Union und den Hitler-Stalin Pakt

*

Freiluftpartys in Frankfurt

*

Zur Logik der Zeit

Oder was man mit nutzlosem Papier alles machen kann

*

Wenn die Kirchen brennen

*

Hans Georg Maaßen über den doppelgesichtigen Rechtsstaat

*

Über die Mitte zwischen Ramelow und dem Drecksack

Ein psycho-physikalisches Thema für die zwölfte Klasse oder einen längeren Besinnungsaufsatz

*

Über berufskriminelle Journalisten - zweiter Teil

Über berufskriminelle Journalisten - erster Teil

*

Namhafte Bielefelder Grüne

*

Über den linken Terror nach SA-Manier und das Wegsehen des Staates

*

Über Geschichte, die von Siegern geschrieben wird

Kurze Erläuterung dazu hier

*

Zur Farbenrevolution in den USA

*

Bodo Ramelow und die Opfer von Hate-Speech

Hier im Live-Modus

Siehe auch hier

*

Über den kommenden zweiten Akt der Plandemie

*

UFOs über amerikanischen Militärbasen im Fokus der Politik

*

Die Zeit über den umzukehrenden Atomausstieg

Da bekommen wohl einige kalte Füsse angesichts eines sich abzeichenenden und unvermeindlichen Totalblackouts bei weiter verfolgtem grünen Klima- und Wendewahnsinns.

*

Über die Geschichte vom Hitzesommer 2020

*

Über die Unsichtbarkeit von Viren und was wissenschaftlich daraus folgt

*

Über mediale Fake-Nüsse zur Gleichstellung von Mann und Frau

*

Willy Wimmer zur Frage, ob es von der Seidenstrasse zur Burma-Road geht

Wie sagte doch Rudolf Steiner (S. 404 f): Der Amerikanismus bringt der Menschheit den Tod

*

Demnächst Akt 2 der Pandemie?

*

Wie man der ARD Beine macht

Siehe ergänzend auch hier

*

Warum ein Richter an seinem Marxismus bemessen wird

*

Über die Herkunft von Extinction Rebellion

*

Über den Abwärtsgang der NewYork Times und den Journalismus im allgemeinen

Siehe dazu auch hier

Siehe zum Thema auch hier: Warum es im modernen Journalismus um Meinungswächter und nicht um Integrität der Berichterstattung geht

*

Warum Italienische Journalisten nicht über die Migranteninvasion berichten dürfen

*

Karl Marx verhüllt - Staatsschutz ermittelt gegen Täter

Wird zweifellos in die Statistik für rechtsextreme Straftaten eingehen

*

Westafrika als Testgelände zur automatischen Überwachung und Kontrolle der Bevölkerung

*

Warum in der CDU Kompetenz nicht mehr zählt

*

Über Merkels Liebe zu Ausreiseverboten

*

Über den Enthusiasmus des Lügenjournalisten - Diesmal kein Text von Rudolf Steiner

*

Über die Plattfüsse von Herrn Drosten, oder wie man Tote an die Wand malt

Da ist es durchaus hilfreich, wenn Herr Gates schon mal die nächste Pandemie anmeldet

*

Wenn Linksextreme rechtsextreme Straftaten begehen

*

Was erlauben Merkel? - Firmenpleiten bedrohen Sparkassen und Volksbanken

*

Über aktiven Zeugenschutz

*

Thierry Meyssan: Wie der egalitäre Rassismus der USA ausser Kontrolle gerät

*

Über die Datenwandler der Klimawandler und die vielen Gesichter der Prostitution

*

Über den grünen Weg in die Soros-Presse

Ergänzung hier

Und hier

Und hier

Gute Aussichten für Info3

*

Zugbrücke hoch - Falltür runter

*

Über den Krieg jeder gegen jeden und die grosszügige Kriegsspende von Herrn Soros

Der Untergang der Zivilisation findet vor den Augen aller statt, und jeder kann sehen, wer dahinter steckt. So gut sichtbar hatten es die Deutschen damals nicht, als die Nazis mit Hilfe reicher anglo­amerikanischer Geldgeber gross gemacht wurden. Nur da, wo heute die Zuschauer angeblich in der ersten Reihe sitzen, bleiben sie nach wie vor völlig blind.

*

Neue und überraschende Einsichten zum Tod von George Floyd

Was die Sprachaufzeichnungen wiedergeben entspricht so gar nicht den Tatsachen, wegen denen man in Amerika und anderswo gerade alles demoliert.

*

BLM und schwarze Gewalt gegen Schwarze

*

Über die grüne Welle in Frankreich

*

Was erlauben Merkel!? - EU will verschärft gegen Schleuser vorgehen

*

Was erlauben Merkel?!- Trumps Wiederwahl angeblich zu 91 % sicher

*

Was erlauben Merkel?! - Über den Wahlausgang in Polen

Siehe auch hier

*

Wie man mit einem Kunstgriff 8500 neue Rechtsextremisten herbei zaubert

Wie sagte doch Rudolf Steiner: Politiker lügen aus Prinzip

*

Über braun-rote Wendejacken

*

Über Rundfunk-Zwangsbeiträge und den Obrigkeitsstaat

*

Zum Corona-Untersuchungsausschuss

*

Über die Zeremonienmeister des Lügens und die neue Randale in Stuttgart

*

Wie ZDF & Co den Verfassungsschutzbericht manipulieren

Wie sagte doch Rudolf Steiner: Journalisten sind Enthusiasten des Lügens. Das deutsche Fernsehen hätte er wohl zum heiligen Gral der Lügenbarone erklärt.

*

Über Kofferwörter der Tendenzlinken und Intellektozid

Erhellende Ergänzung auch über gute Freunde wie Otto Schily und Lukas Beckmann hier

Zum prominenten Otto Schily braucht man biographisch nicht viel zu sagen. Zum etwas weniger bekannten Lukas Beckmann siehe hier und hier.

*

Über Radiowissen und die 120 Nullen im Bayrischen Rundfunk

*

Trump macht in den USA mit der Antifa ernst

Siehe auch hier

Und in Deutschland machen andere ernst

*

Über die Killer des Busfahrers von Bayonne

Nachdem sie hier, hier, hier und auch bei Sputnik-News schrieben, es wären «Menschen» gewesen, die für den Totschlag des Fahrers verantwortlich waren, war schon ziemlich klar, wer sie waren bzw. aus welchem Personenkreis sie stammten. - Leider, muss man hinzufügen. - Denn Hunde, Kat­zen oder Tauben konnten es nicht gewesen sein. Und die Leute, die dort schon länger leben, tun so etwas einfach nicht. Auch nicht, wenn sie am «Rande der Gesellschaft» leben, wie es in manchen Pressemitteilungen hiess. Was in dieser infrastrukturarmen Region nicht selten ist, dass jemand am Rande der Gesellschaft lebt. Ist eine relativ dünn besiedelte, eher ländliche sehr ruhige und friedli­che Gegend dort im Baskenland mit Tourismus in kleinen bis mittleren Städten wie Bayonne (ca 50000 Einwohner) und Biarritz (25000 Einwohner). Und so etwas ist unter den normalen Verhält­nissen einfach nicht vorstellbar. Die Aufregung in der Bevölkerungs ist nachvollziehbar. Denn so etwas Brutales hatten die da vermutlich noch nie.

*

Über den grossen Neustart zwischen Sozialismus, Kapitalismus und Neofeudalismus

*

Willy Wimmer über den Unrechtsstaat und die Lage der deutschen Verfassung

Siehe dazu auch hier: Über Verfassungsfeinde im Bundesverfassungsgericht

Was Wimmer im ersten Beitrag mehr im Groben betrachtet und wahrnimmt, - übrigens häufiger in seinen Artikeln -, das beobachtet seit Jahren der Blogger Danisch aus der Zersetzungsperspektive sozusagen in Zentimetergenauigkeit: Die schleichende Zerstörung der deutschen Verfassung und ihres Gerichts. Verfassungsfeinde und sozialistische Zersetzer erobern und ruinieren laut Danisch ganz systematisch mit Unterstützung der Vereinigten Staaten das deutsche Verfassungsgericht, um damit die ganze deutsche Demokratie auszuhebeln und zu pervertieren. Er beschreibt dabei auch oftmals bis ins Detail, wie sie dabei ganz konspirativ mit nicht- oder teilstaatlichen Organisationen vorgehen. Etwa wenn er die Soros-Richter am europäischen Gerichtshof in Augenschein nimmt. Und mit dieser andauernden Zersetzung über Jahre hinweg haben sie offenbar Erfolg. Letzteres be­merkt Wimmer dann daran, dass das deutsche Grundgesetz für kriegerische Aktivitäten der Regie­rung faktisch nicht mehr gilt. Sondern deutsches Militär ganz im Interesse der USA und an der Ver­fassung vorbei missbraucht wird. Und den Verfassungsrichtern das vollkommen am Allerwertesten vorbei geht. Was allerdings nur ein Aspekt der Zersetzung des Gerichts ist. - Den übrigens Danisch wiederum noch nicht einmal wahrnimmt, weil er darauf keine Aufmerksamkeit verwendet. Da er die Historie Deutschlands und die Geopolitik nicht hinreichend zu kennen scheint. Er ist eben kein historischer «Geisteswissenschaftler», vor denen er sich regelmässig und pauschal bekreuzigt und bei ihnen Teufelsaustreibungen exorziert. Manchmal sollte er seinen Giesskannenexorzismus viel­leicht doch etwas umsichtiger und zielgenauer handhaben, dann würde er vielleicht auch mehr und Essentielleres bemerken. Etwa solche lebens- und überlebenswichtigen Tatsachen wie Wimmer.

Stattdessen schlägt Danisch wie auf Bestellung wie hier wieder einmal wild um sich, weil er nicht begreifen kann, dass zum Verständnis der eigenen Kultur auch das Wissen von Geisteswissen­schaftlern und der Vergangenheit benötigt wird. Deren Aufgabe liegt natürlich nicht auf dem Felde der IT. Deswegen würde ich auch keinen Geisteswissenschaftler als Programmierer einstellen, wenn der nur etwas Hochspezialisiertes von Aristoteles und seinen Nachfolgern, aber nichts von In­formatik versteht. Ich würde aber auch keinen spezialisierten Informatiker einstellen in einem Ar­beitsfeld, wo das Kulturwissen der Vergangenheit und über Aristoteles benötigt wird, der Informati­ker aber solches nicht nur nicht beherrscht, sondern so etwas sogar für Unsinn hält. Das letztere ist natürlich eine Form von Selbstblendung des Informatikers, die letztlich auch auf eine Form von Dummheit, fehlender Allgemeinbildung und daraus resultierendem Grössenwahn der betreffenden Person zurückgeht. Eigentlich auch eine Form von Kultur- und Zivilisationstalibanismus, den er re­gelmässig anderen vorhält.

Das macht die Ansichten des Informatikers auf jenen Feldern natürlich nicht falsch oder obsolet, wo er sich gut auskennt. Das Problem ist nur, wenn er das wirklich nützliche Wissen, über das er qua Ausbildung verfügt, zum heiligen Gral der gesamten Welt- und Kultureinschätzung macht. Wäh­rend er in Wirklichkeit auf fremden Feldern in seiner demonstrierten Geisteshaltung so dumm und borniert ist wie jeder andere auch, der davon nichts gelernt hat und trotzdem glaubt, er wüsste Be­scheid.

Ein typisches, egozentrisches Problem eines zu engen Bildungshorizonts, wie man es bei wirklich gut ausgebildeten Spezialisten nicht selten findet. Die Spezialisierung geht eben oft mit einer kras­sen Verengung und Vereinseitigung des Bewusstseinhorizontes für andere Daseinsfragen einher. Mit einer buchstäblichen Verblödung und Austrockung der intellektuellen Wahrnehmung für andere und absolut essentielle Felder von Kultur und Zivilisation. Mit der Folge, dass sich der Spezialist in seiner hochspezialisierten und exaltierten Insel-Einseitigkeit dann eben auch dort noch für einen König und Silberrücken hält, wo er wirklich nur ein Bettler ist. Die hohe geistige Bereicherung auf einer Spezialseite geht eben oft und zwangsläufig mit einer völligen geistigen Verarmung auf ande­ren Seiten einher, und ist nicht selten nur um diesen hohen Preis der inneren Verarmung zu ha­ben.

Vielleicht sollte Herr Danisch sich einmal klar machen, dass nach dem dritten Weltkrieg oder nächsten Atomkrieg niemand mehr Programmierer braucht, sondern stattdessen vielleicht Tontafel­schreiber, Faustkeilhersteller und Leute, die mit Pfeil und Bogen umgehen können. Algorithmen und Programmiersprachen sind dann nicht mehr gefragt. Die Leute sind dann aber vielleicht froh, wenn ihnen noch jemand etwas über Aristoteles und Thomas von Aquin oder die heilige Schrift und den Sinn des Daseins berichten kann, oder etwas Schönes vorsingt, weil der ganze hochgezüchtete Zivilisationssegen, von dem der Programmierer lebt und aus dem er massgeblich seinen Selbstwert zu ziehen scheint, den Bach hinunter gegangen ist und nichts mehr bedeutet. Das alles ist überaus vergänglich, und die vermeintlichen Werte solcher Dinge und unserer Kultur hoch relativ. Es könn­te ja sein, dass im Aritotelismus und Platonismus etwas angelegt ist, was erst noch entdeckt werden muss, damit die gegenwärtige Kulturkrankheit, die er regelmässig und mit Recht so leidenschaftlich bekämpft, überwunden werden kann. Was er heute noch für totalen Blödsinn hält könnte also mor­gen schon heiss gefragt sein, wenn niemand mehr Programmierer braucht. Die totale Umwertung könnte auch schneller so kommen, als er sich vielleicht vorstellt. - Eigentlich ist er ja mit seinen po­litischen Spezialrecherchen und seiner diesbezüglichen Wachheit ziemlich nahe dran, sich so etwas vorzustellen und es zu begreifen.

*

Über Schleimspuren und Rodelbahnen der Tagesschau

*

Über Corona-Verschwörungstheoretiker

*

Über den plötzlichen Corona-Missionar Drosten

*

Über Top-Markforschungsinstitute mit Sondermüllforschung

*

Über Soros, ZDF, BLM und Fake-News

*

Über den grossen Reset

*

ARD soll jetzt auch mit Statistik lügen

*

Blogger checkt die Fakten -Tscheka

*

Warum man in China an einen Biowaffen Angriff glaubt

*

Über versteckte Genmanipulation via Corona-Impfstoff

*

Fake-News oder Nachrichtennormalität

*

«Verbesserte» Klimamodelle werden nicht besser, sondern anscheinend schlechter

*

Willy Wimmer: Wenn es der Zauberlehrling endlich nach Hause schafft

"Präsident Trump nennt diese Bemühungen, die er als derzeit gegen die staatliche amerikanische Ordnung gerichtet ansieht: «links-faschistisch.» Dann waren sie das auch, als sie den Staatengürtel südlich und östlich von uns in Flammen setzten. Die Lage in den USA kann man als Deutscher nur mit Goethe kommentieren: der Zauberlehrling hat es endlich nach Hause geschafft."

Vielleicht könnte man auch angemessen sagen: Wenn der Verschwörungspraktiker heimkehrt, und seine eigene Basis vernichtet.

Nur in Deutschland wird dieser Linksfaschismus dann vielleicht überleben, falls Trump überlebt. Bei der angeblichen Hüterin der freien Welt. Was für eine Ironie der Geschichte.

Siehe dazu auch hier: Willy Wimmer über harte Bandagen nicht nur in Honkong

*

Thierry Meyssan über die Zersetzung Frankreichs

*

Über Meister der systematischen Unwissenheit und Kulturverlust

*

Über die Araber im Minenfeld der Rassismusdebatte

*

Steinhöfel über die Gewinnlage der Fakten-Tscheka

*

Reset: Weltwirtschaftsforum plant Verbesserungen - für wen?

*

Wie Bundesregierung und EU-Kommission Volksverhetzung finanziert

*

Über Frauenquoten in der CDU

*

Wenn die Wanzen in deutschen Wohnzimmern tanzen - Im Griff der US Geheimdienste

*

Der Blogger Danisch und die Schmierkomödie der Antifa

Eine exemplarische Auseinandersetzung mit dem linken Faschismus

Ergänzung und sehr Erhellendes von anderer Seite hier

*

Über den journalistischen Wahrheitsbrunnen und Correctiv

Siehe auch hier über das Horn, das andere schon geblasen haben und das Reichspropagandaministerium

Und ergänzend hier

*

Coronakrise im Rückblick

*

Von wegen Klimapanik

*

Zum Flop der Corona-App

*

Über die Zeremonienmeisterin der Antifa - oder: Die RAF hat euch lieb

*

Der Focus und sein Merkel-Jokus

*

Noch ein tiefer Schluck aus dem öffentlich rechtlichen Wahrheitsbrunnen

Hier noch ein kleiner Nachschluck

*

Zum Ende der Pressefreiheit

*

Über den virtuellen Corona-Notstand

*

Noch näher zum völkischen Beobachter?

Siehe dazu auch hier

*

Neue Linksaussensatire?

*

Neuer Sarrazin erscheint

*

Zum Ausgang der Kommunalwahlen in Frankreich

*

Was und wer stand und steht hinter BLM?

*

Über Verschwörungen zwischen Theorie und Praxis

*

Deutsches Gold auch weg?

*

Verlachsförderung

*

Was erlauben Merkel

Zum Politkarneval in Neuwied

*

Zum Ende des Summer of Love

*

Über den rassistischen Nachlass von Coudenhove-Kalergi

*

Hier nimmt einer einen tiefen Schluck aus dem öffentlich rechtlichen Wahrheitsbrunnen und pumpt sich anschliessend den Magen aus

*

Der kurze Weg zum grossen Neustart

*

Über KSK und die Angst vor dem Staatsputsch

*

Ende vom Kommunistenstaat in Seattle

Siehe auch hier

Und zur Ergänzung hier

*

Über verdeckte Medienfinanzierung der Bundesregierung

*

Wenn Alexa, Cortana & Co mithören

Die Geräte sind mit Absicht etwas liberal programmiert, weil sie ihre Menschen verstehen können sollen. Sie springen also eher einmal zu viel als zu wenig an“ - so, so! Da ist es natürlich auch nur ein reiner Zufall, wenn Microsoft sein Cortana inzwischen so starr mit dem System verbunden hat, dass es ein normaler User ohne spezifische IT-Kenntnisse überhaupt nicht mehr los wird. Und da­mit so ein Lauscher - egal welcher Firma - überhaupt anspringt, muss er permanent mithören, auch wenn er abgeschaltet ist. Denn er darf ja sein Start-Stichwort nicht verpassen. Also muss er ständig die Ohren offen halten, um mitzukriegen wenn es kommt. - Ein tolles und ganz überzeugendes Sys­tem.

*

Hubertus Knabe über die D-Mark Gewinner der DDR

"Während diese Entwicklung in den letzten 30 Jahren immer wieder diskutiert wurde, ist ein ande­rer Aspekt der Währungsunion weitgehend unbeachtet geblieben: Von der Einführung der D-Mark profitierten nicht nur die einfachen DDR-Bürger, die plötzlich harte Währung auf ihrem Konto hat­ten. Vielmehr kam sie auch und vor allem den entmachteten Funktionären zugute. Die SED, die sich im Februar 1990 in PDS umbenannt hatte, wurde sogar über Nacht zur reichsten Partei Deutschlands.

Im Staatsvertrag über die Währungsunion war nämlich vereinbart worden, dass nicht nur Preise und Löhne auf D-Mark umgestellt wurden, sondern auch die Geldvermögen. Zwar wurde für Summen über 4.000 bzw. 6.000 DDR-Mark ein Umtauschkurs von eins zu zwei festgelegt. Doch da auch dies eine massive Aufwertung bedeutete, vervielfachten sich dadurch die Vermögen. Für die umbe­nannte SED bedeutete dies, dass aus dem Geldvermögen von 6,2 Milliarden DDR-Mark, das sie am 1. Oktober 1989 besaß, plötzlich über drei Milliarden D-Mark wurden – also umgerechnet mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Die stärkste Partei Deutschlands, die CDU, besaß 2018 mit 136 Millionen Euro nicht einmal ein Zehntel davon."

*

Willy Wimmer über das KSK und wie man sich davor in Sicherheit bringt

*

Über Deutschlands unabhängige Staatsanwälte

*

Warum die Maske Merkel etwas gleicher ist

*

Über ungeahnte Bildungssprünge

*

Über erlebnisorientierte junge Männer oder wie man tote Pferde reitet

*

Über politisch korrekte Formen des Rassismus

*

Warum gibt es bei den US-Demokraten die meisten Corona-Toten?

*

Wenn wir die Schweiz nicht hätten, wo käme dann der Strom her?

Aus dem Netzspeicher natürlich

*

Neues vom Lüschenspügel

*

Facebook als Opfer seiner eigenen Intoleranz

*

Wenn ein Klimaaktivist aussteigt

*

Zum Betrugsfall Corona-App

*

Antifa Südwest und Deutschlands Verrecken

*

Thierry Meyssan über die Friedensmöglichkeiten der Grossmächte im nahen Osten

*

Neuwieder Karneval ohne Merkel?

*

Wie man die Rassendiskriminierung wieder einführt

*

Zur Vorfreude der Grünen

*

Covid 19 schon im Frühjahr 2019 in Spanien?

Oder sogar mindestens schon sieben Jahre alt?

*

Über Hirnverbrechige

*

Wenn eine Sau nach der anderen durchs Dorf gejagt wird

Dann nennt man das Durchregieren

*

Schweden, Corona und der Irrtum der WHO

*

Zum Drahtzieher Obama

*

Über die grüne Welle in Frankreich

*

Über Polizeigewalt in Deutschland

*

Warum Religionsgemeinschaften verschwinden

*

Willy Wimmer: Wie uns die deutsche Lizenzpresse über die US-Verhältnisse für dumm verkaufen will

*

Zum heimlichen Zittern von Macron

*

Über den Ausnahmezustand in Wien

*

Daniele Ganser über das Imperium der USA

*

Warum bei Arte der Wecker immer noch nicht klingelt

*

Über das Kreuz mit den Kirchen

*

Was man alles so friedlich nennt

*

Warum die US-Polizei kein Rassismus-, sondern ein Gewaltproblem hat

Die naheliegende Anwort: Weil sie ein Spiegel der amrikanischen Politik ist.

*

Wenn der Mohr für Ärger sorgt

Siehe dazu auch hier

Und hier

*

Entwicklungshilfe und Korruption

*

Die Flucht nach Hintermondhausen

*

Willy Wimmer über Merkel, das Führerprinzip der CDU und die künftige Kanzlerkandidatin von der Leyen

*

Über Wirecard, Sesselfurzer und die Bedeutung von Reputationsmanagement

Siehe auch hier

*

Warum trotz Relotius die Landzunahme grösser ist als der Verlust durch steigende Meeresspiegel

*

Den Kirchen läuft das Volk davon

Siehe auch hier

Und die haben, wie man hört, überhaupt keine Ahnung, warum das wohl so ist. Alles ohne jeden Anlass. «Ohne erkennbare Skandale laufen die alle weg». Wie dumm sind die denn? Wahrschein­lich werden die Kirchen jetzt noch mehr Marxismus predigen und ordentlich Schleuserboote char­tern, noch mehr Merkeljubelarien singen und gegen Rechts kämpfen, damit es wieder besser wird. Und sich dann erneut wundern, warum noch mehr abhauen, die von solchen Narren die Nase voll haben.

*

Schweden gegen die WHO

*

Warum Seehofer die Gesellschaft spaltet und die TAZ Autoren nicht

Siehe dazu auch hier

Und hier

Und hier

Und ergänzend hier

*

Über naturdummen linken Rassismus

*

Szenen aus der Stuttgarter Party-Szene

*

Schweden vor der Regierungskrise

*

Über die alltägliche Ideologieseuche der Tagesschau

*

Wenn linke - Träume mit der Realität kollidieren

Siehe Parallelen hier

*

Fahrten auf der geopolitischen Achterbahn

*

Warum Sie in der ersten Reihe am besten belogen werden, und was dann folgt

*

Wenn Grüne und Antifa plötzlich nach der Polizei rufen

*

Über die Ursprünge des Corona-Virus und künftige Folgen

*

Hier wartet einer auf das Stuttgarter Konzert gegen Rechts

*

Das Gespenst der Diktatur

*

Über die Stuttgarter Partyszene und das tragbare Politische

Siehe dazu auch hier

Und hier

Und hier

Und hier

*

Über das Schweigen der Viren

*

Seehofers Gang nach Canossa

*

Meinungskrieg und der Verlust des Monopols bei den Mainstreammedien

*

Soziale Spaltung als gewolltes Machtinstrument

*

Microsoft «schützt» nun auch Linux

Hier die Kommentare dazu

Ist wohl eher wie eine Corona-Impfung von Gates. Oder eine Art Überwachungs-App von denen für unabhängige Betriebssysteme.

*

Wegen Unfähigkeit im Dienst an die EU-Spitze befördert

über den von der leyen pfusch

*

Hans Georg Maaßen über die gezielte Destabilisierung Deutschlands

*

Stuttgarter Sprachregelung und Kölner Parallele

*

Thierry Meyssan über den Umbau des nahen Ostens während der Corona-Krise

*

Von allem nix gewusst? - Die Party geht erst richtig los

*

Über Lügenmedien in Hochform

*

Zensurmassnahmen nehmen kommunistische Formen an

*

Über die Corona-Zahlen in Russland

*

Rainer Wendt über die Vorkommnisse von Stuttgart

*

Über Stuttgarter Biedermänner, Brandstifter und Brandbeschleuniger

Siehe dazu auch hier

Und hier

*

Reitschuster: Wie aus Realität Hassrede wird

Siehe dazu auch hier

*

Wie man Steinewerfer in Erfinder verwandelt - oder auch nicht

*

Über Tönnies und Corona in Schlachthöfen und bei Rindern

*

Über Krieg in Dijon und Stuttgart

*

Seehofer schon wieder umgefallen?

*

Warum Elektro-Autos die CO2 Emissionen erhöhen

*

Wenn die rassistische Dummheit grenzenlos ist

*

Steinmeier, die Fischvergiftung und die politischen Ritter von Anstand, Wahrheit und Heuchelturnieren

*

Tönnies, BLM und die Selbstentlarvung des Systems

*

Wenn südamerikanische Drogenbosse in Deutschland Asyl finden,

dann erinnert sich das grüne Land im Norden in Dankbarkeit

*

Über Merkels fehlendes Statement zur Hetzjagd von Stuttgart

Nun, die Frau weiss, was sie tut.

*

Wenn einen der psychologische Mechanismus ereilt

Hier hat auch einen der psychologische Mechanismus ereilt

Hier wird von ähnlichen Fällen berichtet

Hier auch

Und Herrn Seehofer wird demnächst wieder der Mechanismus von Merkels Machtwort ereilen

Und hiernach ereilt uns alle zusammen der Mechanismus von Merkels psychologischem Mechanismus

Ist halt blöde, wenn alle so fremdgesteuert sind wie die Affen im Zoo, und sich auch wie eine Horde von Affen benehmen. Einschliesslich aller Oberaffen. Irgend einer nannte das mal Sozialdarwinis­mus, wenn alle meinen, sich wie die Affen benehmen zu müssen, und das zur Staatsphilosophie ge­worden ist. Den psychologischen Weg dahin bahnten Leute, die alles menschliche Denken und Handeln für necessitiert hielten. Wo es demzufolge und ganz ausdrücklich auch Verantwortlichkeit nicht mehr gibt. Das fand dann seinen Weg in den Bolschewismus und in den Sozialismus und eben in den Sozialdarwinismus, was ja alles auf demselben absurden gedanklichen Wahn von Maschinendenkern ruht. Deswegen muss sich auch heute niemand wundern, wenn im sozialisti­schen Menschenzoo alle ebenso necessitiert sind wie die Gorillas. Auch wenn sie nicht das Gebiss von Gorillas, sondern den Schädel von Humanoiden haben. Von ganz unten bis ganz oben zum po­litischen Silberrücken sind alle necessitiert und verhalten sich danach. Und keiner hat Verantwor­tung. Der Obergorilla nicht, und derjenige, der ihn irgendwann am nächsten Baum aufhängt, auch nicht. Sind ja alle nur necessitiert. Das haben wir in der jüngeren Geschichte hinlänglich erlebt. Und wir werden es demnächst wieder erleben. Denn der davon geprägte sozialistische, nationalsozialisti­sche und kapitalistische Sozialdarwinismus kann nur dazu führen, dass irgendwann jeder jeden am nächsten Baum aufhängt, wenn er diesem Gorilla-Wahnsinn folgt. Und dafür, dass es so kommt, werden unsere Oberaffen schon sorgen, weil sie so dermassen necessitiert sind.

