Studien zur Anthroposophie

Michael Muschalle


Ende Gesamtinhalt Home


Michael Muschalle

Rudolf Steiners Begriff der Denk-Beobachtung

Untersuchungen zur Beobachtungs-Aporie im dritten Kapitel der Philosophie der Freiheit.

Über diesen Aufsatz  (05.12.06)

Kapitelübersicht:

Resümee

Vorwort

1. Philosophische Konsequenzen einer Gleichsetzung von

Denk-Beobachtung und Denk-Erfahrung  (29.11.03)

2. Die heuristische Relevanz des Spaltungsargumentes und

seine Behandlung in der Steinerrezeption  (15.05.03)

3. Ungeprüfte Gleichsetzung des Witzenmannschen

Beobachtungsbegriffes mit dem Steinerschen

4. Witzenmanns erinnerungstheoretischer Lösungsansatz

destruiert Steiners Empirismus

5. Das Spaltungsargument in der Diskussion zwischen Karl

Bühler und Wilhelm Wundt.

6. Basalität, Eindeutigkeit und Plakativität der Steinerschen

Argumente und das seltsame Phänomen ihrer

Unsichtbarkeit

6.1 Lorenzo Ravagli

6.2 Peter Schneider    (07.01.02)

6.3 Wilfried Gabriel    (20.01.03)

6.4 Georg Kühlewind (20.11.03)

6.5 Marcelo da Veiga Greuel (25.08.05)

6.6 Herbert Witzenmann

6.6.1 Nichterfahrbarkeit des gegenwärtigen Denkens bei

Witzenmann

6.6.2 Fehlende Unterscheidung zwischen Erfahrung und

Beobachtung des Denkens (21.11.03)

6.6.3 Witzenmann ersetzt Steiners Spaltungsargument durch

eine erinnerungstheoretische Erklärung und destruiert damit

Steiners Empirismus

6.6.4 Unzureichende Textanalyse

6.7 Michael Muschalle

6.8 Wissenschaftssoziologische Zwischenbemerkung

7. Denk-Beschreibung bei Bühler

8. Denk-Erfahrung, Denk-Beobachtung und

Denk-Beschreibung (31.03.01)

9. Empirische Gegebenheitsbedingung der Beobachtung und

Reflexionsbedingung der Denk-Beobachtung (19.04.01)

9.1 Über das Zusammenfallen von Wahrnehmung und Begriff

und intuitives Denken (23.01.12)

10. Denk-Erfahrung als reine Erfahrung

11. Denk-Erfahrung und Theorie der Basissätze

Anmerkungen (22.07.05)


Top Gesamtinhalt Home