*

Aktienmarkt explodiert, und die Wirtschaft liegt am Boden

Ist halt Kapitalismus-Vodoo.

Beim Kommunismus-Vodoo explodierten die Planerfüllungen, obwohl es nix zu kaufen gab und auch alles bankrott ging.

*

Ära der Wahrheitsfälscher

*

Ross und Reiter

*

Über den US Truppenabzug in Deutschland

*

Stefan Schubert über den Bürgerkrieg auf deutschen Strassen

*

Mit Goethe in Stuttgart

Siehe auch hier

Siehe auch hier

Und hier

Und hier

Und hier

Wer prügelt sich da so durch Nacht und Wind?

Nicht direkt die Mutti.

Doch ihr geistiges Kind!

*

Über Texte aus der Kloake des Faschismus und ihres ARD-Verteidigers

*

Wo der Sklavenhandel blüht

Über Hillarys antirassistische Heuchelei

*

Syrien erwürgen

*

Über linke Volksverhetzer

*

Putin über den zweiten Weltkrieg

*

Zum global ökonomischen Neustart einer NWO

*

Über die Zahl der Coronaopfer in Italien

*

Über die UN als kommunistisch durchsetzte Organisation

*

Wo Fake-News und Lügen fester Bestandteil der Ideologie sind

Über rudelkonformes Verhalten von Journalisten und andere Stücke

Mit Aufklärung hat diese Jornalistenhorde herzlich wenig zu tun, wie man regelmässig sieht. Mit reiner Machtgier und Ich-losem Kollektivbewusstsein aber schon sehr viel. Sie sind halt, so, wie sie sich verhalten, unzweideutig die Arschkriecher der Obrigkeit eines totalitär ausgerichteten anachro­nistisch archaischen Systems. Und versuchen uns mit allen Mitteln zurückzutreiben in ihre geistige Heimat: in die vor-Kantsche Zeit der Gegenaufklärung und des Führerglaubens. Womit sie unter Goebbels ebenso glänzende Karriereaussichten gehabt hätten wie jetzt unter Merkel, den Sozen, Steinmeier, Habeck, der ehemaligen SED und Herrn Soros. - Als willige Kettenhunde eines Unter­drückungssystems, die jedem Herren dienen, der sie entsprechend entlohnt. Und für ihr königsbu­ckelndes Kollektivbewusstsein von anno tobak fordern sie nun Weltgeltung und Unterwerfung ein.

Bewusstseinsmässig sind solche lügenden Rudelschreiber doch auf dem um Jahrhunderte zurückge­bliebenen Niveau einer Feudal- und Clangesellschaft stehengeblieben. Mit Kaiser, König, Partei­bonzen, Clanchef und unangefochtenen Führern und Dämagogen an der Spitze. Deswegen sind sie dem Nazitum mit völkischer Ideologie und Führerprinzip ebenso nahe wie dem Bolschewismus mit seinem entindividualisierten Higher-We-Kollektiv, seinem Königs- und Ich-Surrogat und seinem kollektiven Willensorgan an der Parteispitze. In dessen Diensten wiederum das kollektive Ich in Gestalt der Antifa prügelt, knüppelt und schändet wie die braunen Prügelhorden der Nazizeit. Damit absolut auch wesensverwandt, und solche gemeinsamen Handlungsformen kein Zufall, denn sie stammen aus dem selben Geist. Alles eine Sauce. - Foine Soone eben, wie use schoschalischtische Rottepräsident wohl dochte. Ollesomt wie Stoini im sölben archaischen Bewusstseinszoo eines Ge­röllheimer-Rudels versammelt. Wo sich der Marxismus, der Feudalismus und der Nationalsozialis­mus mit ihrem gemeinsamen Herden-Kollektiv-Bewusstsein und Herrschaftsprinzip brüderlich die Hand reichen und für das gemeinsame Ziel der totalitären Herrschaft einer Ich-losen und weltweiten Geröllheimer-Rudelgesellschaft kämpfen. Wo nur noch geglaubt und gehorcht, aber nix gewusst wird.

Rudolf Steiner nannte übrigens in einer Bemerkung über den «Enthusiasmus des Lügens» die Jour­nalisten die grössten Lügner. In der Rangfolge gleich nach der Kirche kommend: "Nicht wahr, es gibt eine gewisse Abstufung in bezug auf das Lügen. An erster Stelle kom­men die Kirchen, an zweiter kommt erst die Presse und an dritter kommen dann die Politiker. Das ist ganz objektiv dargestellt und nicht etwa aus einer Emotion heraus. Der Enthusiasmus des Lügens wird durch die Dinge hervor­gerufen, die man nur durch die Erziehung innerhalb der Kirche bekommen kann. Der Enthusiasmus der Lüge in der Presse wird durch die sozialen Ver­hältnisse hervorgerufen, und in der Politik ist die Lüge eigentlich nur, ich möchte sagen, eine Fortsetzung im zivilen Leben dessen, was ja beim Milita­rismus - mit diesem hängt ja die Politik eng zusammen - ganz selbstverständ­lich ist. Wenn man einen Gegner besiegen will, so muß man ihn täuschen. Die ganze Strategie ist darauf angelegt; da muß man lernen zu täuschen. Das ist System. Das wird dann durch die Verwandtschaft zwischen Militarismus und Politik auch auf das zivile Leben übertragen. Aber da ist es Methode, während es bei den anderen beiden Klassen, bei der Presse und den Vertretern der Be­kenntnisse, Enthusiasmus des Lügens ist. Diese Dinge sind auch nicht Radika­lismus, wenn man sie so darstellt; es ist einfach eine objektive Tatsache. Gleich neben den Politikern und der Kirche." (GA-338, S.242)

Interessante These vom Steiner. Wo er den «Enthusiasmus des Lügens» und dessen Quelle recht unterschiedlich verortet. Müsste man jetzt durch zeitliche Parallelverschiebung in die Gegenwart verlagern, um zu sehen, ob die Einflussverhältnisse nach wie vor so sind, wie er sie einschätzte. Beim Politiker ist es vom Militär entlehnte Täuschungsmethode. Quasi objektiv und strategisch ein­gesetzt. Und beim Journalisten und der Kirche gibt es einen Enthusiasmus des Lügens. Das lohnt sich einmal näher zu untersuchen, und lässt sich heute vermutlich noch viel besser verifizieren als damals. Gemeinsam ist allen diesen genannten Lügnern aber auch, dass sie überhaupt Lügen wol­len. Wenn auch aus relativ unterschiedlichen Motiven. Für den Adressaten ihrer Botschaft heisst das auf jeden Fall: Ein Aufklärer und der Wahrheit verpflichtet ist schon aus Prinzip keiner von de­nen. Sondern sie lügen aus Prinzip bis in die oberste Heeresleitung der Staatsspitze hinein. Deswe­gen sollte man auch grundsätzlich keinem von ihnen Glauben schenken. Nur «offene Anthroposo­phen», Kindsköppe und Narren tun das.

Beim militaristisch impulsierten Politiker geht es vor allem um Desinformation, Täuschung und Handlungslähmung des Gegners, sei dieser innerhalb oder ausserhalb der Landesgrenzen ansässig. In der Tat ist ja die Desinformation und Täuschung des Gegners auch ein geläufiges und wirkungs­volles militärisches Prinzip. Das gegenwärtig als Fake-News, Denuntiation und Täuschung über Staatsrundfunk und gleichgeschaltete Lügenmedien von Politikern gegen die zivilen Gegner der USA und ihrer Militärherrschaft bei den Vasallen eingesetzt wird, um diese Gegner zu verwirren, zu diffamieren, zu denunzieren und in ihren Intentionen wirkungslos zu machen. Letztlich geht es also mit diesem politischen Gelüge nach Innen vorrangig um das militärische Ziel der effizienten Vasallenbeherrschung. Was sich gegenwärtig freilich mit den sozialen und religiösen Zielen der an­deren Lügenenthusiasten zu treffen scheint, die letztlich doch auch politisch gesteuert sind. Was wiederum dahin fragen lässt: Wer steuert und beherrscht jetzt eigentlich mit welchen Lügen und warum all diese, einschliesslich den Politikern? Der «Souverän» ist es jedenfalls nachweislich nicht. Wenn der es nicht ist, wer aber dann? Und mit welchen Mitteln?

Sie kämpfen jedenfalls derzeit als Lügenkollektiv allesamt gemeinsam und nachweislich für das hohe Ziel, die individuelle Freiheit des Menschen, und dessen Grundlage, - die Aufklärung -, nie­derzuringen und in den Staub zu werfen.

Mit seinen Thesen wäre übrigens der «Verschwörungstheoretiker» Steiner heute längst als Lehrer oder Schüler von der Waldorfschule geflogen. Dafür hätten Heisterkamp mit Info3 und die «offe­nen Anthroposophen» einschliesslich Waldorfspitze schon gesorgt.

*

Über den eigentümlichen Juristen Kahrs

*

Zwei Wochen BLM und immer noch nichts los an der Corona-Front

*

Antifa und bezahlte Bodentruppen der Regierung

*

Zum grossen Reset

*

Über die Tagesschau und die Rinder von König Augias

* Über die Ursprünge der CIA und den Feind im Inneren

*

Vera Lengsfeld: Wer schweigt stimmt zu

*

Wann werden die Kirchen niedergebrannt?

*

Wenn ideologische Senilität das Amt beschädigt

* Über den Migrantenkrieg von Dijon

*

Willy Wimmer über den angelsächsischen Widerstand gegen eine Kooperation mit Russland

*

Wie Zitronenfalter Zitronen falten

*

Über Merkels gestörte Vorstellung von der freien Presse

"Von einer freien Presse kann also in Deutschland nicht die Rede sein. Die Presse ist propagandisti­sche Magd der transatlantisch verpflichteten Vasallen-Politik der deutschen Regierung, von welcher Partei diese auch gestellt wird. Der Aufrechterhaltung dieser US-abhängigen Politik dient die ein­seitige, propagandistische Berichterstattung der Medien, damit die Bevölkerung nicht in aller Breite urteilsfähig wird, sondern der vorgegebenen Linie folgt. Bei der deutschen Regierung handelt es sich daher insoweit um ein demokratisch kaschiertes autoritäres Regime im Auftrag der USA. "

*

Kentler und die Kinderexperimente

*

Über die globale Mob-Herrschaft von Herrn Soros

*

Warum die Merkelregierung in Deutschland den Terror mit finanziert

*

Vera Lengsfeld über die Antifa und den nahen Osten

Siehe dazu auch hier

*

Über den Antisemiten und Rassisten Karl Marx

*

Thierry Meyssan über Rassismus und Antirassismus

*

Über die Rückkehr des Tribalismus als gesellschaftliche Utopie in den Vereinigten Staaten

*

Zum Mega-Medienvertrauen der Deutschen

*

Und da suchen sie in Deutschland verzweifelt nach rechten Hasspredigern, während sie sich links augenscheinlich zu Bergen stapeln

Suchet, so werdet ihr finden

Von ganz unten bis ganz oben

Ergänzung siehe hier

*

Zum Migrantenkrieg in Dijon

Wer Eins und Eins zusammenzählen kann, der weiss natürlich, dass es so kommen wird. Was sagt uns das, wenn wir unseren Politikern und unserer Regierung positiverweise einmal unterstellen, dass sie auch Eins und Eins zusammenzählen können?

Zum Vergleich siehe hier

Ergänzung siehe hier

Und hier

*

Deutschlands Vorzeigemedizinmann Lauterbach

Siehe dazu hier den Originalbericht von Gunter Frank

*

Über die Hass-, Lügen- und Brandstifteragenda der Tagesschau

"Offenkundig gibt es eine internationale Agenda, die darauf abzielt, westliche Staaten von innen heraus zu schwächen und das Erfolgsmodell des Westens, Kapitalismus und Demokratie, zu zerstö­ren."

Bis auf den Rest des Berichts kann man gut zuhören. Beim Schlussresümee offenbaren sie wieder mal ihre notorische Macke - nämlich die kritiklose Verliebtheit in den Kapitalismus. In dieser Ma­cke kreisen sie permanent herum wie der Hamster im Laufrad, ohne einen Millimeter voranzukom­men. Denn sie wollen einfach nicht bemerken, dass die Lügenverhältnisse, die sie gerade ausführ­lich angeprangert haben, insbesondere auch dem «Erfolgsmodell» des Kapitalismus geschuldet sind, der sich inzwischen fast weltweit jede Wahrheit, jedes Gesetz, jede Expertise und jede Be­richterstattung kaufen kann, die er für seine, aber nicht für die demokratischen Zwecke nutzen will. Kaufen kann, weil er die finanziellen und propagandistischen Mittel hat, um sie gegen eine unwilli­ge und durchaus kluge und freiheitswillige Bevölkerung auch auf scheinbar demokratischen Wegen zu erzwingen. Und mit seinen Machtmitteln nicht nur ein wirtschaftliches, sondern auch ein politi­sches, ein rechtliches und ein Wahrheitsmonopol wie in der Tagesschau aufbauen kann, das letzt­lich nur den Macht-Interessen einer relativ kleinen Herrschafts-Clique dient. Und futsch ist die De­mokratie!

Das ist ja eine höchst simple und altbewährte Wahrheit und Rechnung. Das Gelüge und die Hass­predigten der Tagesschau sind vom Kapitalismus und seinen Exponenten nicht zu trennen. Wer ein Giga-Milliarden Vermögen hat, kann sich eben alles kaufen. Aktiengesellschaften, Ärzte, Anwälte, Bildung, Titel, Universitäten und Forschungseinrichtungen, Richter, Politiker, Parteien, den Mob auf der Strasse, NGOs, Thinktanks und schliesslich auch einen Herrn Hitler mit seinem Programm und seinen Horden, den er vor den eigenen Karren spannen kann. Gegen sämtliche demokratischen Ideale. -

Das erleben wir gerade neuerlich. Und ich sag`s noch mal: Es waren die monopolisierten Reichen und Mächtigen, die Hitler gross gemacht haben. Aber nicht die Millionen mittelloser Demokraten, die erst durch die Vorentscheidung der Hitlerförderer zu propagandistisch beförderten Unterstützern und damit auch Opfern der Nazis und ihrer Förderer wurden. Während die Nazipartei vor dem Ein­greifen ihrer Finanziers im Untergang begriffen war. Die wirtschaftlichen Macht-Monopolisten sorgten damals für den nachfolgenden Horror, und sie tun es heute wieder und immer noch. Indem sie sich hinter angeblich humanitären Zielen verbergen, um ganze Staaten aus den Angeln zu heben, wie wir es in Deutschland und anderswo derzeit überreichlich wieder erleben. Aber sie tun es nicht, um die Menschen zur Freiheit und Demokratie zu führen, sondern um sie zu versklaven.

Mit der sozialistischen Versklavung der ganzen oder halben Menschheit ist der Monopolkapitalis­mus also sehr gut verträglich. Und der Sozialismus mit dem Feudalismus sowieso. Denn der Sozi wechselt wie der Kapitalist ohnehin jeden Tag die Wahrheit und seine Standards wie ein Hemd, wenn es gerade so passt und ihm irgendwelche Vorteile bringt. Er hat nicht doppelte Standards, sondern hundertfältige, die je nach propagandistischem Bedarf ausgetauscht werden können. Solan­ge der Einheitssozialist selbst zur Günstlingsklasse der neofeudalen reichen und mächtigen Ober- und Herrenschicht - zur Elite - gehört, kommt er damit bestens klar. Wie jeder gut bestallte Günst­ling und Nutzniesser mit seinem Herren und Diktator auch. Die feudale Oberschicht aber kann wie beim Kommunismus niemand mehr demokratisch aus den Angeln heben. Deswegen hatte der Kapi­talismus auch gute Gründe nicht nur die Nazis zu fördern, sondern heute auch den Kommunismus. Aus rein taktischen und strategischen Gründen. Der kapitalistische Feudalismus kommt mit jeder Unterdrückungskultur bestens zurecht, die auf die Versklavung und Bevormundung ihrer Unterta­nen gerichtet ist. Und mit dem totalitären Marxismus und Nationalsozialismus ist und war es umge­kehrt genau so, wenn`s nur ausreichend Kohle dafür gibt. - Nun denn, das hatten wir wie gesagt al­les schon.

Mit Aufklärung im Sinne Kants, und Freiheit gar der Menschen hatte der Kapitalismus noch nie et­was zu tun. Und der Marxismus, der ja die Wahrheit gepachtet hat und wo die Partei immer Recht hat, sowieso nichts. Bei Gegenaufklärung und Unterdrückung der Wahrheit und Freiheit sind sie da­gegen wie eineiige Zwillinge. Und beide habgier- und machtgesteuert. Wenn sie bei den Sciencefi­les also keine Vorschläge machen können, wie man die Monopolstellung des Kapitalismus und sei­ne missbräuchliche Übergriffigkeit auf das politische Leben, auf das Rechtsleben und auf das Kul­tur-, und Wissenschaftsleben - seine Übergriffigkeit auf die Freiheit des Menschen zügeln kann, dann brauchen sie gar nicht weiter reden, da sich rein gar nichts ändern wird. Oder wollen sie uns etwa weismachen, dass die Plutokratie Amerika und sein Appendix Grossbritannien ein demokrati­sches Land sei?

*

Über Rassismus, baerenstarke Verfassungsaushebelung und die Kunst des systematischen Lügens

*

Über Merkels Intelligenztest und anderes Kulturgut

«"Man müsse nur viele intelligente Leute um sich herum haben, so die Bundeskanzlerin zu Barack Obama.

„Und wie wissen Sie so schnell, ob wer intelligent ist, Frau Bundeskanzlerin?“
„Ganz einfach. Eine kleine Demonstration.“

Die Bundeskanzlerin ruft Analena Baerbock an:

„Frau Baerbock, es ist die Tochter ihres Vaters, aber nicht ihr Bruder. Wer ist es?“

Nach ein wenig Zögern übergibt Analena Baerbock an Robert Habeck. Der antwortet nach einer schöpferischen Pause:

„Und die … Oder wird sie dann … Das weiß ich gar nicht.“

Die Bundeskanzlerin greift ein weiteres Mal zum Telefon und ruft Peter Altmaier an:

„Peter, es ist der Sohn deines Vaters, ist aber nicht dein Bruder. Wer ist es?“

Ohne zu zögern antwortet Altmaier:

„Ganz einfach, das bin ich! Weil ich gar keinen Bruder habe. Und ich will auch nicht über meine sexuelle Identität definiert oder wahrgenommen werden.“

„Sehen Sie“, sagt Merkel zu Barack Obama, „so teste ich Intelligenz und Identität der Leute, die um mich herum sind“.

Wieder zurück in den Vereinigten Kolonien ruft Barack Obama seinen Vize, Joe Biden an und stellt ihm die Schlüsselfrage:

„Es ist der Sohn deines Vaters, ist aber nicht dein Bruder. Wer ist es?“

Nach langem hin und her sagt Biden:

„Ich habe keine Ahnung, ich werde aber versuchen die Antwort bis morgen herauszu­finden!“

Biden kommt einfach nicht drauf und beschließt, Rat beim ehemaligen Präsidenten Clinton einzu­holen. Er ruft ihn an:

„Mr. Clinton – es ist der Sohn ihres Vaters, ist aber nicht ihr Bruder. Wer ist es?“

Antwortet der Ex-Präsident:

„Ganz einfach, das bin ich!“

Glücklich, die Antwort gefunden zu haben, ruft Biden bei Obama an und sagt triumphierend:

„Ich hab die Antwort, es ist Bill Clinton!“

Obama brüllt ihn vollkommen entsetzt an:

„Nein, du Trottel, es ist Peter Altmaier.“»

*

Über den unaufhaltsamen Verfall der deutschen Innenstädte

*

Als im weissen Haus die Uhren still standen

*

Wie es mit der autonomen Zone in Seattle so läuft

*

Zweiter toter Schwarzer bei Festnahme in den USA

Siehe auch hier

*

Wider die EU-Pleite - Von der Leyen will angeblich Schneebälle rösten

*

Über gute und schlechte Tote

Ergänzung hier

Erinnert mich jetzt nicht nur an Kandel und den falschen Toten dort, sondern wie den Blogger auch irgendwie an Chemnitz. Da liess ja sogar der ultrarechte Oberkultursekretär und Kapellmeister Kleinkreiser oder wie der hiess, zur Feier der Treibjagden von Chemnitz das Horst-Wessel ...., äh ..., ..., Lied..., äh, ... neh, Scheisse! Man kommt ja völlig durcheinander mit diesen vielen rechts­extremen Aufmärschen! ... Jetzt mal in echt: Bullenschweine liess er mit Gesang jagen. Musikalisch natürlich nur. Von so `ner rechten Faschobrüllgruppe, die plötzlich unfreiwillig in die feine Sahne der politischen Willkommenskultur gefallen war. Obwohl sie dem Verfassungsschutz schon nicht geheuer war, weil Rechtsextreme immer Bullenschweine jagen. Soll ja geradezu ein anerkannter Freizeitsport bei denen sein. - Täte ein Linker nie.

*

Über gefälschte Geschichte bei Google

Interessantere Frage ist wohl: Warum haben sie Churchill weggenommen, aber Hitler und Stalin stehen gelassen?

*

Wenn Rote Linien überschreiten

*

Was am Wochenende (13. Juni 2020) in London geschah

*

Wenn Mutti die Maßstäbe bei alten Bekannten durcheinander geraten

*

Grosse Transformation - oder nicht?

Wie sagte doch Herr Mounk: Ganz ohne Verwerfungen geht`s nicht ab

*

Über unsere Friedensaktionen in Syrien

Da können wir uns aber freuen, wenn das Land jetzt endlich einmal zur Ruhe kommt

*

Welche Wahnsinns-Sau wird wohl als nächste durchs Dorf getrieben?

*

Über neue Goebbelsgedenkstücke aus der ARD Wahrheitsmühle

*

Über das weggesperrte Venezuela-Gold und eine mögliche Einigung

*

Über die Ahnungslosigkeit der Bundesregierung in der Corona-Krise

Siehe zum Thema auch hier

*

Über die Liebe der TAZ zum Wutbürger

*

Ein politischer Arm des Rechtsterrorismus gegen dreieinhalb politische Arme des Linksterrorismus

Das ist unfair

Siehe auch hier

*

Trump im Wahrheits-Würgegriff der deutschen Medien

*

Über den brilliantesten Rassentheoretiker der Grünen

*

Seattle bald in Bielefeld?

Siehe parallel dazu auch hier

Und hier

Und hier

Und hier

*

Reitschuster über die derzeitige Gewalt in den USA

*

Über das gestörte Verhältnis der Grünen zu Kindern

*

Corona-Pandemie und Demokratiemanagement zur Hypnose der Schafe

Siehe zum Thema auch hier

Ganze Völker gehorchen wie kleine Kinder den Berufslügnern ohne zu meckern, egal wie absurd die Befehle sind“

*

Über Gesten im Überschwang und Hardcore-Antisemiten

*

Über Immunitätsleugner und anderes Gedöns aus der Corona-Gemeinschaft

*

Über die seltsame Daten-Grundlage der Covid-19 Politik

*

Zum perfekten Sturm über den USA

*

Warum der Totalitarismus in Radebeul schon begonnen hat

*

Über Rassismus gestern und heute

Siehe dazu ergänzend hier

Und hier

*

Interessante These: Er glaubt keiner Verschwörungstheorie bei der zu viele Bescheid wissen müssen

Dann soll er mal die Bücher von Brzezinski lesen oder Friedman schauen. Da sind Millionen über Verschwörungen informiert, noble Leute wie Genscher schreiben sogar das Vorwort. Ganze Regie­rungen von vielen Staaten machen mit und keiner aus der doofen Bevölkerung glaubt`s. Und dann soll es keine Verschwörungen im Kleinen geben, wenn zu viele davon wissen. Da hapert`s doch ein wenig mit dem Realitätssinn. Es kann also gar nicht darum gehen wie viele davon wissen, sondern welche Operationen im Einzelnen solchen Verschwörungen dienen und wie und mit welcher Raffi­nesse sie aufgezogen werden. Das muss man natürlich im Einzelnen untersuchen. Darüber aber schreibt er ja selber ständig in seinen Blogs. Wenn das deutsche Verfassungsgericht kommunistisch unterwandert wird, dann geht das nur, wenn viele dabei mitmachen. Dasselbe gilt für die Merkel­schen Grossexperimente mit der deutschen Bevölkerung. Wird sogar im deutschen Fernsehen von Herrn Mounk gross angekündigt. Glaubt aber keiner. Und wenn es aber einer aus der Bevölkerung öffentlich wiederholt, dann ist er Nazi und wird von der Antifa verprügelt. Die Verschwörer können inzwischen hierzulande machen und zerstören was sie wollen. Der doofe Deutsche wählt trotzdem unbeirrt weiter Merkel und ihren Einheitsblock mit Grünen und Rot-Linken wie damals den Hitler. Obwohl sie genau wissen müssten, was ihnen blüht. Es wird ja überall hinausposaunt. Verschwie­gen wird da fast gar nichts mehr. Vor allem ist es die bürgerliche Intelligenz, die zum Umfallen dämlich ist und die Realität nicht begreifen will. Obwohl die inzwischen aussieht und ab­läuft wie in einem Lehrbuch des Umsturzes beschrieben.

Jene Mächte, die einst einen Hitler gross gemacht haben, sorgen heute für die Wiederholung. - Wimmer hat es jüngst erst wieder einmal unterstrichen ohne Namen zu nennen: "Die Tragik Deutschlands hängt damit zusammen, dass die alliierten Kräfte, die keine Kooperation zwischen Deutschland und der Sowjetunion wollten, den amerikanischen Attaché in Berlin zu Adolf Hitler geschickt haben - dessen Organisation sich gerade im Zusammenbruch befand - und mit finanziel­len Mitteln alles dafür unternommen haben, um ihm eine Position in Deutschland zu verschaffen, die diametral gegen jede Zusammenarbeit mit der damaligen Sowjetunion ausgerichtet war. Man muss das deshalb so deutlich ansprechen, weil das die Zielvorgabe der alliierten Kräfte war, die, mit für die damalige Zeit schier ungeheuren Finanzmitteln aus Amerika, Großbritannien, anderen euro­päischen Ländern und natürlich auch aus Deutschland, dafür gesorgt haben, dass sich diese Figur «Adolf Hitler» entfalten konnte. Und zwar stramm antisemitisch, stramm antibolschewistisch. Wenn man im Zusammenhang mit der streng antisemitischen Grundeinstellung dieser, wie Macron es sagt «nationalsozialistischer Entwicklung», sich die Namen der Financiers anschaut, dann kommt man heute noch ins Schaudern, angesichts dessen, was da hinterher veröffentlicht worden ist. Denn vorher war keiner daran interessiert, seinen eigenen Namen in der Zeitung zu lesen."

Vergleichbare Kräfte nageln Deutschland heute wieder auf den Faschismus fest - diesmal auf den linken. Als wenn es qualitativ einen Unterschied machen würde, ob eine bestialische Mord- und Unterdrückungsmaschine, die sowieso ständig ihre Wahrheiten und Maßstäbe wechselt wie das Hemd, sich vorrübergehend in braune oder rote Kutten kleidet, oder ob sie einem maoistisch-ne­ofeudalen Weltkaiser dient. Russophob sind sie per se und per Anweisung, und beim Antisemitis­mus sind wir ja heute faktisch auch schon wieder massenhaft angekommen, - nicht bei der AfD. Trotz aller bigotten Lippenbekenntnisse unserer politischen Lügenkasper.

Rudolf Steiner nannte diese Verderben bringenden Mächte vor rund einhundert Jahren die anglo-amerikanischen Auto- Plutokraten, die uns auch heute wieder ins Unheil stürzen: "Tonangebend ist eine Gruppe von Menschen, welche die Erde beherrschen wollen mit dem Mittel der beweglichen kapitalistischen Wirtschaftsimpulse. Zu ihnen gehören alle diejenigen Menschenkreise, welche die­se Gruppe imstande ist, durch Wirtschaftsmittel zubinden und zu organisieren." Und damit lag er wohl ziemlich nahe bei der heutigen Realität. - Soweit es das betrifft, dürfte Willy Wimmer das wohl sehr ähnlich sehen wie Steiner. Demnächst wird Melinda ja wieder bei Merkel anrufen. Und Herr Soros hat überhaupt schon gleich in der umittelbaren Nähe sein Quartier. Da freut man sich natürlich auch über alle Maße mit, wenn ein Waldorfkomiker an den Schulen endlich mal Verschwörungstheoretiker und Antiamerikanisten jagen lässt.

*

Über Boote mit Racketenantrieb und Leben im sonnigen Süden

*

Vom Spiegel-Diegel-Dingsda-Dummsda -Dudeldiedelreport vom Coloured People

*

Über die Antifa-Warlords von Seattle

Scheint auch unsere künftige Perspektive zu sein

*

Über die kommende Zwangsimpfung von Colorado und das medizinische Kriegsrecht

*

Willy Wimmer: Von Versailles über Hitler ins moderne Europa und wieder gegen Russland

"Die Tragik Deutschlands hängt damit zusammen, dass die alliierten Kräfte, die keine Kooperation zwischen Deutschland und der Sowjetunion wollten, den amerikanischen Attaché in Berlin zu Adolf Hitler geschickt haben - dessen Organisation sich gerade im Zusammenbruch befand - und mit finanziellen Mitteln alles dafür unternommen haben, um ihm eine Position in Deutschland zu verschaffen, die diametral gegen jede Zusammenarbeit mit der damaligen Sowjetunion ausgerichtet war. Man muss das deshalb so deutlich ansprechen, weil das die Zielvorgabe der alliierten Kräfte war, die, mit für die damalige Zeit schier ungeheuren Finanzmitteln aus Amerika, Großbritannien, anderen europäischen Ländern und natürlich auch aus Deutschland, dafür gesorgt haben, dass sich diese Figur «Adolf Hitler» entfalten konnte. Und zwar stramm antisemitisch, stramm antibolsche­wistisch. Wenn man im Zusammenhang mit der streng antisemitischen Grundeinstellung dieser, wie Macron es sagt «nationalsozialistischer Entwicklung», sich die Namen der Financiers anschaut, dann kommt man heute noch ins Schaudern, angesichts dessen, was da hinterher veröffentlicht wor­den ist. Denn vorher war keiner daran interessiert, seinen eigenen Namen in der Zeitung zu lesen."

*

Initiative «terroristische Vereinigung Antifa verbieten» läuft an

Siehe hier

*

Über Menschle, die angeblich autonom sind, aber schwarz fahre müsse

*

In Deutschland rollt jetzt die Welle der Privatinsolvenzen an

*

Norbert Häring über ein hohes Wahrheitsziel der EU

"Dank all dieser EU-finanzierten Bemühungen ist man heute in der Lage, das als Verschwörungs­theorie zu zensieren, was gestern offizielle Linie war und das zur Wahrheit zu machen, was gestern noch Verschwörungstheorie war."

Da weiss man, was man an der Fakten-Tscheka hat.

Wie sagte doch Rudolf Steiner 1916: „Man kann sagen: Die Gegenwart hat es noch recht gut gegen­über dem, was da kommen wird, wenn die westliche Entwickelung immer mehr und mehr ihre Blü­ten treibt. Es wird gar nicht lange dauern, wenn man das Jahr 2000 geschrieben haben wird, da wird nicht ein direktes, aber eine Art von Verbot für alles Denken von Amerika ausgehen, ein Gesetz, welches den Zweck haben wird, alles individuelle Denken zu unterdrücken.“ (Berlin, 4. April 1916, GA-167, S. 97 ff) Man staunt, mit welcher Präzision diese Vorhersage damals gemacht wurde. Und das kann man nicht oft genug wiederholen. Jetzt muss man sich einmal vorstellen, was es heisst, wenn so ein Oberkasper aus der Waldorfszene in den Waldorfschulen Verschwörungstheoretiker und Antiamerikanisten jagen lässt.

*

Was sich in Deutschland so an kriegsbereitem Volk tummelt

Da kann man gut verstehen, warum Frau M die Schleusen für - Gedankenstrich - seit Jahren so weit aufreisst. Das kann sie gut gebrauchen, um die widerspenstigen Bürger dann in Schach zu halten, wenn es hart wird hierzulande. Mit Bundeswehrleuten ist das womöglich nicht zu machen, denn die könnten sich im Zweifel als Demokraten entpuppen. Also braucht man natürliche Antidemokraten für die Drecksarbeit, wie es die Antifa hinlänglich schon bewiesen hat. Das könnte alles sehr schnell so kommen. Man muss logischerweise davon ausgehen, dass das längst ins Kalkül für die grosse Transformation eingepreist ist. Denn die Leute, die so etwas planen, sind ja nicht so dumm wie die Bürger, die immer noch glauben, sie hätten da eine loyale Regierung sitzen, die sich um das Wohl der Bevölkerung kümmert. - Das Gegenteil ist der Fall. Die eigenen Leute werden nur als doofe Manövriermasse für stalinistische Grossexperimente gebraucht, die für diese Menschheitsver­brechen zahlen sollen und die man kommunistisch ausplündern kann. Das alles werden wir jetzt vermutlich in Kürze erleben. Die Gefahr ist also nicht unterschätzt, wie es der Artikel signalisiert, sondern sie ist bewusst so kalkuliert. Andernfalls hätten sie die Grenzen für den Transfer nämlich längst dicht gemacht. Denn wer da kommt und mit welchen Absichten ist den deutschen und ande­ren Geheimdiensten lange und seit Anbeginn klar. Die deutsche Regierung für dumm zu halten, ist vermutlich einer der grössten Fehler ihrer Kritiker. Die sind nicht dumm, sondern gehen mit aller­größter Raffinesse gegen das eigene Volk vor, wie es im Kommunismus eben so üblich ist. - Ist jetzt natürlich alles Verschwörungstheorie. In12 bis 15 Monaten wissen wir da mehr.

Siehe zu diesem Thema ähnlich gelagert auch hier und hier.

*

America first. And then?

*

Willy Wimmer zur Frage, warum nicht alle US-Soldaten Deutschland verlassen

*

Die Pharmaindustrie und die Überlichtgeschwindigkeit

*

Seehofers Konflikt mit dem Neutralitätsgebot

Siehe dazu auch hier: Über Horst, die Staatszersetzung und die Nazisprache

*

Tumult in Bielefeld

*

Stefan Schubert über unbewohnbar werdende Städte

Ergänzung dazu siehe hier

*

BLM und die guten alten Bekannten

*

Über Herrenmenschen im ZDF

*

Als Marx und Engels noch von Sklavenarbeit lebten

Siehe ergänzend dazu hier

*

Willy Wimmer über die Berliner Staatszersetzer und wie man Deutschland von einem Krieg in den nächsten lügt

*

Über nukleare Teilhabe bei der Selbstzerstörung

*

Über totalitäre Herrschaft im Infektionsfieber

*

Über die Gewerbeaktivität vom Fakten-Tscheka

*

Dirk Pohlmann über den missglückten Anschlag auf Ken Jebsen

Siehe dazu diesen ausführlicheren youtube-Bericht ab ca Minute 16

*

Thierry Meyssan über einen neuen Sezessionskrieg der USA

*

Wenn Rassismus aus dem Volksempfänger tönt

*

Nach getaner Arbeit des Sozialistenmobs

*

Vera Lengsfeld über zweierlei Recht in Deutschland

Siehe dazu auch hier

*

Zur Finanzierung von BLM

*

Zur Selbstentlarvung des Corona-Systems

Siehe ergänzend zu den wirtschaftlichen und politischen Folgen hier

Und hier

*

Über aktuelle Information, Fehlinformation und Nichtinformation durch deutsche Medien

Siehe zum Thema ergänzend auch hier

*

USA vom Bürgerkrieg zur Militärdiktatur?

*

Gedanken zu den Unruhen in Übersee und das globale Drumherum

*

Merkels medizinische Helfer

*

Die neue Doppelmoral: Erwünschte und unerwünschte Demonstrationen

Oder sollte man nicht vielleicht besser sagen: Wie es ist, wenn das System Merkel so richtig die Sau raus lässt? Und das dürfte erst der zarte Auftakt sein, für das, was dann wirklich über uns kommt. Jedenfalls fällt es schwer, angesichts dieser widerspruchsvollen Gemengelage bei den Vorgängen der letzten Monate noch an Zufälle zu glauben. Der Glaube an den Weihnachtmann liegt da in man­cher Hinsicht doch näher.

Siehe dazu auch hier

*

Über Anschläge auf Ken Jebsen und deren mediale Helfer

Siehe dazu auch hier

*

Wolfgang Bittner über die Nato-Osterweiterung entgegen allen Absprachen

*

Über gute und schlechte Grossveranstaltungen in Zeiten von Corona

*

Über die Wiederkehr des IS im Irak

*

Migrantifa - oder wenn Verschwörungstheorien wahr werden

Sie dazu auch hier über Kennedy und den gegenwärtigen Putsch in Deutschland

Die einen nennen es Putsch, die anderen nennen das grosse Transformation. Wieder andere sagen dazu Merkels Stalingrad. Oder ihr Prinzip der verbrannten Erde. Wie auch immer: Ausser Blut und Elend wird wie immer in solchen Fällen, wenn Maschinendenker wie Merkel am Werk sind, davon nichts übrigbleiben.

*

Linke Logik am Doomsday

Vielleicht sollte man sich einfach einmal mit dem Gedanken befassen, dass die Bedingungen, die schliesslich zum Doomsday führten, genau von jenen geschaffen wurden, die heute den linken Ter­ror in den Vereinigten Staaten für ihre eigenen Zwecke veranstalten. Desgleichen in Deutschland. Es waren jene Kräfte aus den USA, die auch Hitler gross gemacht haben. Die auch kein Problem damit hatten, für ihre eigenen Zwecke hunderttausende eigener Landsleute zu opfern, um dem von ihnen selbst inszenierten Fiasko dann ein Ende zu machen, und das zerstörte Europa als Sieger und Kolonialverwalter danach zu übernehmen. Weniger doch als humanistisch orientierte Befreier von Wölfen, die sie selber erst in Position gebracht, aufgepäppelt und von der Kette gelassen haben. Von allen anderen Opfern gar nicht zu reden. Geopolitische Logik um Mackinders Herzland eben. Ausgeheckt von soziopathischen Hintermännern und Menschenverächtern, deren Verbrechen noch um viele Grössenordnungen über denen jener menschlichen Maschinen und hirnlosen Linken ran­gieren, die sie heute für ihre mörderischen Zwecke instrumentalisieren. Denn die Mordplaner im Hintergrund wissen, was sie tun und warum. Und warum und wie sie ganze Staaten ins Elend stür­zen. Die anderen, ihre missbrauchten Werkzeuge, eher nicht so ganz genau. Da scheinen mir die Sciencefiles historisch doch reichlich unterbelichtet zu sein, und von den Förderern Hitlers und de­ren Zielen nichts zu wissen. Wenn heute in Deutschland und Amerika linke Schläger durch die Strassen marodieren, dann kommen die auch nicht aus der Luft, sondern sind gut organisiert. - Und von wem? Seltsam, dass man von solchen hinter- und abgründigen Fragen bei den Sciencefiles sel­ten oder nie etwas hört.

Da ist mir ein Artikel von Wimmer, über Kohls Abmachungen mit Bush über die Nichterweiterung der Nato und deren Bruch durch die USA um einiges lichter und realistischer, als der blinde Entrüs­tungssturm der Sciencefiles, der am Ende nicht weiter führt. Der zwar verständlich ist, aber wenig Licht ins geopolitische Dunkel bringt. Wimmer nennt wenigstens auch die Hintermänner, und zeigt auch in diesem Artikel jene Mechanismen, die für all dieses Wüten verantwortlich sind. Ob hier, in den USA, im nahen Osten oder vor Russlands Grenze - damals wie heute. Was in Deutschland und in den USA derzeit passiert, hat mit dem Truppenaufmarsch der Nato im Osten eben auch eine Menge zu tun. Cordon Sanitäre, wie es bei der einzigen Weltmacht heisst. Fragt sich also, wer da eigentlich die mächtigen Strippenzieher der einzigen Weltmacht sind, die das alles auf den Weg bringen und Deutschland, Russland, ebenso wie jetzt auch die USA und Resteuropa neben vielen anderen Regionen destabilisieren. Das alles miteinander verknüpfen zu können und überhaupt zu wollen, davon scheinen mir die Sciencefiles sehr weit entfernt.

*

Zur Selbstaufgabe Deutschlands durch das Verfassungsgericht

Klingt nach linksideologischem Volk ohne Raum und Raum ohne Volk. Nach wahnhaftem Plan und geplantem Massenwahn. Merkels grosse stalinistische Transformation eben, die man gerade in­szeniert. Am Ende werden alle so frei sein wie der Goldfisch im Gurkenglas.

*

Wenn Ingo den Pudding an die Wand nagelt und warum die SS so gerne Schwarz trug

*

Edith und Alexander Tollmann über den Sintflutimpakt

*

Über Springers Verlinkung

*

Warum es die grüne Denkschablone auch nicht immer leicht hat

*

Über den Rassisten Trump, und warum es bei Obama auch nicht besser wurde

*

Warum Frau Badum auf Klimafragen nicht antwortet

*

Über ein wichtiges Telefonat zwischen Helmut Kohl und Präsident Bush im Juni 1990

*

Welche grossen Demokraten die Bundesregierung finanziell so fördert

*

Warums bei Korrektief diesmal nicht so richtig lief

*

Ob es jetzt zu einem ItalExit kommt

*

Warum wir am 15. Juni 2020 europäische Rechtsgeschichte schreiben

*

Eine Meinung zur sich abzeichnenden «neuen Normalität»

Da wird jetzt vielleicht über grosse Demokraten und Leute wie Soros und so die offene Gesellschaft eingeführt. Und, wie Heisterkamp im Märzheft 2017 von Info3, Von der Demokratie zur Tyrannis, S. 20 ff, so schön sagte, das Übermass der Freiheit nun endlich abgeschafft.

*

Helmut Roewer über die neuen Kriegsschauplätze im Inneren der USA

*

Über den gesinnungstechnischen Offenbarungseid von Frau Esken

*

Über die Mauermörderpartei und die AfD

*

Was hinter peer review manchmal so steckt

Siehe dazu auch hier

*

Über den öffentlich rechtlichen Rundfunk als Förderer einer totalitären Oligarchie

*

Willy Wimmer über die Militarisierung der amerikanischen Polizei

*

Ein anderer Blickwinkel auf den Fall Floyd

*

Unruhen in den USA ein Rassenproblem? Oder ein ganz anderes?

*

Wie das Verfassungsgericht die deutsche Demokratie aushebelt

*

Donald Trump und die Märchentante der ARD

*

Was die Rakete so alles eingeschleust hat

*

Über die Funktion der Antifa in Deutschland

*

Trump, die US-Polizei und der deutsche Medienspiegel

*

Das Juni Heft 2020 von Thomas Meyers Europäer gibt es hier zum kostenfreien Download im Perseus-Verlag

Hochinteressante Abhandlungen zum Thema Corona-Krise und Anthroposophie

*

Wie das Zensurgesetz von Heiko Maas in der Praxis funktioniert

*

Was der Antifaterrorismus in den USA für linkpolitische deutsche Unterstützer bedeuten könnte

*

Über schwarze Opfer der US-Antifa-Randale

Siehe dazu auch hier

*

Nikolaus Steinhöfel über Faktencheck bei den Faktencheckern

*

Thierry Meyssan über Corona und den wissenschaftlich / politischen Konsens

*

Willy Wimmer über Globalisierung und die Gewalt auf amerikanischen Strassen

*

Corona journalliae

Ein Blick in die Fakenews-Werkstatt

Das erste war das Originalinterview von Popps Wissensmanufaktur

Zum Vergleich – beim Fernsehen das hier als Rest davon zu finden

(Den Video-Verschnitt vom Popp-Interview gibt es bei 0:047 Min zu sehen.)

Hier einige Reaktionen darauf

Und hier eine ausführlichere, etwas humoristische Analyse über das Zustandekommen der Versionen

Das Prinzip für Dummies: Dat lernt einem viel über die Doofies von Fernsehen und Regierungs­dummungsfunk. Der Journalist kann noch so blöd fragen bis zum Umfallen. Braucht auch gar nix zu wissen übern Interviewten, und wat der so publiziert und gedacht hat. Der muss dat Ganze nur interviewmässig in Szene setzen, und das Gegenüber zum Reden bringen, indem er ganz stupide immer dasselbe dumme und sinnlose Zeug fragt, den Gegner im Bild festhält, und ihn dabei auf­merksam und interessiert wirkend anglotzt. Kann jeder Blödmann. Der muss nur die Arbeitsschritte seiner Wahrheitsschmiede kennen, sonst nix. Also nur seine Rolle als Journalist so spielen, dass sei­ne unsinnigen Fragen mit Mimik, Gestik und Intonation hinterher in den Filmschnitt eingearbeitet werden können, damit die Fetzen, die davon übrig geblieben sind, bohrend und klug gefragt und au­thentisch wirken. Den entscheidenden Rest macht ja der Schneider von Fernsehn und näht daraus eine Botschaft, die der Regisseur und die Regierung haben will. Wichtig sind nur die Schere und der Kommentar hinterher und drumherum, die das passende Fake-News Gewebe daraus für den Zu­schauer zusammenflicken. Intelligente Fragen stellen und etwas über den Befragten wissen muss da also keiner. Dafür gibt`s ja den Schneider mitsamt dem Kommentator. - Regierungs-Lügenfernse­hen eben. Sollte man sich für später aufbewahren als Beleg dafür, wie das Prinzip «M» und «Volksempfänger» funktionierte, das uns alle in den Abgrund riss. Da wundert sich natürlich nie­mand mehr, warum (angeblich 30) Bundestagsabgeordnete lautstark eine Erhöhung der Gebühren für die Müllschleuder Regierungsdummfunk fordern. Die wollen offenbar wie zu Adis und Hone­ckers Zeiten noch mehr davon.

Spass einmal beiseite. Andreas Popp hat bei der Wissensmanufaktur seine Variante vom Originalin­terview präsentiert, die er sich ausdrücklich vom Fernsehen zu Dokumentationszwecken hat aus­händigen lassen. In weiser Voraussicht dessen, was da kommen wird, darf man wohl vermuten. Der Mann ist schliesslich nicht auf den Kopf gefallen. Was er dann präsentierte, war ein Schlag ins Kontor der Fernseh-Änderungsschneiderei, wenn man sich zum Vergleich den Mist anschaut, den die daraus geformt haben. Das ist natürlich eine exemplarische Erfahrung für jeden, der so einen Vergleich anstellt. Was, so die natürliche Anschlussfrage, wenn in dieser Fernsehsendung noch weit mehr an «Belegen» auf diese Fake-News-Weise zustande kam, wie im Falle Popps? Und was sagt das ganz generell über die Seriosität, Methoden und Ziele des öffentlich rechtlichen Informations­wesens aus? Warum machen die das überhaupt mit solchen verlogenen Mitteln und kämpfen mit so etwas gegen angebliche Verschwörungstheoretiker? - Die Antwort darauf ist derart naheliegend, dass ich mir die Mühe spare, sie hier eigens noch einmal auszubreiten.

Im Prinzip ist das Vorgehen der Fernsehleute lange bekannt, und wird auch regelmässig von jenen beklagt, die dem Fernsehjournalismus in die Falle gegangen sind: Es wird zusammengeschnitten und gefaked, was das Zeug hält, so die regelmässige Botschaft der Betroffenen. Nur haben die Op­fer dieser «Wahrheitsschmiede» in der Regel wohl keine so treffende Dokumentation, die sie da­nach zum Vergleich öffentlich vorlegen können. Im Falle Popps ist das eben anders und durch die Inszenierung des Interviews besonders ausdrucksstark. Das ist ausserordentlich lehrreich und ein mächtiges Stück Aufklärung über das Propaganda-, Indoktrinations- und Schwindelunwesen bei den öffentlich rechtlichen Meinungsmachern.

Jetzt muss man die exemplarischen Lehren, die sich daraus ziehen lassen, für das deutsche Fernse­hen und die öffentlich rechtlichen Informierer, deren hintergründige politische Agenda und deren Auftraggeber nur noch verallgemeinern und weitergehende Fragen dazu stellen. Aus solchem Zeug lässt sich übrigens hervorragend eine mehrstündige und lebensnahe Unterrichtseinheit zum öffent­lich rechtlichen Nachrichtenwesen für Regelschulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung machen.

*

Warum es für die Fakten-Tscheka die Antifa gar nicht gibt

Siehe über den öffentlich-rechtlichen Schwindeljournalismus auch hier

Und hier über die Saat der Antifa in den USA

*

Krieg der US-Medien für und gegen die Antifa

*

Über Sinn und Unsinn des Kriegsrechtes in den USA

*

Aus dem Lehrbuch für kleine Vorstadtterroristen

*

Über Sintflut-Impakt und Weltenbrand

Siehe dazu auch hier

*

Wie das Verfassungsgericht Deutschland abschafft

Interessant ist die Bemerkung gegen Ende des Berichts, man habe sich beim Verfassungsgericht of­fenbar einen Kläger gewünscht. Das ist noch verharmlosend formuliert. Der Blogger Danisch schreibt regelmässig darüber, dass man solche Kläger buchstäblich erzeugt und finanziell unter­stützt, um die demokratisch parlamentarische Gesetzgebung in Deutschland auf diesem Wege syste­matisch durch die Judikative auszuhebeln. Indem man Verfassungsurteile fällt, die man selbst auf den Weg gebracht hat. Wo kein Kläger ist, da erfindet man eben einen. (Hier finden sich etliche seiner Beiträge dazu. Hier der jüngste vom 03.06.) Ein Putsch sozusagen über den Missbrauch des Verfassungsgerichts durch gefakte Kläger.

*

Karin Leukefeld über die Wahrheitswächter der EU

*

Über die Todesursache von George Floyd

*

Pandemie beendet oder nicht?

*

Über das Kommunistenrevival der SPD

*

Über die Neuwagenprämie und das Wesen des Finanzkapitalismus

*

Über den ARD-Junk und die Antifa

Im Herz ein Antifant, im Beruf ein öffentlich-rechtlicher Journalismus-Darsteller, im Gehirn keine Aktivität“

*

Über Gewalt in Chemnitz und Minneapolis und das politische bzw Medienecho darauf

*

Trump und die Antifa

Ergänzung dazu hier

Und hier: Ob Deutschland jetzt ein linker Terrorstaat ist

Und hier

*

Über Quitaly

*

Wohin das meiste Geld aus den EU Agrarfonds geht

*

Wenn der Muezzin in Bielefeld ruft

*

Wenn die grossen Brüder vorschreiben, was gedacht werden darf und was nicht

Über Denkverbote bei youtube

*

Über sozialistischen Rauch und Feuer. – Oder wollen die nur spielen?

*

Wie man erstmals die akute Gefahr von Corona erkannte

*

Werner Mausfeld über den autoritären Planeten

*

Über linksextreme Totschlagargumente

Passend dazu hier: Die IG Metall und die Antifa

*

Besser Diesel fahren als Kuchen backen – zur Feinstaub Debatte in deutschen Städten

*

Bundestagsabgeordnete wollen noch mehr Geld für die öffentlich rechtlichen Müllschleudern

*

Willy Wimmer über den notwendigen Untersuchungsausschuss Corona, weil sonst Melinda anruft

Nach der Auffassung Willy Wimmers wird die deutsche Demokratie bzw. Regierung inzwischen von den Globalmilliardären kommandiert. Was man als neofeudalen Putsch fremder Mächte in Deutschland und Europa bezeichnen muss. Das wiederum entspricht ziemlich genau dem, was Ru­dolf Steiner in einer Tagebuchnotiz für die Gegenwart prognostiziert hat. Siehe dazu hier. Übrigens nicht der einzige Hinweis dieser Art, den Rudolf Steiner in diesem Sinne für die heutige Zeit gege­ben hat.

*

Zur Fakten-Tscheka CORRECTIV

Ergänzend dazu hier: Über den alltäglichen Denuntiationsjournalismus

*

Zum Wunder von Marxloh

*

Über die Spendeneinsammelmaschine Greenpeace

*

Über eine WHO-Studie, die nichts wert ist, aber zur Entscheidungsgrundlage wurde

*

Was über Bill Gates auf uns zurollt

*

Über Deutschlands älteste Ufo-Akte

Hier gibt`s eine von prominenter Hand aufgezeichnet, die ist noch älter

*

Eine kurze Dokumentation über Megalithbauwerke in Indien von Brien Foerster

*

About Spinhofer and the PKW Muftis

*

Über Covid 19-84

*

Über die Häufung von US-Biolaboren an Russlands Grenzen

*

Zur Gesamtsterblichkeitsrate von 0,26% bei Covid 19

*

When shit happens and all are klakkering Merkel

*

Zur bewegten Geschichte des Aluhuts

*

Über den Absturz der US-Frackingindustrie

*

Das grosse Schweigen über die Täter von Dietzenbach

*

Über die Gates-Stiftung, die Kraft des Guten und falsche Proteste

*

"Trump und Merkel bei Corona-Tests pro Kopf gleichauf – beide stolz.”

*

Über die Aufgabe der Fakten-Tscheka

Siehe ergänzend dazu hier

Siehe ergänzend dazu und zur Reichsschrifttumskammer hier

*

Wenn Fakten zu Verschwörungstheorien werden

*

Doku von Michael Moore auf youtube gelöscht

*

Zu einer ARD Hassbolzen-Analyse über Trump

Solche Hassbolzen sind offensichtlich auch reichlich im öffentlich rechtlichen Hörfunk unterwegs

*

Über das Finanzierungs-Netzwerk der Fakten-Tscheka

*

Zur überraschend hohen Zahl von No Go Areas in Köln

*

Was die Müllschleuder ARD über die immer höheren Strompreise berichtet

*

Über Korrelation und Kausalität, und warum es Nachts kälter ist als draussen

Eins der grösseren Probleme scheint mir da auch zu sein, überhaupt Korrelationen zu sehen. Dass die Tatsache eines vom Baum fallenden Apfels kausal etwas mit der Bewegung der Erde um die Sonne zu tun hat, und überhaupt damit korreliert ist, war nicht einfach herauszufinden und leuchtet auch nicht unmittelbar ein. Ohne das relativ spät entdeckte Gravitationsgesetz, das für beides eine ursächliche Erklärung hergab, sieht man weder Korrelation noch Kausalität. Dahingehend, dass bei­des demselben Gesetz der Schwerkraft folgt, und entsprechend auch der Wechel der Jahreszeiten auf der Erde davon mitbestimmt ist. Wäre bei Ptolemäus wohl so nicht vorstellbar gewesen, wenn man Wilhelm Dilthey, Thomas Kuhn, Rudolf Steiner und anderen Wissenschaftsphilosophen und Geistesgeschichtlern folgt. Ähnliches könnte man von Naturvölkern und Weltanschauungen sagen, die glauben, dass ihre Toten ursächlich und laufend irgend etwas mit den aktuellen Ereignissen auf der Erde zu tun haben und darauf einwirken. Das käme einem modernen Materialisten gar nicht in den Sinn, da er da weder Korrelation noch Kausalität zu sehen vermag. Was aber, wenn es tatsäch­lich so wäre? Und der Materialist nur zu dumm, um einen gedanklichen Zugang dahin zu finden? Wie man vor Newton ja vor lauter Dummheit auch keinen Zugang zum Gravitationsgesetz hatte, sondern genauso hilflos herum fantasierte wie heute die Materialisten. Das Letztere wiederum hat viel mit Fragen zu tun, wie sie hier behandelt werden.

*

Willy Wimmer über Meisterstücke der staatlichen Lügenbarone und den ins Haus stehenden Totalitarismus

*

Wenn die Fakten-Tscheka vor Gericht muss

*

Über Orwells Farm der Maskentiere

*

Wenn sich die Macht in ihrer ganzen Hässlichkeit zeigt

*

Über den malenden Pflichtverteidiger von Telepolis

*

Über die Mutter Theresa der DDR-Bürgerrechtsbewegung

*

Über politisch motivierte Straftaten in der ARD Müllschleuder

Siehe Ergänzung von anderer Seite hier

Und hier

*

Auf Kante genäht

*

Vera Lengsfeld über ein Stasi Revival in Radebeul

Siehe zum Thema auch hier: Ob der Ausgang von Wahlen künftig genehmigungspflichtig wird

*

Über Verbindungen von Bill Gates zur Eugenetik, zum Rassismus und zu den Nazis

Da scheinen sich ziemlich klar die Konturen eines (eu)genetisch und materialistisch impulsierten Sozialdarwinismus abzuzeichnen.

Kommt uns irgendwie auch aus der dunklen deutschen Vergangenheit vertraut vor.

Und was findet Frau Merkel jetzt an Herrn Gates so toll?

*

Corona, Korrelation und Kausalität

Nun kann man natürlich so viel man will über so etwas spekulieren. Was nützt das alles, wenn man keine soliden Vergleichszahlen hat. Und die hatte man damals nicht. Deswegen kann man auch über die Gründe der Veränderung nichts Solides sagen. Ist eben auch nur Korrelation. Muss aber nicht Kausalität sein. Frage ist doch eher, wie damals und jetzt die Zahlen zustande kamen. Vielleicht liegt der Rückgang der Fallzahlen einfach nur am massiven Mehrgebrauch von Toilettenpapier, das noch weit vor dem Lockdown weg ging wie geschnitten Brot. Oder am verstärkten Rauchen, das möglicherweise vor Infektionen schützt, wie die Sciencefiles mal schrieben.

*

Was die tumben Grünen aus dem Heinrich so gemacht haben

*

Über Corona Apps und heimliche Updates

Siehe ergänzend dazu auch hier

*

Nein, wir kennen die Amerikaner nicht. Noch nicht gut genug.

Dabei sollte eigentlich alles, was wir jetzt schon wissen, auch schon reichen. Dass da noch viel mehr geht, wollen wir Herrn Grenell gerne glauben. Sein Deutschlandpraktikum hat er jetzt gerade hinter sich. Anschliessend macht der Herr Botschafter künftig ja als Bediensteter Watschingtons et­was in Geheimdiensten, und verlautbart jetzt schon einmal eine Vorahnung davon, was er mit sei­nem Praktikumsland dann so vorhat. Da ist er ja nicht zimperlich und tut es schon seit geraumer Zeit. Als künftiger Geheimer mit Deutschlandpraktikum wird er sich im Geschäft der Manipulation, des Todes und der Verwüstung ganzer Länder und Erdteile natürlich schon einigermassen ausken­nen und wissen wie`s geht. Sonst wäre er nicht hier. Reisst zu unser aller Vorfreude jetzt schon mal kräftig damit den Hals auf. Was die Herren dieser Welt eben so tun. Was er aber eigentlich gar nicht bräuchte. Steht ja alles schon in der Bibel, was die apokalyptischen Reiter und deren Herolde so von sich geben. Und man sieht`s ja schliesslich weltweit, damals wie heute und allerorts, was US-Freundschaft für die Betroffenen in der grossen Familie heisst, sobald sie wie in der Mafia eigene Wege gehen wollen, und das Schutzgeld nicht mehr zahlen. Da machen die Paten nicht mit und bringen jedem, und wenn`s sein muss der ganzen Welt den Tod, wie es ein grosser Weiser einmal gesagt hat. Sogar bedenkenlos der eigenen Bevölkerung ihrer Trug-Demokratie, die von den dort herrschenden Auto-Plutokraten ja auch nur wie dummes Nutzvieh gehalten wird, das man nach Be­lieben auf die Schlachtbank schickt, wenn`s den mächtigen Plutokraten und Mammoniten gefällt.

*

Biowaffenlabore weltweit und die Coronapandemie – was da so möglich ist

*

Wie man Faschismus erzeugt: Durch Bedrohung ungeahnten Ausmasses

Neu ist das nun alles nicht. Mal bedroht uns der Klimawandel. Dann der Russe. Der Nazi. Und jetzt eben Corona. Und wer`s nicht glaubt ist Nazi oder Aluhut. Oder er wird verprügelt. Das ist immer noch das treffendste Argument, sehr glaubwürdig und wirkt immer. Hat schon 33 prächtig gewirkt. In der nachfolgenden DDR auch. Und schon damals wurde der Hitlerfaschismus – des angeblichen Retters Deutschlands – mit mächtiger Hilfe aus Amerika erzeugt. Alle Medien tröteten begeistert mit in dieses Horn. Nach dem verlorenen ersten Weltkrieg war ja auch alles mega bedroht in Deutschland. Versailles, Weltwirtschaftskrise und so. Und heute geht das nach vergleichbarem Muster wieder so. Scheint doch was dran zu sein an der geheimen Offenbarung von George Friedman und Mackinders Herzland. Heute wird uns dann Frau Merkel auf dieselbe Weise wieder retten. Vor dem Russen, vor dem Klimawandel, vor der Gefahr von Rechts. Natürlich vor Corona. Und aus der nächsten Weltwirtschaftskrise. So alternativlos wie damals der Adi. Den der grosse Bruder damals ähnlich zur Selbstermächtigung gebracht hat wie heute unsere Engelstrompete. Wir müssen nur wie damals parieren. Wer`s nicht glaubt und sich wehrt, der kriegt voll auf die Schnau­ze. - Fällt da jemandem etwas auf? Ein historisch in Deutschland hochgradig bewährtes Modell. Ohne Verfallsdatum. Das sich problemlos immer wieder neu auflegen lässt. Und am Ende sieht`s dann bei uns auch wieder so aus wie nach dem tausendjährigen Adi. Scheint auch was dran zu sein an der weisen Rede jenes klugen Mannes, der einmal gesagt hat, wer uns heute auf´s Maul hauen lässt und das Denken verbietet, ist nicht die tumbe Frau Merkel, sondern sind die Mammoniten der Amis, deren Befehlsempfänger sie ist.

*

33Revival: Habeck will noch mehr Kinder politisch missbrauchen

Siehe auch hier

Wie weit die Infantilisierung der Politik führt, ist hier zu bestaunen: Knalldoof und volles Pro­gramm. Schliesslich gibt`s für so was ja Netzspeicher. Oder waren es Auffangnetze?

*

Über den digital-finanziellen Komplex als neue Weltmacht

*

Jörg Bernig und die 33Merkelermächtigung von Thüringen

Also: Gebt dem 33revival Mob um Merkel keine Chance

*

Corona, Korrelation und Kausalität bei den früh zurückgegangenen Fallzahlen

*

Willy Wimmer: Wenn Moskau die Archive zum zweiten Weltkrieg öffnet

*

Warum das Virus weniger Opfer forderte als der Kampf dagegen

*

Über Gauweiler und die Ehre des Bundestages

*

Gates-Millionen für den Spiegel

*

33 Revival: Wenn Schlägertruppen durchgreifen

Siehe auch hier

Und hier

*

Global Warming oder eher Cooling?

*

Der gefährliche Bürger und wie man ihn verhindert oder auch nicht

*

Über Soros, eine korrupte Justiz der EU und pragmatische Hintergründe des Ganzen

*

Wie es mit dem Bolschewismus bei uns jetzt wirklich ernst wird

*

Zur Todesfalle Corona

Ergänzung von anderer Seite hier

*

Über die Kunst der Quadratur des Coronakreises

*

Wind in neue Segel: Wie man auf dem Weg zum Investigativjournalisten glücklich scheitert

*

Zum sozialistischen Sozialdarwinismus und wo man über das Ermächtigungsgesetz nicht hinauskommt

*

Doppelsieg gegen Facebook-Löschpraxis vor OLG Dresden

*

Willy Wimmer über das, was nach Trump kommt

*

Bock zum Gärtner gemacht im Verfassungsgericht, oder wie man mit Wölfen Lämmer beschützt

*

Wenn sich die Corona-Experten schneller verbreiten als Corona selbst

*

Zu Margos Töchtern und den Abgründen der deutschen Geschichte

*

Über den edlen Herrn Gates und eine Gegenrede

*

Über einen vermuteten Corona-Hoax

*

Maria hilf uns bei der Himmelfahrt! - Über das Wunder der deutschen Energiewende

Hier der zweite Teil

*

Über den virtuellen Gedächtnisschwund im Gesundheitsministerium

*

Wie die USA zu den vielen Virustoten kommen

*

Über die linksextreme Unterwanderung der Klimaschützer und die politischen Folgen

Passt auch zum Nachfolgenden: Wenn Linksextreme Verfassungsrichter werden

*

Über den Kassenschlager Wie Mutti die Welt rettet

*

Zum Kampf um das Handelsabkommen zwischen EU und Grossbritannien

*

Zur aufgeflogenen Verschwörung gegen den Trumpberater Flynn

*

Die WHO als globales Wahrheitsministerium

*

Über eine Fake-Show des Verfassungsgerichts zum BND

*

Über die Pandemie als Sahnehäubchen auf dem geplanten Kollaps der Weltwirtschaft

*

Über den gewollten Linksfaschismus aus den Reihen der CDU

Eine Beurteilung aus dem Inneren der CDU selbst.

Für ganz plausibel halte ich die Aussage des Top-Mannes dort nicht, sondern ziemlich weit herge­holt. Realistischer scheint mir die Sicht, dass die CDU inzwischen voll ist von U-Booten, die wie das deutsche Ober-U-Boot merkel von Amerika aus gesteuert werden. Und Deutschland in eine so­zialistische Diktatur zu verwandeln, ist die sicherste Methode, dieses Land definitiv (demokra­tisch) abzuwickeln und dauerhaft zum willfährigen Vasallen und Hinterhof der USA zu machen. Das liegt ganz im geopolitischen Interesse der USA. Das Land soll aus eigener Kraft nie wieder hoch kom­men und den Mund aufkriegen. Bei den Grünen und Sozen sieht das übrigens ganz ge­nauso aus wie anscheinend bei der CDU. Voller U-Boote, die keine deutschen Interessen vertreten. Wenn sie aber anfangen das zu tun, und Demokratie statt Sozialismus einzuführen, wie in Thürin­gen, dann kriegen sie fürchterlich von merkel auf`s Maul und werden entsorgt. Nicht nur von mer­kel, sondern von al­len Amerikarionetten und deutschen Kommunistendemokraten in Politik und Medien gemeinsam. Bei der SPD sieht es nicht anders aus: Sozialismus statt Demokratie ist die Lo­sung! Erst wenn wir wieder auf dem Idiotenniveau der DDR angekommen sind, sind die Amerika­ner zufrieden. Das ist natürlich Verschwörungstheorie. Aber etwas anderes als Verschwörungen kennt die Geopolitik der USA gar nicht. Noch nicht einmal im eigenen Land kennen die etwas an­deres. Und in Deutschland sieht es ganz genauso aus. Man muss doch nicht meinen, das die mächtigen globa­listischen, auto­plutokratischen Strippenzieher und Fassadendemokraten hinter den Vorgängen in Deutschland, den USA und weltweit das Wohl irgend einer Bevölkerung im Sinn hat. Und schon gar nicht de­ren poli­tische Freiheit. - Damit sie ihnen dann wie Schröder im Irakkrieg als Demokraten von der Fahne ge­hen – oder was? Also musste in Deutschland langfristig gemerkelt und gehonneckert werden, damit sowas nie wieder passiert.

Das pfeift der Spatz aus der CDU-Führungsriege natürlich nicht vom Dach, sondern der wird sich hüten, Klartext zu reden. Der Mann hat schliesslich einen eigenen Hals, der ihm abfallen könnte. Also wird er auch nicht davon reden, dass die Patin Merkel gnadenlos durchgreift, wenn ihr ein par­lamentarischer Demokrat mit demokratischen Ideen querkommt, wie wir jüngst in Thüringen gese­hen haben. Wo wir hautnah erleben konnten, dass der tauchenden Dame von Amerikas Gnaden jede demokratische Regung nebst deutscher Verfassung vollkommen am Arsch vorbei geht. Gleicher­massen wie ihren dienstwilligen Claqueuren aus sämtlichen Parteien und gleichgeschalteten Medi­en.

*

Über den Zirkus von Lügen, Propaganda und Arschkriecherei bei der ARD

Ergänzung von anderer Seite hier

Und hier

*

Über die Spezialdemokraten von Campact

*

Watschingtons neue antichinesische Strategie

Siehe dazu ergänzend hier über den Ursprung des Corona-Virus, und wie man sich zweimal zwecks Selbstmord in den eigenen Hinterkopf schiesst.

Interessante Thesen von Dirk Pohlmann im zweiten Beitrag. Die Kernfrage ist aber sicherlich dabei: Wer steuert eigentlich die US-Politik? Doch nicht der hilflose Trump. Und welche Rolle spielen die Milliardärglobalisten wie Gates, Rockefeller, Soros und viele andere dabei. Den Finanzkollaps der USA wird Herr Trump ja nicht aufhalten. Und was bewirkt dann dieser Finanzkollaps? Und zwar weltweit. Wer bleibt am Ende als Gesamtsieger übrig? Die USA, oder die jetzigen auto-plutokrati­schen Herrscher der USA?

*

Das fröhliche deutsche Oaskrieperfernsehen

*

Über die seltsamen Umstände der Verhaftung von Merkels Intimfeindin Barbe

*

Zu inkompetenten Politikern in der Virologenpanik

*

Über Verschwörungstheoretiker in der Kirche

*

Über die mächtigsten Finanzinstitutionen der Welt

*

Wie Google und Microsoft erst New York und dann die ganze Welt gestalten

*

Übersetzungshilfe für Doppelstandards

*

Über das Fischblatt Die Zeit

*

Greta und der Regenwald der Antarktis

4 bis 6 mal höhere CO2 Konzentration in der Atmosphäre als heute. So die simulierten Resultate der beiden Tiefbohrer. So einmalig, wie die zwei im Rundfunkbeitrag berichten, ist die Sache aller­dings nicht. Von wegen einmalig. Vielleicht kannten sie die Literatur nicht. Charles Hapgood jeden­falls berichtet in seinem Buch über die Karten der alten Seefahrer, 1966, von vergleichbaren Ant­arktisbohrungen im Rossmeer mit ähnlichen Resultaten. Keine Urwälder zwar, aber sehr stak wech­selnde Sedimentschichten innerhalb relativ kurzer Zeiträume, die für ein sehr stark wechselndes Klima zwischen kalt und gemässigt dort bis vor etlichen Jahrzehntausenden sprachen. Allerdings nicht für die Kreidezeit vor ca 60 Millionen Jahren, sondern vor sechstausend Jahren und davor. Wie ja auch die von ihm gezeigten Karten einer eisfreien Antarktis sicherlich nicht aus der Kreide­zeit vor so vielen Millionen Jahren stammen. Also warten wir erst einmal darauf, bis die stolzen Klimasimulierer aus Germany mit ihren Verlautbarungen etwas näher an die Realität der Vergan­genheit kommen, bevor wir jede von ihnen zum GigaGagaHype aufgeblasene Sensationsmeldung für bare Münze nehmen.

*

Über ineffiziente Windparks und das Flexibilisierungsgeschwätz

*

Göhring Eckhard und die genutze Gunst der Stunde

*

Wie man die Kontrolle über die Weltbevölkerung kauft

*

Über Reaktion auf das sogenannte Corona Papier

Ergänzend dazu siehe hier

Es bleibt dabei. Merkel hatte in der fraglichen Zeit wichtigeres zu tun, um den Kommunismus in Thüringen zu retten. Oder vielleicht ging es ihr auch nur um die grosse Transformation. Die kann man auch durch die extremen Folgen eines Fehlalarms erreichen. Begründet denkbar ist da alles.

*

Die Angst der Obrigkeit vor dem Bürger

*

Über Verfassungsfeinde im Bundesverfassungsgericht

*

Goebbels und Deutschlands Apportier-Presse

*

Willy Wimmer erneut über den drohenden Corona-Krieg gegen China

Kein Wunder, wenn Rudolf Steiner 1918 (hier S. 404 ff) davon spricht, dass Amerikanismus und Goetheanismus unvereinbare Gegenpole sind. Und (S. 406) der „Amerikanismus der Welt den Tod bringt“. Das bewahrheitet sich seit hundert Jahren tagtäglich aufs neue. Und nimmt zunehmend wüstere Formen an. Auch in Deutschland selbst. Denn auch in Deutschland bringt seit mehr als hundert Jahren, wie wir sahen und weiter sehen, der Amerikanismus den Tod. Sowohl den geisti­gen, als auch den politischen, den sozialen und zivilisatorischen und ebenso den physischen. Gegen­wärtig vorangebracht durch Amerikas Burgvogt Merkel und ihre willigen Helfer.

*

Merkelkommunismus heute: Bürgerrechtler verhaftet – Linksradikale ins Verfassungsgericht

Siehe dazu auch hier

*

Über Geldpolitik im Dienste der Staatsfinanzierung

*

Zum Regierungspropagandasender Deutsche Welle

*

Über Meta-Verschwörungstheorie

*

Zum Saudi-Konflikt mit den USA – und jetzt auch noch das

*

Schweizer Parallele zum BMI-Skandal

*

Zwei Billionen in ein schwarzes Loch – Warum der Staat nicht hinter schwedische Gardinen kommt

Siehe dazu ergänzend auch hier zu einer möglicherweise bevorstehenden Hyperinflation

*

Über Hinkefuss-Journalismus

Siehe zum Thema auch hier

Und hier

Sozialismus, Kommunismus, Feudalismus ist rechts wie links gedreht Verschissmus!

*

Über den existentiellen Ruin des Michael Flynn

*

Deutschland in der Tradition der CIA

*

Zum konstruktiven Zusammenwirken von Antifa und Polizei

Erinnert mich an einen zurückliegenden Fall dieses Zusammenwirkens aus dem Raum Gütersloh von 2016, wo eine SPD Zeitungs auch ganz geil darauf war mitzuwirken. Siehe hier.

Siehe ergänzend aus übergeordnetem Blickwinkel Vera Lengsfeld hier

So sieht`s eben aus mit Merkels grosser Transformation. Und Beifall gibt`s dafür von Herr Gates.

*

Über einen afrikanischen Kräutertee gegen das Corona-Virus

*

Wenn die Verschwörungstheoretiker in der Regierung sitzen

*

Herr Jebsen und die Presstituierten

*

Wie erkennt man einen Verschwörungstheoretiker?

Anders gefragt: Wie sind synthetische Diffamierungsurteile apriori möglich?

Siehe zum Thema abgründig auch hier

*

Über Eskens ökonomischen Sachverstand

*

Wie man am Klimamodell mit dem Fleischwolf schraubt

*

Stabilisator gesucht für Steinmeiers Aluhut

Sonst fliegt er ihm noch davon

*

Hier ein abgründiger Fachbeitrag über Zölibatverstärker und Eichhörnchen auf Drogen

*

Eine Stimme der Vernunft im Corona-Wahn

*

Über Frau Rekers Mischpoke

*

Über griffelquälende Helfer des Politbüros

*

Wolfgang Effenberger über visionäre Gesetzgebung in den USA

«Anlasslose Gesetzgebung», bedarfsgerecht, aber rein zufällig auf den Weg gebracht ein Jahr vor dem ganz grossen, einmaligen Ereignis. Eingeleitet durch einen Abgeordneten der Clinton- und Obamapartei. So könnte man das nennen, worauf Effenberger in seinem kurzen Beitrag aufmerk­sam macht. Anlasslose Gesetzge­bung, die nicht ohne Analogie ist zum anlasslosen Einsturz vom dritten Turm des WTC, einen Tag, nachdem die beiden Haupttürme niedergegangen waren. Perfek­te und anlasslose Gesetzgebungen gab es zudem auch im unmittelbaren Vorfeld von 9 / 11, die dann erstklassig getimed zum vollkommen unerwarteten Grossereignis sofort aus dem Hut gezaubert wur­den. Um seitdem nicht wieder rückgängig gemacht zu werden. Solche seltsam anlasslos vorbe­reiteten und folgenreichen Hutzaubereien fordern natürlich zu sehr vielen kritischen Fragen auf. Weil es in der Politik bekanntlich keine Zufälle und anlasslose Ereignisse gibt. Sondern alles einen Grund hat, wie der Philosoph vermutet.

*

Über Christian Drosten, Herrn Hempel und Frau Tusnelda

Als Ergänzung kann man das hier gleich dazu nehmen

Sowie das hier

Und das

*

Zu Bill Gates und der Weltherrschaft

*

Relotiuswahrheiten über Rubikon

Rubikon ist nur ein Beispiel für das Getöse der völkischen Beobachter. Die gleichgeschaltete Medi­enlandschaft einschliesslich Politik raucht zur Zeit ja geradezu vor Berichten und Anklagen über Fakenews und Verschwörungstheoretiker. Während die grössten Fakenewsproduzenten genau dort sitzen, wo solche Klagen hinausgetrötet werden. Das muss heute gottlob den wenigsten noch erklärt werden, weil die Leute das inzwischen mehrheitlich selbst glauben. Das Vertrauen in solche Wahr­heitströten ist definitiv dahin.

*

Über Irreführung und Täuschung durch Regierung und RKI

*

Fakenews über den Corona-Brandbrief des Bundesinnenministeriums

Hier gibt es das 83-seitige Dossier des Mitarbeiters zum Download

Siehe dazu auch hier

*

Wenn die Polizei das Grundgesetz beschlagnahmt

*

Über den Zusammenhang der Rockefeller-Foundation mit der Corona-Krise

*

Pentagon korrigiert Fake-News deutschsprachiger Leitmedien

Sie können es einfach nicht lassen. Selbst dann, wenn es um vergleichsweise harmlose Dinge geht müssen sie aus Nachrichten gefakte Erzählungen machen. Und das ist ja bezeichnend, da von sol­chen Meldungen nicht viel abhängt. Es geht nicht um politische Meinungen oder Auseinanderset­zungen, wo man emotional schwer involviert wäre. Keine Meinungsstreitereien. Nur um die klare und sachliche Aussage der amerikanischen Militärbehörde. Trotzdem müssen sie aus nüchternen Meldungen und Tatsachen irgend einen Mist erfinden, den es nicht gibt und nicht gab. Und das ist ja bezeichnend für Lügenmedien. Das scheint ihnen schon so in in der Erbinformation mitgegeben, dass sie als Journalisten lügen müssen. Zumindest wohl bei den Vorgesetzten, die solche Fake-News haben wollen.

*

Thierry Meyssan über die Transformation der Gesellschaften im Zuge der Corona-Krise

*

Über das Ende der Fassadendemokratie

*

Gedankenvolles zum Weltimpfer Gates

*

Über Verschwörungstheoretiker und Fake-News-Produzenten

*

Massenhafte Nazi-Demonstrationen gegen Merkel-Wahn

Siehe dazu auch hier

Und hier

Und hier ein ergänzender historischer Bericht über den DDR Volksempfänger

*

Corona-Gate im Anflug

Siehe dazu auch hier

Und hier

*

Zum marxistischen Neokolonialismus in Afrika

*

Über Kaisers neue Kleider, Aluhutträger, Rechtsextremisten und Verschwörungstheoretiker

*

Über gesundheitliche Kollateralschäden des Corona Lockdowns

*

Katholische Bischöfe warnen vor der Neuen Weltordnung im Gefolge der Corona Pandemie

Siehe ergänzend dazu auch hier

Und hier

*

Wenn ein interner Überprüfungsbericht zum Corona-Vorgehen den Regierenden nicht passt

Dann passiert, was bei Honecker eben passiert

Siehe ausführlicher auch hier über den Merkelstaat als grösstem Produzenten von Fake-News

Siehe zum Thema auch hier

*

Willy Wimmer über Steinmeiers historische Erinnerungslücken

*

Corona als Begründung für einen Bielefelder Justitzskandal

*

Vor der Wahl zwischen Neo-Feudalismus oder Verfassungsdemokratie

Siehe ergänzend dazu auch hier den Beitrag von Wolfgang Bittner

*

Wenn es auf Sachkompetenz in der Politik schon lange nicht mehr ankommt

*

Eine Fahrt in nicht-kognitiven Gewässern

*

Über linke und sonstige Intelligenzbeleidigung

*

Russland in der Corona-Pandemie

*

Der Niedergang der deutschen IT aus Insidersicht

*

Vergleich der Corona-Entwicklung in Vietnam und USA

*

Zur Aussagekraft der Heinsberger Corona-Studie

*

Wie der Holocaust von Seenotrettern missbraucht wird

*

Zum Problem der animalistischen Dehumanisierung

*

Über rechte Hetze und linke Satire

*

Wenn sich der Wind im Bundesverfassungsgericht gegen die EU dreht

Siehe zum Thema auch hier

*

Über eine grüne Rettungsaktion für systemrelevanten Journalismus

*

Zur Korruption der Presse

*

Über den journalistischen Zitronenmarkt

*

Über die globale Herrschaftsgier der Eliten und die Funktion des Coronavirus

*

Die alten Römer, Herr Altmeier, Frau Merkel und die Diktatur

Siehe dazu ausführlicher auch hier

*

Zum Notstands-Wahlrecht durch die Hintertür

*

Über den Masken-Hokuspokus des Robert Koch Instituts

*

Wie ARD und ZDF Kritik an den Coronamassnahmen zum Rechtsextremismus umdeuten

*

Über die neueste Klimapanik-Propagana von ARD und ZDF

*

Zu den chaotischen Zuständen der französischen Banlieus in Corona-Zeiten

*

Über Philanthropen

*

Über den seltsam schnellen Ausstieg des Genossen K.

*

Wolfgang Effenberger über Geo-Imperialismus und die Zerstörung der Welt

*

Thierry Meyssan über die neue europäische Ordnung

*

Wenn Konzerne die Weltregierung übernehmen

*

Frankreich plante das Hochsicherheitslabor in Wuhan – heisst es hier

*

Zum Erfolg der deutschen Quarantänemassnahmen

*

Über das Zersetzungsprinzip der ARD auf Kosten der Beitrags- und Steuerzahler

Wie man aus linken Schlägern rechte macht

Zur Ergänzung siehe hier

Und hier

*

Willy Wimmer über akute Kriegsvorbereitung im Zuge der Corona-Krise

*

Totale Angst als Einfallstor des Totalitarismus

*

Über die Richtungsabhängigkeit fundamentaler Konstanten im Universum

*

Über regenerative Geldverschwendung beim Ökostrom

*

Corona Infektionen auch in Schweden rückläufig

*

Über das Corona Virus als HIV - Synthese

*

Wie Gates Deutschland kapert

*

Zum Kampf des Establishments gegen Donald Trump

*

Über die gemessene und die reale Inflation

*

Wenn ein linkspopulistisches Verdummungsmagazin auf linksextreme Schläger trifft

*

Über Hegels Dialektik und die Zerstörung der deutschen Demokratie

*

Willy Wimmer über den grossflächigen Auftritt von Frau Gates in der Süddeutschen Zeitung

„Jeder deutsche Bürger muß blaß vor Zorn im Gesicht werden, wenn in der Süddeutschen Zeitung an diesem Mai-Samstag von Frau Gates beschrieben wird, wie es geht und über wen die politische Einflußnahme auf die deutsche und europäische Politik vonstatten geht. Kein Wunder, daß über Co­rona die Frage aufgeworfen wird, ob die Zukunft von den globalistischen Feudalmilliardären oder den Demokraten der nationalstaatlichen Ordnung bestimmt werden soll? Sollte die Darstellung, die Frau Gates auf der ganzen Seite Zeitung verbreiten darf, allerdings zutreffen, müßte sich die deut­sche Bundeskanzlerin fragen lassen, ob sie sich noch daran erinnern kann, auf was sie ihren Amts­eid abgeleistet hat. Sie sollte dann zu den Beratungen mit den Ministerpräsidenten Frau Gates zu­schalten.

Gerade in diesen Wochen blicken wir auf die in Versailles beschlossene rabenschwarze Zeit für Deutschland. Das deutsche Verhängnis wäre nicht möglich gewesen, ohne die Auslieferung Deutschlands an die Nazis durch den damaligen Reichspräsidenten Hindenburg, am deutschen Volk vorbei. Wer hat es der deutschen Bundeskanzlerin erlaubt, den Eindruck hinzunehmen, sie würde Deutschland an die fremdgesteuerten Nichtregierungsorganisationen ausliefern, am deutschen Volk vorbei?“

*

Hubertus Knabe über die Würdigung des Massenmörders Lenin

*

Stefan Homburg über die Früchtchen der Netztwerkdurchsetzung

*

Corona als Segen für die US-Digitalkonzerne

*

Wann die EU endgültig platzt

*

Warum die EU-Seuchenbehörde zu Corona nichts wusste

*

KKR und der Bild-Chefredakteur

*

Zum linksextremen Angriff auf das ZdF-Team

Siehe auch hier

Hier der Bericht der Welt dazu

Siehe auch hier

Aber sonst. Weitgehend still ruht der See. Man stelle sich vor, es seien Rechte gewesen. Das Geheul in Medienlandschaft und Politik wäre ungeheuer gewesen.

*

Über das Corona Virus und die Mutter der Porzellankiste

*

Wolfgang Wodarg über folgenschwere medikamentöse Kunstfehler bei der Behandlung der Corona-Erkrankung

*

Willy Wimmer zur Frage, was der zweite Weltkrieg eigentlich bezweckte

*

Zum deutschen Verfassungsnotstand

*

Stefan Homburg über die Politik der Angst und die Gefahr einer Diktatur

Ergänzung hier

*

Über das besorgniserregende Zahlenvoodoo bei Corona

*

Warum das Corona-Virus losgelassen wurde und wem diese Krise nutzt

*

Über Merkels absurde Transformation und den langen Atem der Demokratiezerstörer

*

Wo die Arbeit ruht – Über linke Solidarität mit Pflegekräften und Spargelstechern

*

Über den Weg zurück ins Mittelalter und die Gemeinsamkeiten von neo-Feudalismus und Sozialismus

*

Ein Fakten-Tscheka und die Corona-Leugner

*

Wenn der Clan zugreift

Was regen wir uns künstlich auf. Das scheint doch irgendwie ganz neoliberal gedacht zu sein und verkündet den Geist unserer Zeit. Oder ist linksorientiert, ganz wie man will. Wo ja auch so viele Grossabsahner unterwegs sind. Man jagt virtuelle Nazis wie die Amadeo-Confetti-Stiftung, und wird damit zum millionenschweren Unternehmen. Auf Staatskosten. So etwas wie Gemeinschafts­abgreifen soll in unseren Zeiten vor allen Dingen auch bei den Eliten sehr beliebt sein. Steuerver­meidung. Subventionsbetrug. Bakschischgesellschaft. Günstlingswirtschaft in Politik und Verwal­tung. Vettern- und Basenwirtschaft. Oder man gründet wie Herr Gates und andere Megareiche eine einflussreiche Stiftung und rettet seine Milliarden vor der Steuer. Und öffnet dann sinnigerweise mit seinem mächtigen Einfluss über die Stiftung gleich sämtliche Schleusen für das weitere gigantische Anwachsen des eigenen Reichtums wie Herr Gates und Companeros. Nutzt also die Gelegenheit zur Selbstbereicherung und zum Abgreifen der Sozialgemeinschaft so gut man kann und sobald sie ge­geben ist. Es gibt also genug «seriöse» Vorbilder für das gezielte Abgreifen von staatlichen Wohl­taten. Dissertationsplagiatoren sind auch nur ein Spezialfall davon, der in unserer Politelite andau­ernd neu ans Licht kommt. Siehe auch hier einen anderen beispielhaften Fall. - Wenn wir uns schon über den Clan aufregen, dann müssen wir es noch viel mehr über ihre positiven Vorbilder aus der Selbstbereicherungsgesellschaft tun.

Oder sind diese Vorbilder ob neoliberal, links oder schlichte Sippenwirtschaft im Dorf auch alle nur bewusstseinsmässig in einer feudal-rückständigen Clan-Mentalität steckengeblieben wie die Mit­glieder einer Mafiaorganisation oder eines namhaften Familienverbandes der Bushs, Rockefellers, Kennedys, und wie diese und andere Neo-Feudalisten alle heissen mögen? Wo dann die feudale «Familie», die «Sippe» und der eigene «Hausstand» und Clan über alles geht. Der neofeudalisti­sche Rückfall unserer heutigen Zeit scheint ja nur eine historische Regression in die Mentalität jener Clangesellschaften zu sein, von denen oben – mit Recht natürlich - vorwurfsvoll berichtet wird.

Wie schrieb Rudolf Steiner: Die anglo-amerikanischen Autoplutokraten planen den Rückgang in die Zeiten vor der französischen Revolution. Das ist die Zeit der Clans von Adelsgesellschaften. Da können wir uns an den Berliner Vorgängen und an Herrn Gates oder Herrn Soros gleich ein lebhaf­tes Bild des Kommenden machen.

*

Zum Linksextremismus in Stuttgart

*

Corona und die Parallele zum Schweinegrippe-Skandal

*

Über Talkshows und das Ausbleiben der Klatschhasen

*

Wenn der Muezzin von der Kathedrale zum Gebet ruft

*

Über die abzusehende Insolvenz des BER

*

Wie die Reproduktionszahl R berechnet wird

*

Über Vollpfosten der Woche

*

Thierry Meyssan über Covid 19 und die rote Morgendämmerung

*

Über die Fakten-Tscheka und ihren wohlwollenden Umgang mit Bill Gates

Ergänzungsbeitrag hier

*

Über die Machtergreifung seit 9 / 11

Folgebeitrag hier

*

Willy Wimmer: Was von Torgau-Erklärungen gegebenenfalls zu halten ist

*

Vorhersage zum künftigen Einsatz von Pandemien

Da passt vielleicht das Nachfolgende als Ergänzung dazu:

Was von Geberkonferenzen und Merkels derzeitiger Spendierlaune zu halten ist

Am Ende dürfte wohl die Gier und die intellektuelle Bösartigkeit wieder einmal jedes nur vorstell­bare Maß überschreiten, wie es bei den Weltkriegen schon war. Man muss dazu nur den Beitrag von Wimmer oben und die beiden Corona-Beiträge im Zusammenhang sehen.

*

Wenn die Fakten-Tscheka losschlägt

*

Über beratungsresistente Spitzenpolitiker und ihre Expertologen

*

Zum Linksextremismus in der Stadt, die es gar nicht gibt

Überraschen würden die Vorfälle in einer Hochburg des Linksextremismus nicht, denn solche Aktio­nen waren auf Indymedia längst gross und breit angekündigt, wie hier berichtet wurde

*

Zu Schellnhubers Klima- und Corona-Unsinn

*

Über das Grossaufkommen von Kreditstundungen seit Beginn der Corona-Krise

*

Wenn Bill Gates Angela Merkel lobt,

Dann gibt das Anlass zur besorgter Nachdenklichkeit

Ergänzung dazu hier

*

Über die öffentlich-rechtliche Fernsehpest in Zeiten von Corona

*

Willy Wimmer: Warum man allen Grund hat der Bundeskanzlerin zu misstrauen

*

Wie der Schönwetterkapitän Habeck zum Martin Schulz der Grünen wird

Da verdoppelt sich jetzt die Inkubationszeit auch alle paar Tage

*

Kollision mit Offshore-Windpark alle 375 Jahre – oder gleich morgen

*

Warum die Leopoldina kein Anwalt des Volkes ist

Ergänzungen siehe hier

*

Warum Herr Gates ein Medikament gegen Gedächtnisstörungen erfinden lassen sollte

*

Grüne Salonrevolutionäre

*

Über Merkels Erfolgsbilanz im Kampf gegen das Corona Virus

*

Linksextremismus in der Stadt, die es gar nicht gibt

*

Über die Corona-Hölle von New York und endlose Flüchtlingskarawanen

*

Wenn die Flüchtlingsmafia wegen Corona für teuer Geld die Rückreise anbietet

*

Über den Kollaps des kaputtgesparten französischen Gesundheitssystems und die Triage

*

Norbert Häring über den technischen Wettlauf zwischen USA und China in Zeiten des Corona-Virus

Da passt gut dieser Artikel dazu . Über Ungeheuerliches, das im Schatten von Corona geschieht

*

Michael Moore über die saubere grüne Energie

*

Willy Wimmer über das fragwürdige Finanzgebaren der WHO

Siehe zum Thema ergänzend auch hier

Und auch hier

*

Über die hohe Mutationsrate des Coronavirus und unterschiedliche Letalität in verschiedenen Ländern

*

Frau Kahn und Kaisers Geburtstag

*

Wie die deutsche Mundschutzproduktion die Autoproduktion in der Weltspitze ablöst

*

Die Story-Maschine von der Leyen

*

Über eine Identitätskrise der Grünen

*

Wenn Herr Spahn kalte Füsse bekommt

*

Wurde in Ludwigsburg eine Krankenhausstürmung durch Clanmitglieder vertuscht?

*

Über Sinn und Zweck der Corona-Krise

*

Wenn die Hörer eines Lokalsenders sich über zu grosse Meinungsvielfalt beschweren

*

Willy Wimmer über die angelsächsische Giftküche, deren Kriege andere ausbaden müssen

«In der Wirkung haben wir auf dem Globus es mit einer "angelsächsischen Giftküche" zu tun, de­ren Kriege andere ausbaden müssen. Anders kann man sich nicht die Wut dieses "Kriegsestablish­ments in Washington und London" gegen den zur Wiederwahl anstehenden amerikanischen Präsi­denten Trump nicht zu erklären. Der war von ersten Tag, an dem man ihn wahrnahm, für Verständi­gung und nicht für Krieg. Er zog sich von Afghanistan bis Syrien aus Konflikten, die seine Vorgän­ger losgetreten hatten raus. Er drohte sogar mit einer Verständigung, was Rußland anbetraf. Als sei­ne Wahlchancen deutlich wurden, brach aus London der "politische Seuchenzug" gegen ihn los. Da war einer ins Amt gekommen, der die angelsächsische Globalkriegsneigung beenden wollte. Wenn heute die Welt eine Todesseuche erleidet, die aus oder mittels Wuhan die Welt mit Schrecken und Elend überzieht, ist der Todeszoll in den USA der höchste. Man muß nur jeden Abend BBC oder CNN-Nachrichten verfolgen, um einen Eindruck zu gewinnen. Der Schrecken macht dann Sinn, wenn er gegen Präsident Trump genutzt werden kann. Gerade in Deutschland sollte man dabei vor­sichtig sein. Die Bundesregierung hat in den ersten Monaten der Seuche nicht das deutsche Staats­handeln an den Tag gelegt, das zum Standart deutschen Staatshandelns gehörte, wie der "Gemeinsa­me Ausschuß" im Verteidigungsfall zeigte. »

Die Frage lautet dann wohl für Wimmer: Worin liegt eigentlich der tiefere Anlass für die Corona-Krise? - Steckt etwa der tiefe Staat der USA oder andere dahinter, die Trump unbedingt mit solchen Mitteln loswerden wollen, um ihre Kriegstreiberei oder die neue feudale Weltordnung ungebremst fortzusetzen?

Peinlich, peinlich auf jeden Fall für die deutsche Regierung und all jene deutschen Brüller und poli­tischen Dummbacken unter Roten und Grünen, die unbedingt den Bomber Harris wiederhaben wol­len. Da passt ein wenig auch dieser Artikel als Begleitmusik zur deutschen Politikerelite und ihrer Närrinnen und Narralesen dazu.

*

Krankenhaus-Schliessungen im Zuge der Corona-Krise

*

Mathematische Muster in der Corona-Epidemie

Da passt vielleicht auch so etwas dazu

Die Zahl der Neuinfektionen ging schon zurück, bevor überhaupt irgendwelche wirkungsvollen Massnahmen ergriffen wurden. Das haben wir vor wenigen Tagen ähnlich von Herrn Hombach ge­hört.

Zur Ergänzung siehe das hier

*

Zur Corona-Sterblichkeit in England

*

Zum Klima-Sophismus der Bundesregierung

*

Über die vielen, vielen kleinen Mädchen, die alle am selben Tag Geburtstag haben

*

Über die Verhältnisse in den USA während der Pandemie

*

Wenn die Tagesschau sich den verschwörungstheoretischen Aluhut überstülpt

*

Über Sekten in der Wissenschaft

*

USA auf dem Weg zur Techno-Tyrannei, um den technischen Vorsprung gegenüber China zu sichern

*

Über staatliche Desinformation und Hysterie

Eine substantiierte kritische Stellungnahme zu Homburgs These siehe hier bei den Sciencefiles

*

Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern

Regierung und ViroLOGen binnen zwei Wochen:

Masken schaden wegen trügerischer Sicherheit.

Masken helfen nicht.

Masken schaden nicht.

Masken können helfen.

Masken nützen.

Maskenpflicht.“

*

Coronavirus: Bastelarbeit oder aus der Natur?

*

Flaschenpost an die Nachwelt

*

Wenn die grünen Träumer plötzlich von der Bildfläche verschwinden

*

Interessante Frage: Hat das Corona-Virus eine Halbwertszeit?

*

Willy Wimmer über Macrons Bemerkungen zu den Folgen von Versailles

*

Wenn der Ölpreis sürzt und die deutschen Strompreise in den Himmel gehen

*

Kritisches zum wenig hilfreichen Robert-Koch-Institut

Ergänzung dazu hier

*

Schweden an der Grenze zum Nachvollziehbaren

*

Warum Merkels Massnahmen gegen das Corona-Virus keine Auswirkungen haben

Hier das ausführliche Interview dazu im Video

*

Während die einen Masken aufsetzen, lassen die anderen sie fallen

Merkels grosse Transformation nimmt Gestalt an.

*

Interessante Frage nach der Datengrundlage für die Ausgangsbeschränkungen

*

Virus Wahn

*

Über Analogien zwischen Animal-Farm und Wikipedia

*

Über den Kurzschluss in der Löschtastatur von Face-Book

*

Corona als ideale Gelegenheit zur deutschen Propaganda-Durchseuchung

*

Wenn kleine Flüchtlingsmädchen sich rasieren

*

Über Corona-Fälle in deutschen Asyl-Einrichtungen

*

Wenn Herr Soros mit Herrn Kurz konferiert

*

Über die Zahlenbasis im Umgang mit der Corona Infektion

*

Thierry Meyssan über Regierungsberater im Falle der Corona-Krise

*

Offener Brief an die deutsche Ärzteschaft

*

Norbert Häring über Zensur in Zeiten der Cholera

*

Frauen und totalitäres System – wie das zusammenpasst

*

Norbert Häring: Warum und wie der Kapitalismus in der Corona-Krise die Superreichen noch reicher macht

*

Deutschland in amerikanischer Hand

*

Bei Herrn Broeckers scheint manchmal auch der Dichtungsring etwas spröde geworden zu sein

Frau Merkel, schreibt der angebliche Investigativjournalist, habe sehr früh auf das Virus reagiert. - Ein U-Boot-Fahrer unterwegs? Hat der zu viel Gras geraucht? Hat man ihm vielleicht etwas in den Tee getan? Oder hat er nur seit Dezember 2019 voll gepennt, wenn er jetzt so einen Blödsinn be­hauptet? - Oder hat er gar die Seiten gewechselt und erwartet jetzt als langjähriges und inzwischen verrentetes ehemaliges TAZ-Mitglied froh gelaunt den Eintritt des ersehnten Sozialismus?

*

Logikrätsel der Lügenpresse: Wie man Polizisten teilweise mit Steinen bewirft

*

Über den französischen Sonnenkönig in der Corona Krise

*

Über die Menschenfischer vom Mittelmeer und die Kosten für die Allgemeinheit

*

Corona doch ein Designer-Virus?

Einen Beweis, dass es ein militärisches chinesisches Labor war, in dem das Ding hergestellt wurde, bleibt Herr Montagnier bislang natürlich schuldig. Angeblich sollen Chinesen das ja gar nicht kön­nen, wie am 16. April noch die Sciencefiles eine skandinavische Forschergruppe zitierten. Warum sollte es kein amerikanisches gewesen sein? Oder, was noch näher läge, eins von Herrn Gates und seinen Mitstreitern? Das wäre doch mehr als plausibel. Es muss ja nicht alles aus Militärlabors stammen, was uns biologisch schädigt. Schliesslich gibt es auch zivile Viren-Forschung und ent­sprechende Interessen. - Schliesslich auch hat der Mann von allen den grössten Gewinn davon. Während alle anderen, soweit erkennbar, nur verlieren. Und wie wir alle wissen, ist nichts unmög­lich.

Siehe zur letzteren Frage auch hier

Und hier

*

Wenn einer bei Anschlägen Lechts und Rinks verwechselt

Ausführlichere Ergänzung hier

*

Über die neue Corona World Order

*

Alexander Unzicker über die unerträgliche Inkompetenz von Jens Spahn

*

Über die Methoden des Menschenfreundes Gates

*

Der Spiegel im Dienste der Reichen und Mächtigen

*

Über Corona Infektionen in Erstaufnahmeeinrichtungen für Migranten

Da kann man das hier mit dazu gesellen

Und das hier wegen der künftigen Perspektive

Siehe perspektivisch auch hier

Ergänzung hier

*

Welche Rolle spielt die Open Society von Soros bei ARD und ZdF?

*

Was ist im hessischen Finanzministerium los?

Siehe auch hier

*

Zum Kollaps der US-Wirtschaft im Zuge der Corona-Krise

*

Norbert Häring das totale Überwachungsprojekt einer globalen Weltbürgerschaft

Ergänzung hier

Ergänzung von anderer Seite hier

*

Die wirre Bahner-Aktion ein Honey-Pot?

*

Neues von der Fakten-Tscheka

Interessant auch eine Konklusion der Forscher: «Die Chinesen sind dazu nicht in der Lage, so etwas im Labor herzustellen.» - Und die Amerikaner? Die Frage stellen sie nicht. Das hat auch seinen spezifischen Reiz.

*

Willy Wimmer über Trump, die WHO und die Berliner Politik im Bann der Globalmilliardäre

Man sollte parallel dazu Rudolf Steiners Bemerkungen zu den Plänen der Auto-Plutokraten des Westens studieren – und endlich ernst nehmen.

Zur Ergänzung ist vielleicht auch dieser Beitrag interessant. Wo sich jemand die totale Bevölke­rungskontrolle in Deutschland auf der Basis der Corona-Infektionswelle vorstellt. Eine Verschwö­rungstheorie – natürlich. Aber in vielen Fällen hechelt der Verschwörungstheoretiker der Wirklich­keit nur hinterher, die darin schon viel weiter ist, als er mit seiner Theorie. In seine dortige Bilanz noch gar nicht aufgenommen sind nämlich andere Bevölkerungsgrossexperimente, wie sie derzeit in Deutschland unter dem Einfluss der Pluto-Autokraten und auch wieder über die UNO ablaufen. Grossexperimente, die nach dem zu erwartenden Welt-Wirtschaftscrash ebenfalls zu einer Total­kontrolle der Bürger in Deutschland führen werden. Nämlich dann, wenn die etablierten Paral­lelgesellschaften dieses Bevölkerungs-Grossexperiments in der Folge riesiger sozialer und kulturel­ler Verwerfungen über einander herfallen werden, was nur mit maximaler staatlicher Gewalt zu bändigen sein wird. Die Auto-Plutokraten haben wirklich nichts ausgelassen, um an ihr Ziel zu kommen. Und sie haben auch die technisch-ökonomischen und politischen Mittel dazu, wie man in der Realität lebhaft studieren kann.

*

Zum Sachstand im Fall Bahner

*

Über das Komplettversagen der WHO im Corona-Fall

*

Zum Thema Fake-News

*

Über Papiermühlen und massenhaft gefälschte wissenschaftliche Publikationen

*

Was geht im Fall Bahner vor?

*

Über den Zusammenhang von Sonnenfleckenminima und verstärktem Vulkanismus

*

Bill Gates und die Corona-Pandemie

*

Gab es ein Vorwissen zur Corona-Pandemie?

*

Erster Staatsfeind in die Psychiatrie eingewiesen

Es werden wohl noch viele folgen, und die Schweiz scheint da auch nicht mehr zimperlich zu sein

Ergänzung und sehr Klärendes von Bahners Arzt hier

Siehe zum Thema sehr nachdenklich auch hier

Ein engagierter Beitrag dazu hier

*

Frankreich und England immer dabei, wenn`s um Krieg geht

Da versteht man auch, warum die Franzosen pleite sind und Ökosteuern erheben. Die Briten werden dann wohl auch bald Ökologen werden. Inzwischen ist der Angriff auf Venezuela wegen Corona ja erst einmal abgeblasen, wie es hier heisst.

*

Thierry Meyssan über Trumps Anpassung der Energiestrategie

Eine Ergänzung dazu hier

*

Putsch gegen die WHO-Führung

Dazu sollte man sich vielleicht auch noch einmal diesen Artikel von Anfang März über die beunru­higend enge Verquickung von WHO und Wallstreet vor Augen führen. Allerdings ist die kritische Sicht auf die WHO da doch etwas anders als bei den Sciencefiles.

*

Willy Wimmer über das Platzen transatlantischer Blütenträume

*

Über den Mini-Putsch gegen die Alternativlosigkeit

*

Willy Wimmer über die grosse Seuchenkanzlerin von Posemuckel im Corona-Blindflug und das Ende der verfassungsmässigen Ordnung

Siehe zur Ergänzung von anderer Seite hier

*

Über ARD Fake-News zur darbenden Textilindustrie Kambodschas

*

Wie heisse Luft der Politiker die Autoabgase hochtreibt

Deswegen sollte man nicht die Autos, sondern die Heissluftpolitiker aus dem Verkehr ziehen, um die Umwelt und das Zusammenleben zu entlasten.

*

Rückerinnerungen an das sowjetische Fernsehen der Kindheit

*

Steinmeiers Corona-Ostereier und die letzten freien Tage before the gröling Eckhard

Ich habe es ja schon einmal gesagt: Klappe halten wäre manchmal besser

*

Wie in der Corona-Krise mit zweierlei Maß gemessen wird

Erinnert an die Verhältnisse in den französischen Banlieues, wo es ebenso zugeht, während die rest­liche französische Bevölkerung rigide kontrolliert und zurechtgestutzt wird.

Das hier passt als Ergänzung vielleicht auch ins Bild

*

Über den brutalen Krieg um die Macht in den USA

*

Norbert Häring über Event 201 und die Bekämpfung von Fake-News

Die Kernfrage dürfte wohl lauten: Wie bekämpft man die Fake-News einer lügenden Regierung? Wurde wohl aber nicht auf dem berichteten Forum gestellt und nicht beantwortet, was man tut, wenn der Staat zum Totschläger der Wahrheit wird. Ist dort vielleicht auch nicht so sehr als Pro­blem empfunden worden.

*

Über das katastrophale Versagen der Bundesregierung in der Corona-Krise

*

Zum Thema Klage vor dem Verfassungsgericht wegen Corona Massnahmen der Regierung

Kritische Stellungsnahme, die man auch mal zur Kenntnis nehmen könnte

Das Formalrechtliche kann ich jetzt nicht beurteilen. Tatsache ist aber auch: Wenn die Gefahr des Virus wirklich so gross ist, wie es scheint, dann sind die, wenn auch verspäteten, Massnahmen der Regierung im Interesse der Bürger berechtigt. Die Klägerin scheint aber der Meinung gewesen zu sein, diese Gefahr sei nicht wirklich gegeben, und zwecks Abbau der Demokratie nur vorgescho­ben. Das ist zwar bei der ganzen Merkelmischpoke mit ihrer Orwell-Programmatik der Merkelitos nach­vollziehbar, steht aber mit Blick auf die Krankheit und ihre Gefährlichkeit auf tönernen Füssen. - Und ist letztlich auch die Folge davon, dass diese Merkelregierung durch ihre Permanentlügerei (auch in der Virusfrage seit Anfang Januar 20) sämtliches Vertrauen der Bürger verspielt hat. Auch dann, wenn wirklich Alarm angesagt ist, hält man ihn nur noch für vorgetäuscht und gelogen. Wahrscheinlich gilt aber auch: Es wäre bis Mitte März absolut tödlich für die Gesundheit vieler ge­wesen, der Schwindelregierung und ihren Lautsprechern die fahrlässige Verharmlosung des Virus während der letzten Monate zu glauben. Und jetzt ist es für die Demokratie absolut tödlich, ihr die tatsächliche Gefahr des Virus zu glauben. Denn die Dame wird die Gelegenheit missbrauchen wo sie nur kann. Etwas anderes ist ihr gar nicht zuzutrauen. Denn selbst in der Anerkenntnis der Gefahr strotzen sie nicht nur vor Inkompetenz, sondern sie strotzen auch noch vor Lügen, wenn man den Sciencefiles hier folgt. Sie lügen nach wie vor so gründlich, bis schliesslich der Arzt und sein Helfer auch noch umfällt. Schöne Sch ...! Für die Demokratie. Und die Gesundheit. Aber so etwas wie die­se Entwicklung war seit Jahren mit dem Merkelstalinismus vorherzusehen, der ausser Lügen, Den­untiation, Demokratierzerschlagung, Einschüchterung und Katastrophen nicht viel zu bieten hat. Mich überrascht das in gar keiner Weise.

Dennoch: Mutet sich da von den Anhängern der Anwältin irgend jemand zu, die Gefährlichkeit des Corona-Virus wirklich sicher und sachgerecht einschätzen zu können? Und im Namen und Interesse der Demokratie womöglich Hunderttausende oder Millionen zu opfern? - Das kann ja auch nicht ernst gemeint sein. In diesem Konflikt steht man derzeit. Und es ist noch nicht einmal auszuschlies­sen, dass selbst das von langer Hand so gewollt und vorbereitet ist. Denn über die Ursachen der Epidemie, - aus Waffenlabors entwischt, absichtlich freigesetzt oder spontan in der Natur in Fleder­mauspopulationen entstanden, - kann niemand etwas Verbindliches sagen. Auch die Fachleute nicht.

*

Wolfgang Effenberger: Erst Chaos erzeugen und dann die gewünschten Strukturen etablieren

*

Warum man der WHO nicht trauen sollte

*

Dank Covid-19 rückt die Schöne neue Welt in Riesenschritten näher. „

Siehe ergänzend zum Thema auch hier

*

Neues von der Fakten-Tscheka

Sie zum Thema auch hier

*

Vera Lengsfeld über die grundlose Kündigung seitens ihrer Bank

Wie war das doch gleich so um 1933?

Wie verschieden in Deutschland das Recht von der Politik und Organisationen gehandhabt wird:

Siehe dazu auch hier

und hier

und hier

In Frankreich scheint es da Analogien zu geben, wie hier berichtet wird

*

Ob «wegen» oder «mit» Coronavirus gestorben – Warum wir es derzeit nicht mit harmloser Grippe zu tun haben.

Ein wirklich bemerkenswerter Bericht eines kritischen Fachmannes, der offensichtlich weiss wovon er redet: über die Dummheit, Fahrlässigkeit und Ignoranz der Europäer.

*

Infektionszahlen: Was unter der Spitze des Eisbergs liegt

*

Über Maskenschutz und die deutsche Verwaltung des Mangels

*

Zum Thema «feministischer Faschismus»

*

Interessante Ergebnisse aus Heinsberg

*

Bar an Buhrow – Wie man den Beitragsservice effizient von lechts und rinks entlastet

*

Über totales Staatsversagen auch in Spanien

*

Was David Humes Kausalitätsproblem mit der Corona-Pandemie zu tun hat

*

Zur Etablierung eines globalen totalitären Systems

*

Wenn der Ereignishorizont überschritten wird

*

Über die Illusion von der kontrollierten Durchseuchung

*

Vera Lengsfeld über konzertierte Aktionen von Linksradikalen und Migranten

*

Wer steht hinter den Interessen von internationalen Organisationen wie WHO?

*

Über das Robert Koch Intitut und die Gefahren des Zwecklügens

*

Zur frühen Kenntnis der Geheimdienste von der Corona Pandemie

*

Über die Seligsprechung von St. Angela durch die Fakten-Tscheka und chinesische Zahlenwunder in Deutschland

*

Wenn eine unfähige, ignorante Regierung zum falschen Zeitpunkt unvorbereitet getroffen wird.

*

Über eine sich in den USA und weltweit anbahnende Wirtschaftskrise

*

Willy Wimmer über europäische Blumentöpfe und die UNO in den Händen der Globalmilliardäre

*

Trump will Finanzierung für WHO stoppen

Siehe dazu auch hier

*

Über die Wirkung von Angst, Panik und Unwissenheit bei Infektionskrankheiten

*

Wenn Grüne Dinge sagen, für die man in der Kneipe den Autoschlüssel abgenommen bekäme

*

Nachricht vom Fakten-Tscheka

*

Germany last – Wenn rationale Erklärungen nicht mehr helfen, sondern nur noch psychiatrische

*

Über den marktradikalen Menschenwert und die Euthanasie in Zeiten von Corona, und ihre geistig politischen Quellen

Im ausgefalteten Marktradikalismus wird konsequenterweise auch geschaut, wie rentabel eigent­lich ein Mensch ist. Bringt der Mensch im Laufe seines Lebens der Gemeinschaft Gewinn ein, oder muss die Gemeinschaft in einem Menschen immer nur Geld zubuttern? Diese Rentabilitätslogik war offizielle Staatsdoktrin im Nazireich. Behinderte Kinder wurden in Hadamar vergast, und Medizin­studenten schauten dem elenden Sterben der entsetzten nackten Kinder hinter Glasscheiben zu und schrieben ihre Beobachtungen auf. Kranke, Alte, geistig und körperlich behinderte wurden industri­ell ermordet. Als der Bischof Galen in einer Predigt in Münster diese Praktiken von der Kanzel gei­ßelte, wurden die Nazis vorsichtiger und verstärkten die Maßnahmen der Vertuschung.

Doch die Praxis der Nazi-Diktatur war nur das Echo auf eine gängige Praxis in Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika. Das ist wenig bekannt. Wenn wir das verstehen, können wir auch die jetzigen Dammbrüche im Elsass mit ganz anderen Augen betrachten.

...

Doch zweifellos sind die Rentabilitätsapostel des Marktradikalismus ihren schaurigen Wunschträu­men mit der Tötung wegen Corona-Notstand ein gewaltiges Stück näher gekommen. Wenn wir nicht energisch gegensteuern, werden die Seniorenmorde von Straßburg bald in Gesetze gegossen. Hier vollzieht sich vor unseren Augen ein zivilisatorischer Dammbruch, wie wir ihn uns noch vor wenigen Wochen nicht haben vorstellen können. Wehret den Anfängen!

Irgendwann wird die Dystopie von Aldous Huxley Wirklichkeit. In seinem Roman Schöne Neue Welt wird jeder Bürger, der seinen sechzigsten Geburtstag erreicht, in speziellen Einrichtungen «vaporiert», also getötet, um danach in einem Bio-Kraftwerk der Gemeinschaft als Energieträger zu dienen.“

Wie sagte doch Rudolf Steiner 1924 in Arnheim vor Mitgliedern (GA 240, hier S. 58 ff): «Wir ste­hen möglicherweise noch im Laufe des 20. Jahrhunderts vor dem Ende der Zivilisation.» Jetzt sind wir fast mittendrin. Getrieben von einer Clique von Auto-Plutokraten des Westens.

*

Wenn Rechtsextremismus-Profiteure überflüssig werden und Panik aufkommt

Es ist einerseits erschreckend, was die Panik, die Rechtsextremismus-Profiteure ergriffen hat, an­gesichts der völligen Bedeutungslosigkeit, in die sie als nicht-systemrelevante Arbeiter und im Ge­gensatz zu Ärzten, Pflegern, Kraftfahrer und Mitarbeitern der städtischen Müllabfuhr von COVID-19 verbannt wurden, so an die Oberfläche spült, dass es ausgesprochen werden muss. Andererseits ist es ein Maß für das Ausmaß an Panik, das sie ergriffen haben muss. Die Gesellschaft, die nach Ostern aus dem Lockdown kommt, wird eine andere sein als die, die in den Lockdown gegangen ist. Für Schwätzperten, Genderista und andere Steuergeld-Profiteure wird sehr deutlich geworden sein, dass sie für das Funktionieren einer Gesellschaft irrelevant sind. Es wäre daher der logisch nächste Schritt, sie schlichtweg nicht mehr zu fördern.

Das sorgte erst für Panik!

Vor allem unter den Angestellten der JobCenter, die mit einer Flut von schwer Vermittelbaren kon­frontiert wären.“

*

Wie Schwedens Sonderweg in der Corona-Krise scheitert

*

Über den Mythos der Co-Morbidität bei Corona-Verstorbenen

Ergänzung dazu siehe hier

*

Warum sich die Inkubationszeit des Corona Virus bei den Grünen alle zwei Tage verdoppelt

Und wir deswegen mit Onkel Robert auf einer sicheren Fährte sind

*

Über ein Land mit parallelen unverträglichen Rechtssystemen

So etwas nennt man bekantlich eine Parallelengesellschaft, wo man sich dann trotzdem schneidet.

*

Die Neue Züricher Zeitung über Indiens Superspreader

Siehe eine interessante Ergänzung dazu hier

Beim überzeugten religiösen Fatalisten kommt alles unausweichlich von Gott. Deswegen gibt es für ihn auch keine persönliche Freiheit. Und zwangsläufig auch keine Verantwortung für andere bei der Weiterverbreitung des Virus. Weil man gegen Gottes Wille ja gar nichts machen kann. Da nützt also auch eine Verhaltensänderung gar nichts, weil die nur eingebildete Effekte haben kann. Diese Haltung ist es wahrscheinlich, die den Sozialisten, Stalinisten und Despoten jeder Coleur so eine Glaubensrichtung ungeheuer sympathisch macht. Weil man natürlich auch gegen den Despoten und die Obrigkeit gar nichts machen kann. Denn die sind auch von Gott gewollt. Der Reiche ist von Gott gewollt. Der Arme auch. Der Kranke. Der Tote. Und Merkel, die ihnen ja sogar noch Gutes tut, wie sie glauben, da sie nicht wissen, dass es auch Merkel war, die ihre Heimat zerstörte. Einen besseren Wähler als den ungebildeten und aufklärungslosen religiösen Einfaltspinsel könnte man sich in Merkels Augen gar nicht vorstellen. Kein Wunder also, dass die deutschen Grenzen für diese Klientel nach wie vor so offen ist wie ein Scheunentor. Wenn es diese Klientel nicht gäbe, dann würde Merkel sie erfinden.

*

Merkels verlängerter Arm: Oder wenn unpassende Tote nachträglich durch einen Faktentscheka für verrückt erklärt werden (Hier Schäfers letzte Rede)

Da haben wir es vielleicht auch einmal mit einem #lügenmedium aus dem #merkelwahrheitsstaat zu tun. Mit einem sogenannten #faktentscheka.

Frage: Wird jemand, der wie Schäfer so entschlossen und mutig eine schonungslos aufklärende Rede vor dem hessischen Parlament hält, sich wohl am nächsten oder übernächsten Tag freiwillig vor den Zug werfen? - Oder werden wir das auch erst wieder in 120 Jahren erfahren, wenn die Ak­ten freigegeben sind?

Hier wird auch über solche #faktentschekas wie oben berichtet.

*

Auch beim Demonstrationsverbot sind manche gleicher als andere

*

Keine Schutzmasken von der AfD

Lieber selbst nähen!

Siehe dazu auch hier

Und hier

*

Vera Lengsfeld über die notwendige Spaltung der AfD

Scheint mir in der Sache nicht wirklich überzeugend und weiter zu helfen. - Zu viele Schlagworte und ungeklärte Denkschablonen auch bei Frau Lengsfeld, die auf ihren Sinn und Realitätsgehalt erst einmal zu prüfen wären. Wie Frau Lengsfeld übrigens am Schluss auch selbst andeutet. «Man weiss zu we­nig über den sogenannten Höcke-Flügel». Tja! - Man wundert sich darüber, dass eine Partei aus so viel verschiedenen Meinungen besteht, die eigentlich laut Frau Lengsfeld doch kollektivis­tisch sein soll. Ach!? Dass es das aber auch gibt, - so viele verschiedene Meinungen in einer einzi­gen kollektivisti­schen Partei! Die doch gerade angetreten ist, um den EU-Kollektivismus und Tota­litarismus zu blo­ckieren. Donnerwetter. Aber: Man weiss eben nix! Und dennoch werden alle Schlagwort-In­strumente der Kritik, Abspaltung und Verurteilung schon mal aus dem Koffer geholt und ausprobiert. Viel Worte gemacht, aber wenig Sinn zu erkennen.

Interessant ist hier jedenfalls das Timing - , dass diese Partei und einzige ernst zu nehmende Oppo­sition im Bundes­tag sich nämlich durch viele intellektuelle Helfer in genau dem Moment zerlegt und handlungsunfähig macht, wo man sie am dringendsten als Alternative bräuchte, weil der Totali­tarismus und Kollektivismus un­mittelbar vor der Tür steht. Was für ein Zufall!

*

Ein Strategiepapier der Bundesregierung

*

Die Bewertung des deutschen Politikerversagen aus einer der Bundeswehr-Denkfabrik

*

Über den dummen Jakob und den Schwedenweg

*

Merkelversprech?

Würden Sie der Dame noch einen Gebrauchtwagen abnehmen? Oder bei ihr eine Atemschutzmaske oder gar einen Fallschirm bestellen? - Eben. Ich auch nicht.

*

Über Schutzmaskenklau und andere Räuberpistolen

Ergänzung beim Pistolero hier

*

Karin Leukefeld über Idlib

*

Gerontozid?

Wie gesagt, die Briten hatten ähnliches vor, wie die Epochtimes berichtete. Wie die Sciencefiles üb­rigens hier auch schon einmal angedeutet hatten. Wenn dann RT solche Dinge über Gerontozid-Ex­zesse in England berichtet, dann klingt das zumindest sehr glaubwürdig, weil es ins Bild passt und auch die zwangsläufige Folge der britischen Vorgehensweise ist. Es ist auch die zwangsläufige Fol­ge der hanebüchenen deutschen und EU-Vorbereitung und Vorgehensweise, die jetzt eine Art Ge­nerationenkrieg um die verbleibenden notfallmedizinischen Versorgungsmöglichkeiten in den Mit­gliedsländern ausgelöst hat. Wenn man wie die Sciencefiles also Deutschland einen Gerontozid un­terstellt, was nicht unberechtigt ist, dann muss man das natürlich den Briten und allen anderen, die so handeln wie sie – etwa die USA und ähnlich Schweden – genau so unterstellen. Und das auch öf­fentlich machen, wenn man sich als Grossaufklärer inszeniert. Warum tun die das nicht bei den Sciencefiles? In diesen Fragen nur auf Deutschland zu schielen, aber England und die USA auszu­blenden, ist unaufrichtig.

Siehe sehr erhellend zu diesem Thema den etwas späteren Artikel von Hermann Ploppa über Euthanasie auf der Grundlage des Markradikalismus hier. Da sitzen die Engländer und Amerikaner als deren geistige Quelle und Brandbeschleuniger zusammen mit den Nazis im selben Boot der Menschenverachtung und Vernichtungskultur. Dem sollten die Sciencefiles einmal nachgehen. Es ist nämlich vorrangig ein Projekt anglo-amerikanischer Ideologieperversion, das sie den Deutschen – jetzt auch zu Recht – unterstellen. Britophile Einäugigkeit dient in diesem Fall nicht der Aufklä­rung.

*

Über Fantastillionen an künftigen Schulden und grüne Wirklichkeitsleugner

*

Tote Ärzte und fehlende Schutzkleidung – wer hat`s verbockt? - Die mussendlichweg-Merkel

*

Über Finanzhaie und das Gesundheitssystem

*

Zum Diebstahl unter Freunden

Ergänzungen hier

*

Auskunft vom schwarzen Kanal

*

Provokante Frage: Wo sind die Fachkräfte, wenn man sie mal braucht?

Etwas Realismus als Ergänzung hier

Hier gibt es noch mehr ergänzenden Realismus

*

Über die verfassungswidrige Grundrechte-Suspendierung

*

Fast alle müssen sich ans Recht halten – andere halten sich an Links

Siehe auch hier

Und hier

*

Zum angeblich menschengemachten Klimawandel

*

Westliche Werte- und Solidargemeinschaft

Soll anderen ja ähnlich mit der gegenseitigen Solidarität gegangenen sein.

Ist eben nur eine Räuberbande, die sich auch genau so verhält.

*

Manchmal wäre es doch gut, wenn so ein unglaubwürdiger Polit-Fuzzi einfach mal die Klappe halten würde.

Er hätte sie zweieinhalb Monate vorher aufreissen sollen, und nicht jetzt das selbst verschuldete De­saster auch noch schön reden und romantisieren.

*

Wenn der politische Wahnsinn explodiert

Hier sieht man einige konkrete Folgen davon

*

Alexander Unzicker über das Versagen der alternativen Medien in der Corona-Krise

*

Willy Wimmers Blick auf die angebliche Weltgesundheitsorganisation

*

Wie kam der Regenwald an einen warmen Südpol?

Der Simulator weiss es nicht. Und alle anderen auch nicht.

*

Hier will einer amerikanischen Müll loswerden

*

Über die Rudermannschaft des BKA zwischen Verrückten und Rechtsextremen

*

Thierry Meyssan: Warum Fragen über die absichtliche Verbreitung des Virus sinnvoll sind

*

Das Corona-Virus auf dem atomaren Flugzeugträger

Inzwischen sind ja noch mehr Kriegsschiffe vom Virus befallen, wie man hier bei Dutch-News er­fährt. Angeblich sind 15 von 58 Besatzungsmitgliedern bereits befallen. Auch ein russisches U-Boot soll betroffen sein und die Mannschaft sich in Quarantäne befinden, wie Sputnik News schreibt.

*

Vor dem Crash und dem Ende der Freiheit

Den «Crash im Interesse des Totalitarismus» möchte man wohl als ernstzunehmende These be­trachten, nach allem was wir in Deutschland zumal mit der Regierung und ihren medialen Claqueu­ren und Helfern im Zusammenhang mit Corona erleben. Dass es sich beim Corona-Virus «nach­weislich» um eine harmlose Grippe-Variante handelt, diese These scheint mir bislang auf tönernen Füssen zu stehen. Denn das geben die derzeitigen Zahlen, die so im Umlauf sind, einfach nicht si­cher her. Ist auch nicht zwingend erforderlich in diesem Crash-Gedankenmodell. Im Gegen­teil. Wer auch immer dahinter stecken mag: Wer «ganze Arbeit leisten will», von dem ist durchaus anzuneh­men, dass er dabei auch auf ein maximal tödliches Instrument zurückgreift, damit niemand auf die Idee kommt, es han­dele sich dabei bloss um ein hysterisierendes Fake, das jederzeit aufflie­gen kann. Ob es sich hier al­lerdings um eine menschengemachte und gesteuerte Katastrophe han­delt, oder nur der Genosse Zu­fall den Totalitaristen, den Geo-Ingenieuren vom Dracula-Kombinat und den politischen «Grosstransformern» das Virus in die Hän­de spielte, wissen wir freilich auch nicht. Wenngleich ernsthafte Men­schen ja behaupten, in der Po­litik gäbe es gar keine Zufälle. – Und in dieser Welt inzwischen alles denkbar scheint, da die Politik – auch die eigene Regierung - ihre grenzenlose Bösartigkeit und Menschenverachtung gründlichst seit weit über hundert Jahren unter Beweis gestellt hat. Offensichtlich auch in ihren Mitteln zuneh­mend raffinier­ter und bösartiger wird, als seien nach oben hin alle Grenzen offen. Der technologische Fortschritt trifft da eben auch auf eine moralisch vollkom­men degenerierte Menschheit, deren angebliche Eliten mit solchen Mit­teln nichts anderes anzufangen wissen, als inzwischen über den ganzen Globus herzufallen, um die Menschheit umzubringen, auszuplündern und zu versklaven. So dass man auch den politischen Spitzen und Maschinendenkern inzwischen gar nichts anderes mehr zutraut, als nur noch eine ver­tierte Destruktion der ganzen Welt. Eine Übersicht dazu gibt es hier von Wolfgang Effenberger.

Egal, ob die Gefahr durch das Virus nun echt oder nur virtuell ist – niemand weiss es. Was jeden­falls eintreten wird, ist ein grosser Knall. Es werden sich in den kommenden Wochen so viele Schulden auf diesem Globus anhäufen, dass uns der Schuldenballon definitiv um die Ohren fliegen wird. Und wenn man nach möglichen Motiven sucht, dann war wahrscheinlich das eines davon. - Wem nützt das? Fragen Sie Herrn Gates und Herrn Soros nebst Companeros! Die Bilderberger! Wir nähern uns jedenfalls wieder den Zeiten der Leibeigenschaft – von ganzen Staaten. Und darum ging es dann wohl. Bertelsmannwirtschaft sozusagen. Rein in den Bücherclub und nie wieder rauskom­men, wie es noch in den 1970er Jahren bei denen hiess, die seit Jahren verzweifelt, aber ergebnislos versuchten, ihren Vertrag dort zu kündigen.

*

Die Sciencefiles mit ernsten Nachrichten aus Spanien

Ergänzung hier

*

Corona Krise für mehr Migration nutzen – Berliner Ideologenwahn hat Methode

Es ist das selbe Desaster wie mit Merkels 2 Monate lang verpennter Vorbereitung auf die Krise. Jetzt wollen sie das ganze Land bis zum Anschlag auch noch mit Migranten vollstopfen. Wohl wis­send, dass die sich an die Verhältnisse hier nicht so bald gewöhnen und schwerste Probleme ma­chen werden. Und das Land in der nachfolgenden Wirtschaftskrise ganz exzessive Schwierigkeiten bekommen wird, überhaupt das Überleben und die Sicherheit zu garantieren, und möglicherweise ein Bürgerkrieg vor der Tür steht, den selbst linke Megaidioten nicht gewinnen können. Es kommt einem so vor, als ob dieses Land bis unter das Dach mit linken Wahn-Politikern vollgestopft wäre, die allesamt als potentielle Selbstmordkommandos unterwegs sind wie die Mörder von Stalingrad.

Inzwischen werden ja jene, die kritische Fragen zu den Einschränkungen der Bürgerrechte haben, schon wieder als Rechtsextreme und Verschwörungstheoretiker hingestellt, nachdem man sie schon vorher bis zum letzten Moment exakt genauso hingestellt hat, weil sie im Gegensatz zur ganzen Merkelmischpoke so früh vor der Katastrophe gewarnt haben. In welcher Sparte des Extremismus bringt man dann aber solche gemeingefährlichen Narren und Selbstmordkommandos der Parteispit­zen unter, die überhaupt kein Realitätsbewusstein mehr haben, und noch immer so tun, als wäre al­les noch so wie vorher?

*

Wie sich die Bundeswehr auf den Inneneinsatz vorbereitet

*

Über den ideologischen Eiertanz um die Motive des verrückten mutmasslichen Täters von Hanau

*

Über das Corona Krisen Chaos der heruntergekommenen Bundeshauptstadt

*

Wohin mit dem Öl? - Demnächst negative Ölpreise?

Siehe ergänzend dazu hier

*

Willy Wimmer über die Herkunft des Corona Virus und die zweckmässigerweise geforderte Weltregierung

*

Wie man in der Corona-Krise Migranten erreicht

Hierzu eine globale und ausführlichere Übersicht zur Sicherheitslage von Stefan Schubert

*

Türkei bläst Migrationsangriff auf Griechenland ab

Siehe dazu auch hier

*

Von wo stammt das Corona-Virus? - Über Fragen aus China

*

Über die US-Frackingindustrie im Crash-Modus

Siehe dazu auch die Meldung hier

Und hier

Und vor allem hier

Die scheinen offenbar einen Vernichtungsfeldzug gegeneinander zu führen, der nicht nur den Öl­markt, sondern die Existenz und Lebensfähigkeit von Staaten betrifft. Aber wir sollen ja nicht an Verschwörungen glauben. Interessant trotzdem dazu, was im Voltaire-Netzwerk aus dieser etwas anderen Perspektive zu lesen ist. Und Trump taucht jetzt plötzlich bei Putin auf, wo sie über den Öl­markt und vermutlich auch über die US Sanktionen reden, schreiben sie bei Sputnik News. Siehe dazu auch hier.

*

Wenn der Krieg erst einmal vor Anker geht

Durchaus realistisch. Und Stoff für einen Thriller. Man stelle sich vor, auf einem Atom-U-Boot wird drei Viertel der Mannschaft durch das Virus ausser Gefecht gesetzt. Und das fern von jeder Anlandungsmöglichkeit und medizinischen Hilfe. Sollen ja bei NORAD auch schon so viele in die Bunker abgetaucht sein, um im Notfall das Militär zu führen.

*

Über Südkorea als Vorbild in der Corona-Krise

*

Wann wird der Schalter der Welt umgelegt?

Siehe zur Ergänzung auch hier

Da ist es natürlich nur ein Zufall, wenn der britische Ex Premier Gordon Brown jetzt punktgenau nach der Weltregierung ruft.

*

Nachtrag zum Attentäter von Hanau

*

Zum plötzlichen Tod des hessischen Finanzministers

Siehe ausführlicher dazu hier

Siehe dazu auch hier

*

Über unsichtbare Gefahren und die klimabewegten Opfer von Corona

*

Wenn niemand mehr Miete zahlt

*

Vorwärts! Wir müssen zurück! - Über den Gegenbefehl der Genossen

*

Wie gefährlich ist das neue Corona Virus?

Offener Brief an die Bundeskanzlerin

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie, leitete 22 Jahre das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universität Mainz. Er hat einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin geschrieben mit 5 Fragen, die nach sofortigen Antworten ver­langen, um festzustellen, wie begründet die derzeitigen massiven Einschränkungen unserer Grund­rechte sind. Das Video erläutert die Fragen und deren Hintergrund.“

Ergänzung hier

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier

Und hier noch einmal über den Zahlenkonfetti

*

Willy Wimmer über die erste «Pest» der Globalisierung

*

Über den Trash der Bundesregierung und ihre Lautsprecher

*

Zum politischen Trash von Peer Review

*

Ist die AfD Schuld an der Pandemie in Deutschland?

*

Wenn die SED vor Demokratieabbau warnt

*

Mordspresse

*

Über die neofeudale Weltordnung im Zeichen der Corona-Krise und bemerkenswerte Befehlsketten

*

Warum Mundschutz für alle hilft

Das Problem ist wohl eher, dass es nicht genügend gibt, weil niemand von der Faultierpolitik vorge­sorgt hat. Es hatten alle wichtigeres zu tun.

*

Über einen sich anbahnenden Kollaps des Gesundheitssystems

Das sind wir doch alle recht froh, dass wir bei allem Unglück wenigstens in Thüringen einen roten Ministerpräsidenten haben. Da hat sich Merkels entschlossener Einsatz der letzten zweieinhalb Mo­nate ja gelohnt.

*

Sterbebegleitung als Therapie

*

Über das Wörterbuch der Lügenpresse

*

Über Zahlen, Rechenkünste und das Stochern im Nebel

*

Schwedens Sonderweg in die Pandemie

*

Willy Wimmer über die Widergeburt des Nationalstaates

Das Kernthema lautet eigentlich: Wo bleibt eigentlich in Deutschland eine leistungsfähige Staats­führung, wenn sie einmal dringend gebraucht wird?

*

Patentlösungen zu Corona und Nazimentatiltäten

*

Zu den Rechenkünsten der Sterblichkeitsmathematiker

Hier gibt es Berichte nicht aus dem errechneten, sondern aus dem wirklichen Leben

Hier noch einer von anderer Stelle

*

Ob Merkel die Corona-Krise nur verpennt hat

*

Wenn Grüne die Krankenhäuser dicht machen

*

Was unbürokratische Testaktionen zutage fördern

*

Willy Wimmer über das Ende der europäischen Solidarität

*

Über den Virus-Ballermann der Berge

*

Wenn der Krieg krankheitsbedingt Pause hat

Ist vielleicht doch etwas einseitig gesehen

*

Zu den Unterschieden bei der Corona-Sterblichkeit zwischen Italien und Deutschland

*

Über das Notstromaggregat des Systems Merkel

*

Über Corona Krisenmassnahmen und mediale Frontenstellung

*

Zum Stand der Dinge bei der Corona Infektion

*

Über die Immer-Wieder-Erzählung von den alternativen bzw. privaten fake-news-Verbrei­tern

*

Über den Effekt von Isolierungsmassnahmen bei der Corona-Pandemie

*

Studie zur Letalität der Corona-Erkrankten kommt zu weit niedrigeren Zahlen als die WHO

*

Zur Corona-Panik und ihre möglichen Nutzniesser

*

Über den «totalen» Einreisestop in den Schengenraum und die Folgen

Merkels Wahnsinn hat eben wirklich Methode

*

Über die Schleimspur von Herrn Lindner

*

Über Merkels Totalversagen in der Corona-Krise

Was gesagt werden muss, muss gesagt werden. Egal von wem.

*

Warum das Auseinanderbrechen der EU nach der Corona-Krise immer wahrscheinlicher wird

*

Über die Thesen von Wolfgang Wodarg, Verwschwörungstheoretiker und den ideologischen Linksausleger Transparency Deutschland

*

Spahn über die absehbare Versorgungskrise bei Schutzmitteln

*

Willy Wimmer über den völkerrechtswidrigen Krieg gegen Jugoslawien und Deutschlands Niedergang

*

Absehbarer finanzieller Notstand in deutschen Kliniken

*

Über Vettern- und Basenwirtschaft

*

Über den finanzfaschistischen Putsch in der Weltwirtschaft

*

Wie sich deutsche und schweizer Intensivstationen füllen

*

Thierry Meyssan über eine kommende neue Weltordnung im nahen Osten und Europa

*

Willy Wimmer über den Kriegspräsidenten Trump und die Machtübernahme in Deutschland durch Nichtregierungsorganisationen

*

Warum Deutschland so gut ist mit der Corona-Bekämpfung

Verheisst hier einer den Endsieg, oder hat er nur vergessen, wie in Deutschland die Statistiken zu­stande kommen? Siehe dazu ergänzend hier. Und das hier passt vielleicht auch zum Wunder von Deutschland. Sowie das hier.

*

Zum «Gerichtsurteil» über den Faschisten Höcke

Sie dazu auch hier

*

Bill Gates und die Virus-Pandemie

*

Alexander Unzicker über Deutschlands fast einzigartige Unfähigkeit in der Seuchenbekämpfung

*

Willy Wimmer über Seuchen als Mittel zum Völkermord und zum totalitären Gesellschaftsumbau

*

Es wird immer bizarrer: Merkels Propagandashow mit Krisenbewältigung im Supermarkt

Wie in Nordkorea. Dabei gehört sie eigentlich hinter das Lenkrad, oder wenigstens als Beifahrer in einen italienischen Militärlastwagen, wenn`s der Realität nahekommen und der Lage angemessen sein soll. Oder will Frau Merkel mit dieser simulierten Harmlosigkeit in Zeiten extremer Gefahr und Vorsicht dafür sorgen, dass der Bomber Harris nicht mehr zu uns kommen muss? - Vorausge­setzt, es handelt sich hier um kein Fake.

Siehe dazu auch hier

Merkel hat seinerzeit gefordert und erfolgreich dafür gesorgt, dass Kohl zurücktritt. Wegen der Spendenaffäre. Da gab es wenigstens keine Toten, keinen wirtschaftlichen Totalschaden und auch kein heilloses Kommunisten-Chaos, oder Hass- und Verleumdungsorgien eines politisch-medialen Lynchmobs in diesem Land. Was muss denn noch alles passieren, damit Merkel endlich verschwin­det und zurücktritt, indem einer aus ihrem Narrenkabinett oder aus der Gesamt-Gurkentruppe der CDU endlich einmal so etwas fordert, und sie dafür verantwortlich macht. Offensichtlich besteht die gesamte politische und mediale Elite dieses Landes überwiegend nur noch aus Rosstäuschern, Systemnutzniessern und rektalen Tieftauchern wie zur Zeit der Nazis und der DDR.

*

Fragen zur Corona-Krise

*

Thierry Meyssan über Covid 19 – Propaganda und Manipulation

Siehe ergänzend und vorangehend vom selben Verfasser: Über die Welt nach der Pandemie

*

Corona-Virus: Harmlos oder stellt es alles bisher Dagewesene in den Schatten?

*

Über Gesundheitsminister im Dauerschlaf

*

Schwarz Rot Rot Grün und das Verpennen der Krise

*

Zur Überflüssigkeit der EU in Zeiten der Corona-Krise

Sie ist in diesem Fall nicht nur überflüssig, sondern geradezu tödlich für die Bevölkerung ihrer Mit­gliedsstaaten. Nach dem Motto: «Glauben Sie keinen Gerüchten, sondern nur offiziellen Fake-News der Bundesregierung und der EU.»

*

Über Corona-Partys und totales Kommunikationsversagen der Regierung

*

Neues zur Plagiatsaffäre Giffey

*

Willy Wimmer über Regierungs-Baseball-Schläger zum Schutz vor dem Wählerwillen

Die heutige Dimension der Globalisierung dürfte nur aufrecht zu erhalten sein, wenn Zwang inner­staatlich die Norm wird. Der von der Bundeskanzlerin betriebene Umbau unseres ehemals freiheitli­chen Staates zugunsten einer neuen Ordnung der Nicht-Regierungsorganisationen dürfte eine offene Diskussion nach Ende der Todesseuche nicht überstehen. Darum werden sie allerdings kämpfen und notfalls so viele Menschen nach Deutschland verbringen, daß demokratische Prozesse de facto deshalb unterbleiben müssen, weil sonst die öffentliche Ordnung nicht mehr rudimentär garantiert werden kann. Die Migration ist die innerstaatliche Voraussetzung für die Globalisierung und beides zusammen ist unter den heutigen Umständen das Ende der grundgesetzlichen Freiheit.“

Siehe ergänzend und ausführlich zum Thema auch hier im Fassadenkratzer

Es wird in den Medien, so kann man den Artikel des Fassadenkratzers zusammenfassen, gelogen bis sich die Balken biegen. Um genau das zu erreichen, wovon Wimmer oben warnend spricht.

*

Über Würgereflexe und Pumpguns mit Farbpatronen

Siehe ergänzend auch hier

Da fordert jetzt einer eine Art chinesischer Methode. Nicht überraschend, nachdem unsere Politiker­kaste so lange und ausdauernd tödlichen Hass und Desinformation über dieser Gesellschaft ausge­kübelt hat, dass der jetzt auch wirkt. Auch wenn es im vorliegenden Fall nur Ausdruck von Sarkas­mus ist.

Warum soll es schon wieder der Russe sein, wenn wir das alles doch viel besser können?

*

Vera Lengsfeld über Merkel als Honecker im Endstadium

*

Über eine sich abzeichnende medikamentöse Behandlung des Corona Virus

Folgebeitrag hier

Siehe eine weitere Perspektive in Form einer Vitamin-C Behandlung auch hier angedeutet

*

Über Psychopathen

*

Über Merkels Tote in Italien

*

Ein Kommentar zur Ratlosigkeit des Kommentators

Aber seien wir sicher – Merkel hat einen Plan. Einen Masterplan. Einen riesigen Masterplan. Einen Mega-Giga-Gaga-Master-Monsterplan, wie ihn noch keiner vor ihr hatte. Den verrät sie uns bloss nicht. Wir müssen von selbst drauf kommen. Und dann: - Binggooooouahhoahähhhhhuuuu­uooooooaaaaiiiiiiiihhhhhhhhhhhuuuuuuuuuchchchchchchchchchchchchchchchchchchchchch....................................................................................................!!! Alles nur ein wenig Verwerfung, wie uns Herr Mounk versicherte.

*

Ideologische Phantastik trifft auf Realität

Im nachfolgenden Kommunismus rauchen die Schlote bekanntlich so heftig und schmutzig wie nir­gendwo anders und nirgends nie. Was passiert nun, wenn unseren Nachbarn jetzt auch der Strom knapp wird, und sie wegen der Wirtschaftskrise nicht mehr ausreichend nach Deutschland liefern können? Müssen wir dann selber Wind machen, damit sich die Windmühlen ausreichend drehen? Windmacher unter den schwarzrotgrünen Politikern haben wir genügend. Vielleicht sollten die ganz im Sinne der Linken mal nützliche Arbeit verrichten, indem sie ihre permanenten Heissluftgebläse auf die Rotoren richten. Da dürften wir ganz Europa überreichlich mit Strom versorgen. Und zwar dauerhaft ohne jede Unterbrechung. Tag und Nacht.

*

Bundeswehr vor den Toren der Thüringer Flüchtlingsquarantäne?

Dabei wird es wohl nicht bleiben. Und neuer Nachschub ist ja schon sicher zugesagt. Da kann Herr Ramelow gleich mal zeigen, wo der Hammer hängt. Und die Sichel.

*

Bilder aus Italien

Das hatte Merkel jetzt nicht so im Blick, als sie die letzten zweieinhalb Monate in Thüringen für den Kommunismus kämpfte.

*

Kriseninformationschaos und was der Bürger inzwischen von Merkels Sprüchen als Bedrohung wahrnimmt

*

Über realitätsnahe Kommunismusübungen

Bezieht sich auf Vorgänge, wie sie hier beschrieben wurden

*

Deutschland bei der Transparenz in Gesellschaft mit China und Iran

*

Eine fachliche Antwort auf die Vermutung von Dr. Wogard, das Corona Virus sei harmlos

Gegeben vom Chef der Charité, Christian Dorsten, der in einem sehr erhellenden und sachlichen In­terview ganz explizit auch auf die Bedenken von Dr. Wodarg eingeht. Dorsten ist überzeugt davon, dass wir es derzeit mit einem bislang unbekannten und hochgefährlichen Corona-Virus zu tun ha­ben, das nicht mit den bekannteren und weit harmloseren verwechselt werden dürfe.

*

Willy Wimmer: Wo war die Kanzlerin, als die Hütte brannte?

Gepennt, gepennt, während die halbe Welt brennt. Eine geborene Rosstäuscherin jetzt mit der Natio­nalfahne als Illusionsumgebung. In kurzer Zeit könnten dann Hammer und Sichel auf dieser Fahne sein. Durchaus angemessen, weil wir dann endlich auf dem gewünschten Morgenthauniveau angekommen sind.

Siehe zum Thema auch:Merkel und ihr Katastrophenteam auf dem Olymp der Seuchenbekämpfung

*

Über das zu erwartende Ende der Freiheit

*

Merkel und die Fake News

Tja, wer so viele Fake News verbreitet wie diese Regierung in den vergangenen zwei Monaten, hat sämtlichen Kredit verspielt. Und jetzt warnen sie schon wieder vor unerwünschten Wahrheiten. Reichlich Grund, die Ohren aufzusperren. Denn Merkel wäre nicht Merkel, wenn sie das aktuelle Unheil nicht für ihre Zwecke nach Kräften missbrauchen würde.

*

Lüschenpresse zieht wieder einmal Jorurnalistenpreis ein

Es wird wohl nicht der letzte sein, den sie wiederhaben wollen

*

Schmelzende Pole in renommierten FakeNews Blättern

*

Gesundheitsgefahr durch öffentlich rechtliche Desinformation

Man hat ja den Eindruck das sei seit mehr als zwei Monaten überhaupt deren Kernauftrag. Denn seit dieser Zeit tun sie verbissen nichts anderes als Menschen über die Gefahrenlage zu desinformie­ren.

*

Corona nur Problelauf oder schon Endspiel der globalen Machtergreifung?

*

Schweiz lässt Armee auffahren

*

Über den Sozialdarwinismus einer Bananenrepublik

Es wäre allerdings auch interessant, von den Sciencefiles einmal näheres über die Verfahrensweise der britischen Regierung zu hören. Die lassen nämlich auch die Bevölkerung voll durchseuchen, wie in der Epoche-Times berichtet wird. Und zwar, wie sie dort schreiben, ohne zu wissen, was da­bei herauskommt, weil es derartige Experimente noch nie gegeben hat. «Herdenimmunität» nennen sie das dort, schreibt die Seite. Das wird man dann wohl als darwinistisches Vorgehen bezeichnen müssen. Den Briten gehe es laut Bericht hauptsächlich darum, den Kollaps der Wirtschaft zu ver­hindern. Und sie lassen deswegen alles laufen wie vorher. Nur die Alten und Schwachen sollen zu Hause bleiben. - Tja! Wieviele Opfer das nun kosten wird, weiss natürlich vorher niemand. Wo­möglich enden die Briten dann mit zwei Millionen Toten bei einer heilen Wirtschaft, und die ver­schlafenen Deutschen aus Dummheit und Gleichgültigkeit bei zwei Millionen mit einer kaputten. Sozialdarwinismus war dann letztlich doch wohl beides – der eine nur konsequenter und deswegen mit überlebender Wirtschaft materiell erfolgreicher als der andere. Mit etwas mehr Voraussicht, Verstand und Konsequenz hätten sie es beide auch so abwettern können wie Singapur – mit relativ wenigen Menschenopfern und relativ heiler Wirtschaft in vergleichsweise kurzer Zeit.

*

Macron wörtlich über die Lage in Frankreich – in deutscher Übersetzung

*

Die Bundesanwaltschaft über die Motivlage des Täters von Hanau

Wie man hört, hört man nichts.

*

Das dritte Reich und seine Befürworter

Oder wie man einen nennt, der einen Hit nach dem anderen produziert. Hier gibt es diesen Trash auch im Original. Der Information halber mit so viel Schlagzeuggehacke vom medialen Mülleimer unterlegt, dass man fast nichts davon versteht, was der Mann überhaupt gesagt hat. Aus gutem Grund darf man annehmen. Wenn irgend jemandem so ein zusammengeleimter Mist von NTV auf­hilft, dann denen, welche solche Medien ohnehin schon gern zu Lügenmedien erklären.

*

Warum wir es bei der Corona Erkrankung nicht mit einer harmlosen Grippe zu tun haben

*

Über das Corona-Event als konzertierte Aktion

Siehe dazu auch hier über die globale Machtergreifung

Hat als Hintergrundtheorie auch etwas für sich. Denn wir haben ja in der zurückliegenden Zeit auch andere Beispiele für diese globale Machtergreifung erlebt. Die dauerhaft offenen Grenzen in Deutschland und Europa, denen dann zementierend der UN-Flüchtlingspakt auf dem Fusse folgte, dazu das ganz grosse Bevölkerungsexperiment von Herrn Mounk, dann die sogenannte weltweite Klimakrise, etc. Grossexperimente, bei denen allein schon mit ungeheuren Zahlen von Todesopfern kalkuliert wird – der «grossen Verwerfungen» wegen, und weil ja auch etwas schiefgehen kann, wie der nette Herr Mounk sagte. Da liegt die Mutmassung natürlich nahe, dass hier jetzt Merkels ganz grosse Transformation allein mit hunderten Millionen von Infektionstoten weltweit, verbunden mit einem wirtschaftlichen Totalcrash über die Bühne gehen soll, der ja auch noch kommen wird. Das wird dann in all seinen Folgen vermutlich in die Milliarden von Toten und Kollateraltoten ge­hen. Wo Merkel selbst doch schon fast zwei Millionen Infektionstote davon allein in Deutschland in Kauf nimmt, wenn sie die ganze deutsche Bevölkerung zu 70% durchseuchen lassen will – bei einer WHO-Mortalität von ca 3,4%. Sozialistendenken eben. Wie im Planungsbüro vom Dracula-Kombi­nat. Wenn man das alles global hochrechnet und durchspielt, dann war der Stalinismus in Russland dagegen ein Kindergeburtstag. Wie gesagt: Noch ist das eine Hintergrundtheorie und nicht hinrei­chend belegt. Vorstellbar aber ist es allemal bei der nachweislichen Verkommenheit unserer soge­nannten «Eliten». Denn Beweise für letzteres legt sie täglich haufenweise vor.

*

Wie man mit links Viren verteilt

*

Über das verfaulende Europa in Zeiten der Krise

*

Wie Merkel das Land in den Abgrund führt

*

Über den möglichen / wahrscheinlichen Ursprung des Corona-Virus in den USA

*

Flaschenpost aus Frankreich

Hier noch eine

*

Vor dem (Ermächtigungs)Gesetz

*

Willy Wimmer über Panzer in der Schweiz und den Waffencharakter des neuen Virus

*

Neuerlich ein riesiges Süsswasserreservoir unter dem Meeresboden entdeckt

*

Über den dummen Jakob

Hier gibt es noch mehr Geschichten vom dummen Jakob

*

Glaubwürdigkeitskrise

Glaubwürdigkeitskrise

Glaubwürdigkeitskrise

Glaubwürdigkeitskrise

Glaubwürdigkeitskrise

Tja, Frau Merkel und ihre Platzhirsche, Strassenhelfer, Schlägertruppen und Claqueure hatten in den zurückliegenden zwei Monaten wichtigeres zu tun, als Aufklärung und Maßnahmen gegen sol­che Albernheiten wie Corona zu organisieren. Schliesslich musste das Klima gerettet, der Hitler Höcke verhindert und Merkels Macht gesichert werden.

*

Wie Merkel die Ihren mit der geschlossenen Grenze hinter die Fichte führt

*

Defender Europe 20 wird offenbar abgeblasen

*

Wenn beim Kleber was klebt: Über das epische Versagen der Bundesregierung bei Corona

«Die Grenzen in Deutschland wurden nicht geschlossen. Bis heute kommen so genannte Flüchtlin­ge nach Deutschland, und es sollen weiterhin vermeintliche Flüchtlinge nach Deutschland geholt werden, zusätzlich zu all den anderen, die ungehindert und vor allem ungetestet die Grenzen passie­ren. Der Fetisch der offenen Grenze ist Merkel so wichtig, dass sie sogar einen Teil der eigenen Be­völkerung als Menschenopfer zu bringen bereit scheint, denn ein Menschenopfer bedeutet es, wenn man COVID-19 ungehindert wüten lässt. In Italien sind bislang 1.441 Menschen an COVID-19 ver­storben. Der Lockdown, der frühestens fünf Tage nach seiner Einführung einen Effekt machen wird, hat an der Mortalität bislang nichts ändern können. Wenn Deutschland sich heute entschließen würde, das öffentliche Leben in der Weise zum Erliegen zu bringen, wie das in Italien der Fall ist, der Effekt davon wäre frühestens in fünf Tagen zu spüren. In der Zwischenzeit steigen die Fallzah­len der an COVID-19 Erkrankten munter weiter. 3,4% beträgt der Anteil derjenigen, die an CO­VID-19 sterben, so sagt die WHO. Zwei Drittel der deutschen Bevölkerung, so verkündet Kleber die Merkel Zahlen, können “mit dem Virus Kontakt” haben, also infiziert werden. Das sind rund 55 Millionen Menschen. Bei einer Mortalität von 3,4% kalkuliert die Bundesregierung also mit 1.9 Millionen Toten. Erklecklich.

...

Am Rande sei vermerkt, dass offene Grenzen die Wahrscheinlichkeit, Infizierte ins Land zu holen, erhöhen. Dies mag ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr ins Gewicht fallen, dann nämlich, wenn die Zahl der Erkrankten sowieso jenseits all dessen ist, was ein Gesundheitssystem meistern kann. Bis dahin macht es aber natürlich einen Unterschied, ob man sich neue Fälle quasi hereinholt oder versucht, derer, die nun einmal schon da sind, Herr zu werden. Es macht nur für denjenigen keinen Unterschied, ob neue Fälle hinzugeholt werden oder nicht, der in sozialdarwinistischer Ma­nie eine Art Reinigung der eigenen Gesellschaft vorantreiben will, zum Beispiel die kritischen Al­ten entsorgen will. »

Merkels internationaler Sozialismus produziert seine Leichenfelder schneller als man glaubt. - Maschinendenken eben, um mit Rudolf Steiner zu sprechen.

Siehe ergänzend zum Thema auch hier

*

Vermutungen über den Ursprung des Virus und wie man sie entkräften könnte

Eine interessante Perspektive angesichts dieses Berichts der chinesischen Global Times über die Überlegenheit chinesischer Katastrophenvorsorge in diesem Virusfall.

Vorstellbar ist, dass die Chinesen deswegen so schnell und rigoros-effektiv handelten, weil sie wussten, mit wem sie es zu tun hatten, weil sie es selbst in ihren Labors herstellen. Was nichts dar­über aussagt, wer es eventuell von wo aus freigesetzt hat. Denn es gibt ja angeblich noch die ameri­kanische Variante desselben Virus.

*

Warum die Evolution wirklich Humor hat und mit dem aufgeblasenen Ego von Weltrettern keine Gnade kennt

*

Was kümmert mich mein Geschwätz von Gestern – über einen Wendekleber, der immer noch klebt

*

Eine gegen die Hysterie kämpfende Stimme zum Corona Virus beim Fassadenkratzer

Wenn man die Panikmacher isolieren soll, wie der Doktor Wodarg empfiehlt, dann müsste man jetzt Frau Merkel isolieren, denn die macht jetzt mit ihrer Regierung voll Panik, nachdem sie bis ei­nen Tag zuvor zwei Monate lang Schlafpillen verteilt hat. Angeblich wissen sie es aber jetzt ja bes­ser als vorher und machen deswegen richtig Druck – warum das? Wenn es medizinisch gar kei­nen Anlass dazu gibt?

Was auch, wenn es sich bei dem fraglichen Virus gar nicht um das alljährlich auftauchende, und wie wir wissen, relativ harmlose handelt? Sondern, wie auch von Wimmer und anderen gemut­masst, womöglich doch um ein aus den Waffenlabors – wessen auch immer – freigesetztes syntheti­sches handelt. Was die Chinesen ja inzwischen auch behaupten. Weit aggressiver als jedes bisher bekannte, gegen das es gar keinen effektiven Schutz, weil keine Immunität gibt. Darüber schreibt der Doktor Wodarg nichts. Zieht er diese Möglichkeit nicht in Betracht? Vielleicht ist ihm das zu spekulativ. Vielleicht hat er da nicht den aktuellen Kenntnisstand? Ich weiss es nicht. Bedenklich ist jedenfalls, dass jetzt von einem Tag auf den anderen in Europa und weltweit der Bär los ist, und das bei einem angeblich recht harmlosen Virus, das seit Jahren bekannt ist. Alles nur künstlich geschür­te Hysterie?

Zum Thema Designer Virus berichteten die Sciencefiles erstmals 28. Januar 2020; dann am 1. Februar 2020 und ein weiteres mal am 17. Februar 2020. Willy Wimmer bezieht sich in seinem Beitrag unten auf ein bombenfestes und grundsolides Schweizer Labor, das der dortigen Regierung plötzlich Feuer unterm Hintern machte und eine energische Betriebsamkeit ganz oben auslöste.

*

Über die Folgen der geistigen Quarantäne in Deutschland – eine kurze Dokumentation

Was in dem Bericht nicht gesagt wird: Im entscheidenden Zeitfenster, als man der Bevölkerung sä­ckeweise Sand in die Augen streute und Schlafmittel verabreichte, war seit dem 5. Februar die gan­ze heruntergekommene linke Politmischpoke vollauf damit beschäftigt, die demokratischen Wahlen in Thüringen rückgängig zu machen. Und Merkels Kommunistenmacht dort durch den SED-Mann Ramelow zu sichern. Das zog sich gute 4 Wochen bis zum 4. März hin. Wenn man die Vorlaufszeit bis zur Wahl von Kemmerich und das Gerangel darum, sowie das Organisieren des Mobs auf der Strasse einkalkuliert, wesentlich länger oder mindestens doppelt so lange. Anstatt sich in dem be­deutenden Moment effektiv um das Überleben von 80 Millionen Bundesbürgern zu kümmern als die Warnanlagen schon seit mindestens Dezember laut schrillten. Die auszulöschende demokrati­sche Wahl in Thüringen war absolute Chefsache für Merkel, obwohl sie Frau Merkel gar nichts an­ging, – nicht Chefsache in dieser Zeit war dagegen das Corona Virus, das Frau Merkel sehr viel an­ging. Da liess sie Herrn Spahn Beruhigungsmittel und Verharmlosungsbotschaften über die Medien unter das Volk verteilen, um sich in ihrer eigenen Machtangelegenheit von Thüringen und in der Nachfolgefrage nicht stören zu lassen und die Leute währenddessen nicht auf dumme Gedanken zu bringen. Und brav machten alle Hofberichterstatter und deutschen Lügenmedien zusammen mit dem Mob auf der Strasse das mit. Übrigens in den regelmässigen Rundbriefen von Campact, die ja selber den politischen Mob mit organisierten, war in dieser Zeit nicht ein einziges Mal von solchen Dingen wie Corona die Rede. Sie waren wie Frau Merkel vollauf mit Thüringen und als NGO mit der Organisierung des Mobs beschäftigt, und riefen zu Massendemonstrationen gegen die AfD in Thüringen und gegen die dortigen Rassisten und Nazis auf. Jetzt plötzlich von einem Tag auf den anderen drehen sie voll auf Panik, wenn es auch nur um die Verhältnisse in Italien geht. Von Deutschland ist da im jüngsten Rundbrief noch gar nicht die Rede. Wie die Verhältnisse hier liegen, das ahnen diese Narren noch gar nicht, so unerträglich blöde sind sie.

Während in den sozialen Medien schon sehr früh die hoch angemessenen Warnsignale ertönten – seit Dezember. Im Bayernfunk und anderswo wurden diese dann ja bis faktisch zum offiziellen Ein­tritt der Katastrophe noch verunglimpft und zu Rechtsextremen gestempelt. Woraus man nur ler­nen kann: Wer realistische politische Einschätzungen zu Deutschland hören und überleben will, der sollte wie zu Nazizeiten so schnell er kann Fernseher, Radio und andere Volksempfänger ausma­chen, wo immerzu nur von Merkels Endsieg die Rede ist. Er sollte die Tageszeitung, sein gewohn­tes ehemaliges Magazin für Intelligente, und solche, hinter denen früher angeblich mal ein kluger Kopf steckte, wegwerfen, wenn und weil dort immerzu von Merkels Endsieg die Rede ist, oder wenn und weil diese der SPD gehören. Er sollte sich stattdessen, wenn er den eigenen Untergang vermeiden will, um die sozialen Netzwerke im Internet kümmern, solange diese überhaupt noch zu­gänglich sind.

Denn merke: Wenn der Endsieg in Deutschland vor der Tür steht, dann ist der Untergang nahe. Das gilt, wie wir wissen, gleichermassen für internationale wie für nationale Sozialisten in Deutschland. Und zur Zeit reden verdächtig viele dieser Kommentatoren, Hofberichterstatter und Märchenerzäh­ler von Merkels grossartigen und schnellen Reaktion auf das Virus und ihrem bevorstehendem End­sieg. Zeit also, sich um den Untergang Gedanken zu machen.

Siehe zu diesem Thema ergänzend auch hier zum Thema Verhinderung von jetzigen Grenzkontrollen durch Merkel

„Die Bundeskanzlerin selbst verhindert die Einführung von Grenzkontrollen. Das ist verantwor­tungslos, aber konsequent: Ihr geht es nicht um den Schutz der Bürger, sondern um ihre Macht. Und die hängt am Dogma der offenen Grenzen. Die Corona-Krise wird zur Merkel-Krise.

In der Bundesregierung gab es offenbar Diskussionen, angesichts der Corona-Krise zu tun, was längst die meisten unserer Nachbarländer vernünftigerweise getan haben: konsequente Schutzmaßnahmen an den Grenzen. Mehrere unserer Nachbarländer haben ihre Grenzen weitge­hend geschlossen, Dänemark, Polen, Tschechien, Österreich. In den meisten Ländern werden Perso­nen zumindest aus Risiko-Gebieten bei der Einreise streng kontrolliert. In Deutschland nicht. Man muss nicht lange rätseln, wer das verhindert. Nur die Kanzlerin kann das. Aber warum tut sie es? ...

Merkel kämpft jetzt. Aber wie immer in ihrer Kanzlerschaft kämpft sie nicht für ihr Land und seine Bürger, für die sie Verantwortung trägt. Sie kämpft um ihre Macht, um ihr Vermächtnis. Ihr Einsatz ist, wie immer in den entscheidenden Momenten ihrer Kanzlerschaft, das Wohl und die Sicherheit der Bürger und des Landes. Wenn die Bürger das dieses Mal begreifen, wird es Merkels letzter Kampf in der politischen Arena gewesen sein. “  

Wie gesagt: Verbrannte Erde hinterlassen ist ein massgebliches Ziel. Bomber Harris muss nicht mehr kommen, denn wir machen das mit der ganzen linken Mischpoke und den Lüschenmedien jetzt selbst.

*

The Sky ist the Limit – Deutschlands Umgang mit dem Corona Virus im Vergleich zu Singapur

*

Willy Wimmer: Deutschland für das Virus offen wie ein Scheunentor

*

Historische Sternstunden des deutschen Fernsehens

Siehe dazu ergänzend und kommentierend hier

Ein ausführlicher Hintergrundbericht zum bayrischen Skandalvideo findet sich hier

Das Video aus dem bayrischen Rundfunk ist ein wirklich historisches Dokument dafür, wie man in Orwells Merkelistan medial die Wirklichkeit dekonstruiert und die eigene Bevölkerung auf deren Kosten bis in den physischen Untergang hinein bis zum Schluss durchverblödet. Es hat zeitsympto­matisch durchaus die Dimension von Goebbels Sportpalastrede. Unbedingt sichern bevor es zu spät ist.

Worauf der Kommentator Danisch oben allerdings nicht von ferne kommt, ist der Gedanke, dass hinter dieser aktuellen Verblödung und Verharmlosung gar keine Dummheit und ideologische Be­schränktheit, sondern ein politisches Kalkül stecken könnte. Wo die massenhafte, maximale physi­sche und wirtschaftliche Schädigung des eigenen Landes und seiner Bevölkerung mittels solcher Verdummung durch die eigene Regierung einem klaren politischen Ziel folgt, das von aussen vor­gegeben ist. Obwohl wir so etwas schon lange in sämtlichen von den USA unterworfenen Ländern beobachten können, können wir uns das offenbar für Deutschland selbst nicht vorstellen. Obgleich es absolut naheliegend wäre, wenn wir nur einen Blick über das eigene Land hinaus und auf die po­litischen Vorgänge auf dieser Erde werfen. Wo in vielen Ländern die Regierungen de fac­to als Ma­rionettenregierungen von einer fremden Macht und nicht von der eigenen Bevölkerung in­stalliert wurden, und dann das eigene Land schädigen, indem sie der fremden Herr­schaft der USA und ande­ren Kolonialmächten dienen, aber nicht dem eigenen Land, das sie damit herunterwirt­schaften. Die aktuellen Vorgänge in Lateinamerika und im nahen Osten sind ein Beispiel dafür. Doch in Europa sieht das derzeit kaum anders aus. Und in Deutschland erst recht nicht. Auch da ha­ben wir eine Ma­rionettenregierung wie in jedem anderen Kolonialstaat, die nicht der eigenen Bevöl­kerung ver­pflichtet ist, sondern fremden Interessen dient wie ein Burgvogt im besetzten Land, das wir nach wie vor sind. Es ist so, aber es liegt den Menschen nicht nahe, das für das eigene Land auch so se­hen zu können, weil ihnen ständig eine demokratische Souveränität und aussen-politische Freiheit vorgegaukelt wird, die sie gar nicht haben. - Auch diese Illusion von aussenpolitischer Unabhängig­keit ist politisch natürlich gewollt. Und funktioniert offenbar. Deswegen erklärt auch der Blogger oben alles mit ideologisch gestörter Wirklichkeitswahrnehmung von «Lin­ken». Was ja nur eine Teilwahrheit ist. Denn dabei folgt die massenhaft gestörte Wirklichkeitwahrnehmung von «Lin­ken» selbst so einem von aussen vorgege­benen Kalkül und ist gewollt, und ebenfalls ein Ziel von aktiver Verblödung. Denn jede derartige «linke» Verblödung und gestörte Wirklichkeitswahrneh­mung dient letztlich jener herrschenden Macht, die das alles inszeniert, bzw. über NGOs, politische Parteien, Stiftungen, Verbände, Interessengruppen wie Atlantikbrücke und Medien, sowie die Prü­gel- und Lynchmobs der Antifa und sogenannter «Autonomer» inszenieren lässt, um die politische Willensbildung im besetzten Land und anderswo maximal zu schwächen. Etwa indem man sich die Parteien bis aufs Blut über die Absurdität von zig verschiedenen Geschlechtern streiten, und dar­über massenhaft politische, fi­nanzielle und intellektuelle Resourcen absaugen lässt. Quer zu jeder Vernunft.

Die Vorstellung, die bewusste und lebensgefährliche Verharmlosung angesichts der drohenden Ge­fahren durch das Corona Virus sei Kalkül der eigenen Regierung und diene fremden politischen Zielen, ist offenbar derart monströs, dass der gesunde Menschenverstand schlicht versagt und gar nicht darauf kommt, es könnte so sein und Menschen könnten so etwas tun. Und doch ist es so. Ziemlich regelmässig und selbstverständlich sogar weltweit, wo fremde Herrschaftsmonopolisten in anderen Ländern im Eigeninteresse das Sagen haben. Was vor allem für die USA weltweit gilt, und in zweiter Linie für Deutschland im Europa der EU, die ihrerseits wie Deutschland nach Burgvogt Merkels Pfeife tanzt. Merkel wiederum nach der Pfeife ihrer Auftraggeber in den Vereinigten Staa­ten, und deswegen das Coronavirus EU-weit fast genauso verschlafen wurde wie in Deutschland.

Jetzt, wo die Sache nicht mehr abwendbar ist, schürt Merkel plötzlich mit ihrer öffentlich verkünde­ten «70% - Durchseuchung» Panik unter der Bevölkerung, nachdem das Virus bis auf den Tag zu­vor auf massivste Weise verharmlost wurde. Und jeder, der auf Gefahren aufmerk­sam machte, wie im Filmbeitrag des Bayernfunks lächerlich ge­macht und als Verschwörungstheoretiker oder Rechts­extremer denunziert wurde. (70 Prozent Durchseuchung bei 3%iger Mortalität laut WHO bedeuten bei einem 80 Millionen Volk rund 1,7 Millionen Virustote. Das wird laut ZdF-Mann Kleber von der Bundesregierung eiskalt in Kauf genommen. Das nur als variables Rechenexempel, denn die exak­ten Verhältnisse kennt natürlich keiner. Niemand weiss auch bislang, wieviele der 70 % Durch­seuchten Krankheitssymptome entwickeln. Alles also hoch spekulativ. Und die Kollateraltoten durch den zwangsläufigen Systemzusammenbruch des Gesundheitswesens und der übrigen Versor­gungssysteme sind noch gar nicht eingerechnet.)

Panik und Chaos im passenden Moment zu schüren, nachdem vorher alles in tiefsten Schlaf und Si­cherheit gewiegt wurde, gehört ebenfalls zu den probaten kriegstaktischen Mit­teln, beim «Gegner und seinen Truppen» die Vernich­tung herbeizuführen. Eine panische Bevölke­rung im Chaos, die je­des Ver­trauen in ihre Regierung verloren hat, lässt über kurz oder lang jede Disziplin fahren und prügelt sich angesichts ausgehender Überlebensressourcen natürlich bis aufs Messer um das eigene Überle­ben – jeder gegen jeden. Wobei das Messer inzwischen ganz wörtlich zu nehmen ist. Fak­tisch heisst das bür­gerkriegsähnliche Zustände im Lande und europaweit zu bekommen. Man muss sich nur etwas mit der Geopolitik und dem Verhalten von Grossmächten befassen. Erfah­rene Politi­ker wie Willy Wimmer wissen das natürlich längst und machen daraus im konkreten Fall auch gar keinen Hehl mehr, wie man in seinen diesbezüglichen Beiträgen unten sieht. Wimmers Sicht ist in­zwischen ziemlich unmissverständlich, wenn man die immer noch rudimentär eingeflochtenen di­plomatischen Höflichkeitsfloskeln wegrechnet. Seine Sicht nach meiner Auffassung: Merkel führt die Ihren noch weit, weit gezielter dorthin, wie Hitler die Seinen nach Stalingrad. Dabei ist der von aussen gesteuerte Mechanismus des eigenen Untergangs spiegelbildlich fast exakt derselbe wie sei­nerzeit bei den Nationalsozialisten.

*

Erst Brexit und dann Corexit?

*

Rainer Rupp über die Grossmanöver der Nato vor der russischen Grenze

*

Wenn ein Krisenforscher in der orwellschen Falschwelt lebt

Dann könnte man ihn fast mit manchen anthroposophischen Positivdenkern verwechseln, die Frau Merkels Krisenmanagement wahrscheinlich ein ähnlich hohes Niveau attestieren würden.

*

Was Merkels Coronaverstand so auf die Beine bringt

Siehe dazu auch diesen Beitrag mit dem Vergleich der spanischen Grippe 1918 und Corona heute

*

Wenn die Grenzen zwischen Reichstag und Wort zum Sonntag verschwimmen

*

Über die Gesundheitsempfehlung vom VEB Leichtbetonbauweise

*

Wem man jetzt glauben sollte und wem besser nicht

*

Was der öffentlich mediale Gebühren-Spassmacher so denkt, und was sein Zuschauer

*

Über die Illusion der Willkommenkultur

Wie man sich vor Viren nicht schützen kann, so kann man sich auch vor Grenzübertretern nicht schützen. Das scheint ja irgendwie Merkels handlungsbestimmende ideologische Grundüberzeu­gung zu sein. Daran wird sich wohl nichts ändern, solange man ihr das Heft nicht aus der Hand nimmt. Dass man diesen wahnsinnigen und gemeingefährlichen Kapitän endlich davonjagt, wird aber wohl erst nach dem Untergang der Titanic stattfinden. Das war bei Hitler nicht anders.

*

Was Frau Meike so über überflüssiges Leben denkt

Eben das, was man vor 85 Jahren hierzulande auch schon gedacht hat.

*

Willy Wimmer: Was führt Merkel mit dem Corona Virus im Schilde?

Ihr finaler Brandsatz gegen Deutschland?

Siehe zum Thema auch hier

*

Wie Merkel Leben oder Tod der Bevölkerung verschlafen hat

Absichtlich oder unabsichtlich?

Das Merkel Pressekonferenz-Geschwätz etwas karikiert

Hier die Original-Sprechblasenabsonderung

Ist sie wirklich so dämlich wie sie tut, oder ist das auch nur Schauspiel? Sie hört sich ja inzwischen an wie Honecker.

*

Virus setzt Nato Kriegsspiel vor Russlands Grenzen matt

*

Der Kanzler Habeck und die Folgen

*

Über den langen Marsch durch die Institutionen und das lumpige Individuum

*

Wie man dem linken Terror entgegen tritt

*

Was auf der linken Strategiekonferenz im März in Kassel noch so alles verhandelt wurde

*

Über das Billionen-Miltärbudget der USA von 2021

*

Wenn der Brandstifter den Feuermelder beschuldigt

*

Die Freiheit einfach mal ein bischen aussetzen

Da wird sich mancher Schein-Anthroposoph sicherlich auch mächtig freuen. Und Herr Friedman in seinem netten Zynismus würde vieleicht kommentieren: «Da wackeln dann keine Kandidaten mehr.»

*

Über einen kosmischen Impakt in Syrien vor rund 12800 Jahren

Hier eine deutsche Zusammenfassung dazu

*

Verhaltensempfehlung eines Arztes an seine Praxismitarbeiter

*

Willy Wimmer über das Virus als Waffe und die blitzschnelle Reaktion der Schweiz

Beachtlich war die Geschwindigkeit und Präzision, mit der die Staatsspitze in der Schweiz über­haupt reagiert hat und es war in der Tat die Staatsspitze und nicht der für Gesundheitsfragen zustän­dige Minister. So agieren Staaten, die man noch Staaten nennen kann. Nicht auszuschließen ist, daß die rasche und deutlich dimensionierte Vorgehensweise der Staatsspitze in der Schweiz auch noch andere Ursachen hat. Man könnte dabei an das besondere Institut in der Schweiz für atomare, biolo­gische und chemische Bedrohung in Spiez denken. Der Ruf dieser Einrichtung ist geradezu bom­benfest, international hoch angesehen. Als Nachbar muß man sich fragen, ob sich in Anbetracht der Fragen, die sich zur Seuche ergeben, nicht an den besonderen Charakter des neuartigen Virus jen­seits der medizinischen Dimensionen zu denken ist? Ist es erst durch das wochenlange Verschwei­gen chinesischer Behörden geradezu zu einer Waffe geworden oder war es von vorneherein eine wo auch immer konzipierte Waffe.? Spekulationen werden in den Medien mit offiziellem Hintergrund angestellt. Aber jeder auf der Welt kann sich ein eigenes Urteil dazu bilden, wen oder was dieses Virus trifft. Alles ist so offenkundig, daß es geradezu wie ein Film vor unseren Augen abläuft. „

Abgründige Frage, die Wimmer nachfolgend stellt: «Die Lehmannbrother – Krise habe verhindert, dass die deutsche Industrie völlig zerschlagen wurde. Damit das jetzt nachträglich geschieht, dafür sorgt jetzt das Waffenvirus. - Und die Bundeskanzlerin tut nichts. - Warum?»

Weil Frau Merkel von der grossen Transformation im sozialistischen Morgenthau träumt, und da vielleicht mit Deutschland auch hin sollte? Das darf man sich laut Wimmer selbst weiter fragen. - Sie wartet einfach ab, legt die Hände in den Schoss, und meldet demnächst dann mission accom­plished? Ganz von selbst? Durch Nichtstun?

Also das Virus gibt der deutschen Wirtschaft und Deutschland den Rest. Und das wohl nicht ganz zufällig. So könnte man Wimmers Beitrag in zwei Sätzen zusammenfassen. - Man weiss auch nicht, was dabei erschreckender ist: Der Blick in die Zukunft Deutschlands und der ganzen Welt? Oder der Blick in die schauerlichen Abgründe an Bösartigkeit einer Gruppe von Menschen, die es ohne weiteres in Kauf nimmt, die halbe Menschheit auszurotten, um ihre ganz persönlichen Ziele der Macht über alle anderen zu erreichen. Damit rechnet Wimmer ganz offensichtlich ernsthaft. So ernsthaft wie Rudolf Steiner. Und Wimmer scheint ebenfalls zu wissen wovon er redet. Schliesslich war er lange Jahre in der Verteidigungspolitik der CDU ein Spitzenpolitiker, der genügend hinter die Kulissen blickte. Man darf ergänzend noch hinzufügen: Es gibt eben auch sehr gute Gründe da­für, dass in Deutschland gewisse Akten für 120 Jahre weggeschlossen werden.

*

Thierry Meyssan über den nächsten Krieg nach Syrien

*

Nazis als grösste Schreihälse gegen Nazis

Es gibt Grenzen und eine Grenze wurde von K_I_Z, einer Gruppe, der Frank-Walter Steinmeier et­was abgewinnen kann, überschritten. Faktisch werden alte weiße Männer in einem Halbsatz zu Un­termenschen erklärt, ihnen wird das Lebensrecht abgesprochen und sie werden, in der Tradition der Nazis, zu gesellschaftlichem Ausschuss erklärt, dem man keinerlei Empathie, keinerlei Mitgefühl entgegenbringen muss, über dessen Ableben man sich im Gegenteil freuen kann. Personen, deren Neuronenströme zu solchen Gedanken gebündelt werden können, haben nicht nur den Boden des guten Geschmacks verlassen, sie laufen freudig in den Fussstapfen der Nazis, verwenden dieselben Konzepte, um die Gesellschaft in lebenswertes und lebensunwertes Leben zu untergliedern. Wer zu solchen Aussagen wie K_I_Z in der Lage ist, ist selbst ein Nazi und gibt sich selbst als gescheiterter Versuch der Menschwerdung zu erkennen.

Was man mit solchen Mangelexemplaren macht, ist uns nicht ganz klar, aber vielleicht wissen ja der Bundespräsident und all die anderen, die die #wirsindmehr Konzerte in Chemnitz unter Beteili­gung von K_I_Z gefeiert haben, ein Mittel, um die Nazis, die sie gerufen haben, wieder loszuwer­den.“

Das werden die wohl kaum tun. Und ich halte das auch für eine Verunglimpfung des Herrn Bundes­präsidenten. Denn es ist bei der sprichwörtlichen Weitsicht und Umsicht des weithin erfahrenen Herrn Bundespräsidenten doch eher anzunehmen dass sie wussten was sie taten und welche Geister sie riefen. Und warum und zu welchen Zwecken sie diese Brüder im sozialistischen Geiste riefen. Das alles diente einem edlen und guten sozialistischen Ziel der Menschenerziehung. Alles andere würde den legendär guten Ruf dieses wahrhaft ehrenwerten Mannes beschädigen. Und wir Anthro­posophen sollten uns jetzt freudig zurücklehnen, und stolz darauf sein, dass wir in der ersten Reihe sitzen und lernen dürfen. Wo wir dabei sein und mit allen Sinnen miterleben dürfen, wie Ahriman aus den Menschen und ihren Einrichtungen Maschinen machen lässt. Und wir sollten es uns we­nigstens diesmal sehr gut merken, damit wir dann vielleicht endlich beim vierten Mal besser Be­scheid wissen, nachdem wir nicht nur vorher drei mal in derselben Vorstellung geschlafen haben und zu spät aufgewacht sind, um es zu verhindern. Sondern vielfach dabei auch noch kräftig mitge­macht haben. - Auch ein Herr Hitler, das scheinen die bei den Sciencefiles nicht zu wissen, war ein Verfechter der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft der Anglo-Amerikaner. Die besonders rassistisch, Mord- und raubgierig war. Was Hitler sehr bewunderte. Was man in seinem Buch Mein Kampf schon nachlesen kann. Und diese «vorbildliche» verbrecherische Welt der Anglo-Amerika­ner war auch geprägt davon, die Menschen einzuteilen in Herrenmenschen - das war die eigene ras­sistische Elite vom nordischen Typ - und «Untermenschen» - das waren alle, die eugenetisch an­ders geprägt waren. Nachzulesen bei Hermann Ploppa, Hitlers amerikanische Lehrer. Vielleicht sollten die Sciencefiles mit Ploppa einmal der Frage nachgehen, woher die Nazis eigentlich ihre monströs verbrecherischen Ideen hatten. Und wer sie gross machte? Vielleicht hilft so etwas auch ein wenig bei der Beurteilung unseres geschätzten Herrn Bundespräsidenten.

*

Wie die Klimamafia bei Wikipedia wirkt

*

Über das Viruswunder von Deutschland

*

Das Virus und der Energieblackout

*

Giffey und die Volkserziehung

*

Sozialistischer Sozialdarwinismus unserer «Denk-Elite»

Der Übergang vom «lebensunwehrten Leben» zu solchen Attacken auf den Verstand und zurück ist fliessend. Vorstellbar ist im Sozialismus am Ende alles, wenn erst einmal die Dämme gebrochen sind. Derzeit werden sie mit aller Macht aufgeweicht, damit sie demnächst wirklich brechen. Ma­schinendenken eben. Etwas anderes kann der Sozialismus nicht.

*

Migration als Erdogans Waffe

*

Über Volksverräter und andere Stücke aus der Hölle

*

Nicht alle Pixel auf dem Schirm bei der Umweltministerin

*

Wie man beim Fernsehen und Telefonieren Strom sparen kann

*

Wie man mit ein wenig Kohle in Deutschland klimaneutral wird

*

Über das Verfassungsgericht als Mittel des Staates gegen die Bürger

*

Über Lug und Trug beim IPCC

*

Realsatire bei einem Komiker

*

Die neuen Helfer der Antifa

*

Merkel, die Türkei und die Sicherheitszone in Syrien

Werfen Sie ergänzend noch einmal einen Blick auf diesen Artikel

Eine Geschichte wie von 40 Räubern. Nun, Merkel hatte zusammen mit ihren westwertigen Räuber­freunden das Fell offenbar schon verteilt, bevor sie den Bären erlegt hatten. Und jetzt macht Räu­berbruder Erdogan seine Rechnung an der griechischen Grenze auf. Einfachste Räuberlogik eben. Hat alles irgendwie auch etwas von Kommunismus. Was so eine Bärenjagd für Folgen für die be­troffenen Menschen vor Ort hat, lässt sich hier studieren. Glaubt da jemand, dass so ein Bärenjäger / Soziopath mit den eigenen Landsleuten anders umgehen würde, als mit den Menschen im nahen Osten? Ich glaube da eher an den Weihnachtsmann. Da freuen wir uns doch alle sehr, dass wir so eine grosse und weise Führerin haben, der die christliche Menschenliebe förmlich aus den Ärmeln rinnt. In kräftigem Rot. Wundert sich jetzt noch jemand darüber, warum in Deutschland die Akten der NSU-Morde für 120 Jahre weggeschlossen wurden?

Siehe zum Thema auch hier

*

Die Tagesschau und das 1% erschossener Reicher

*

Über die fehlenden Rechtsterroristen bei Europol

Kurzum, eine sehr überschaubare Bilanz für den Rechtsterrorismus, wenn man die Taten ansieht, aber – wie uns allen täglich eingebläut wird – eine alles überragende Bilanz, wenn man das gesell­schaftliche Echo ansieht. Eine Diskrepanz, die man nur noch irrwitzig nennen kann!

Man könnte also eigentlich die Panikmacher im Land und in der EU mit diesen Zahlen erheblich beruhigen – Quatsch, was für eine absurde Idee! Diese Zahlen sind besonders beunruhigend und ge­fährlich! Denn sie lassen so gut wie nichts von der Nazihysterie übrig, die ja offenbar die einzige verbliebene ideologische Stütze der gegenwärtig Herrschenden ist.“

*

Über Hetzer und Hassisten

*

Jetzt beginnt der deutsche Blitzkrieg gegen das Coronavirus

*

Wirksamer Schutz vor Einbrechern und Plünderern

*

Über linken Strassenterror

Wer die Zwillingsbrüderchen der Nazis sucht, der wird in Merkelistan reichlich finden

Während sein Geschwisterchen kaum sichtbar ist

*

Über das enge Liebesverhältnis zwischen SPD und AWO

*

Was interessiert Merkel die Verfassung

*

Über Thälmannpioniere in Berliner Kita

*

Wenn der Wind mal richtig die Windmühlen dreht, wird es teuer für Deutschland

*

Hubertus Knabe über Gleichberechtigung und Selbstverwirklichung der Frauen in der DDR

Da hätte nach Darstellung des Artikels die DDR auch gleich den Muttertag erfinden können. Den hatte nur leider schon jemand anderes erfunden, die Brüder im Geiste, die der DDR ideologisch recht, rechts nahe standen - Hi, Hi. Sonst hätten sie ihn wirklich noch erfunden.

*

Warum manche noch Zeitungen kaufen

*

Was die NPD mit der SPD zu tun hat?

Laut Berichterstatter das gestörte Verhältnis zur Verfassung

Das wussten wir eigentlich längst.

Die einen sind nur gefährlicher als die anderen.

Und wie gesagt: Laut Europol ist die Gefahr von Links in Europa um ein Vielfaches grösser als die von Rechts.

*

ARD und ZDF als Fake-News Schleudern

*

Europol: Kein Rechtsterrorismus in Europa

Beim Fassadenkratzer

Siehe dazu auch den Originalbericht hier

Wie sagte doch Rudolf Steiner: „Rudolf Steiner am ersten Dezember 1918: „Um was es sich han­delt, ist doch, daß in den ihr Wissen geheim­haltenden Zirkeln des Westens sehr darauf gesehen wird, daß gewisse Dinge sich so herausbilden, daß dieser Westen unter allen Umständen über den Osten die Herrschaft erwirbt. Mögen die Leute heute in ihrem Bewußtsein sagen, was sie wollen, dasjenige, was angestrebt wird, ist, eine Herrenkaste des Westen zu begründen und eine wirtschaft­liche Sklavenkaste des Ostens, die beim Rhein beginnt und weiter nach Osten bis nach Asien hinein geht. Nicht eine Sklavenkaste im alten griechischen Sinne, aber eine ökonomische Sklavenkaste, eine Sklavenkaste, welche sozialistisch organisiert werden soll, welche alle Unmög­lichkeiten einer sozialen Struktur aufnehmen soll, die aber dann nicht angewendet werden soll auf die englisch sprechende Bevölkerung. Darum handelt es sich, die englisch sprechende Bevölkerung zu einer Herrenbevölkerung der Erde zu machen.“ (Rudolf Steiner, Die soziale Grundforderung un­serer Zeit, GA-186, S. 69)

Merkel vollzieht soeben diese grosse Transformation in die Sklavengesellschaftt, zusammen mit den Grünen, Sozialdemokraten und Linken, wie sie Steiner hier beschreibt. Und dazu braucht sie die Nazis. Wenn es keine gibt, dann werden sie in Deutschland im Auftrag anderer eben erfunden. Und damit es bloss keiner merkt, werden sogar den EU-Abgeordneten in Brüssel die Berichte wei­testgehend vorenthalten, damit nur nichts Nachweisbares davon an die Öffentlichkeit gelangt. Spe­ziell dafür, dass das anthroposophische Dummvolk auch nichts davon mitbekommt, gibt es bei de­nen dann Info3.

*

Wie die Klimaküche der Arktis in der ARD brodelt

*

Berlin und die Sicherheitszone in Syrien

Ist ja klar, wenn die nationale Integrität der Türkei durch Syrien bedroht wird

Und überhaupt. Kennen Sie den noch?

«Wenn freundliche Worte nicht helfen, dann haben wir immer noch Arschflugkörper»

Und diese Ä... Äh... Äh... regieren uns heute. Und versprechen uns und der ganzen Welt, das Heil zu bringen. Das haben andere vor ihnen auch schon versucht. Wie wir alle wissen, mit vollem Er­folg.

*

Warum die Nato das Idlib-Desaster der Türkei nicht mit der Kneifzange anfassen würde

*

Staatsknete abgreifen für den Terror von links

*

Willy Wimmer über Merkels «Flüchtlinge» als Kampfmittel gegen Assad

*

Gegen Panikmache bei Corona-Viren

Zumindest scheint der Mann ungefähr zu wissen, wovon er redet. Bleibt dennoch die Frage, auch wenn er Recht haben sollte: Wem nützt die Panik? Als eine von vielen, die uns inzwischen nahezu im Monatstakt heimsuchen und über die Medien verbreitet werden?

Siehe zum Vergleich hier den in eine andere Richtung weisenden Bericht von den Sciencefiles

*

Über den späten Sieg der DDR

*

Merkel und der Angriffskrieg gegen Syrien

Siehe zum Thema hintergründig auch hier

*

Willy Wimmer über Erdogan und die fliegende Torte

*

Über Denuntiation als Grundprinzip von gelebter deutscher Demokratie

*

Vera Lengsfeld über die «nützliche Arbeit» von Herrn Riexinger

Siehe dazu auch hier

*

Wem nützt Covid-19?

Siehe dazu auch hier

*

Über Klimawandel, linke Zensur-Netzwerke und ihre finanzierenden Hinterleute

*

Herr Ramelow und die nützliche Arbeit

Über die «nützliche Arbeit» ist das letzte Wort bei der Linken vielleicht doch noch nicht gespro­chen. Über das andere scheint dort eher Konsens zu herrschen. Viel Protest gab`s beim Auftritt der jungen Dame nämlich nicht. Und Arbeit macht bekanntlich frei. - Quo vadis Deutschland?

Siehe dazu auch hier

Und hier

*

Über die Geisterstadt Wuhan

*

Über die zerstörerischen Kräfte des Weltfinanzsystems

*

Was Sozialisten seit Stalin so dazugelernt haben

Siehe dazu auch hier

*

Über die 10 Gebote der Klimakirche

*

Boris Johnsons Handlungsplan gegen das Corona Virus sieht krankheitsbedingt bis zu 20 % Ausfall bei den Erwerbstätigen vor

Das scheint mir viel zu optimistisch gegriffen zu sein. Müssen ja nicht alle krank sein. Wahrschein­lich dürfte die realiste Zahl von mittelbaren Ausfällen, solcher, die gar nicht krank, sondern wegen Quarantänemassnahmen, Ausfällen bei Funktionsketten oder ähnlichem nur zur Untätigkeit verur­teilt sind, wesentlich höher liegen. Die Zahl der wirklich Kranken ist ja gar nicht entscheidend. Da in unserer eng vernetzten Arbeitswelt und Sozialwelt alles mit allem verwoben ist, dürften enorm viele solcher Funktionsketten komplett zusammenbrechen, sobald eine kritische Grösse überschrit­ten wird. Bei Produktion und Dienstleistungen jeglicher Art. Schulen, Krankenhäusern, Gewerbe, Verwaltung, Sicherheit, Müllabfuhr, Versorgung mit Wasser und Energie etc, etc. Die Situation dürfte in gewisser Weise ungefähr der bei einem Totalblackout nahe kommen. - Man sieht an so ei­nem Beispiel auch, wie eine völlig dekadente und zivilisatorisch heruntergekommene Welt in aller­kürzester Zeit kollabieren kann, weil von der sogenannten Elite in Politik, Medien und sonstwo auf breiter Front nur noch ideologischer und politischer Dünnschiss produziert wird. - Das Resultat ist dann am Ende und wenn es schlecht läuft, Merkels grosse Transformation. Der Krieg aller gegen alle.

*

Keine Viruskrise, sondern eine Unfähigkeitskrise

Da passen solche Angelegenheiten gut dazu

*

Thierry Meyssan über die Hintergründe der türkischen Eskalation in Syrien

Siehe dazu auch hier

*

"Wenn wir das 1 % Reiche erschossen haben ...

Träume der Linken

Siehe auch hier dazu

*

Wie das Eis in der Arktis zunehmend wächst

*

Über den deutschen Polit-Wahnsinn im Umgang mit dem Corona Virus

Natürlich sind Masken kein 100%iger Schutz. Aber eine NP95 Maske hilft zumindest eine Zeit und kann, nachdem sie feucht geworden ist, getrocknet, desinfiziert und wiederverwendet werden (oder im Backofen getrocknet werden – je nach Modell). Der wichtigste Schutz, den eine Maske bietet: Sie verhindert, dass sich Maskenträger ständig an die Nase oder den Mund fassen und auf diese Weise SARS-CoV-2 übertragen. Desinfektionsmittel (antibakterielle Reiniger wie Dettol) tö­ten SARS-CoV-2. Warum sollte man etwas empfehlen, das SARS-CoV-2 tötet? Fällt Ihnen ein Grund ein?

Wieso erzählt ein Präsident des RKI einen solchen Mist? Die Erklärung von Chris Martensen: Viel­leicht will man in Deutschland darüber hinwegtäuschen, dass die Polit-Darsteller, für die Transgen­der-Toiletten so wichtig sind, keinerlei Vorkehrungen für einen Fall, wie den der SARS-CoV-2 Pandemie getroffen haben und Deutschland nun keine zusätzlichen Vorräte an Desinfektionsmitteln und Masken mehr hat. Und weil man beides nicht mehr hat, lässt man erzählen, dass beides sowieso nichts nutzt.

Durchaus denkbar.“

Und so geht das Protokoll einer produktiven Gemengelage von komplettem politischem Irrsinn, vollständiger Unfähigkeit, totalem Realitätsverlust mit abstossendem Zynismus und tiefer Men­schenverachtung weiter. Es ist eben die Fassade Merkels, hinter die gerade geblickt wird.

*

Willy Wimmer über den Absturz Deutschlands und sein Gesicht Merkel

Bedenkenswert Wimmers Bemerkung hier: „Nicht nur das Land wohlgemerkt, wie wir an Endlos-Kriegen des ehemaligen Werte-Westens, Vernichtung der Lebensgrundlagen in weiten Teilen der Welt durch Heuschrecken-Plagen, fürchterliche Erdbeben und jetzt durch lebens-und gesellschafts­bedrohende Seuchen sehen. Dabei weiß man bis heute nicht, ob es sich um einen Virus oder eine Waffe handelt. Dabei ist es unerheblich, ob die Waffenfähigkeit dadurch bewirkt wurde, daß die Warnzeit für den Ausbruch der Epedemie vorsätzlich oder fahrlässig nicht genutzt worden ist. [Hervorhebung J.W.G.] Auflösungserscheinungen greifen um sich und tragen dazu bei, einen bislang unvorstellbaren Vertrauensverlust in Staat, Politik und Medien feststellen zu müssen. „

Das «Virus als Waffe» - Um damit jetzt Merkels, oder mit der Waffe Merkel, ganz wie man`s nimmt, die «grosse Transformation» der Maschinendenker, bzw. das Ende der Zivilisation unter der Inspiration Ahrimans einzuleiten? Oder auch den «Krieg aller gegen alle», von dem Rudolf Steiner hier spricht? Und Herr Erdogan hilft mit seiner Waffe von der anderen Seite? Und die «so­zialistischen Nazijäger» in Medien, Verbänden, NGOs und Politik mit ihrer von der dritten? Dann fehlte zu allem Überfluss nur noch